Druckverlust Walther

  • Moin moin und ein schönes neues Jahr.


    Mal eine Frage an das geballte Wissen im Forum.


    Habe mir vor kurzem ein 7 Jahre altes Walther LG300XT von Privat gekauft.
    Es ist definitiv vom Vorbesitzer nur sehr, sehr wenig gebraucht worden.
    Gesamte Schußleistung lag bei etwa 2000 Schuß.


    Bei eingeschraubter Kartusche verliert die Kartusche Luft.
    Der Druck fällt innerhalb von 3-4 Tagen von z.B. 250 bar auf 200 bar.
    Bei abgeschraubter Kartusche bleibt der Druck konstant.


    Nach meiner unmaßgeblichen Meinung ist da wahrscheinlich eine Dichtung defekt.
    Frage : nur welche , und ist Selbstreparatur möglich ?


    Danke
    Herbert

  • Also bei uns im Verein lassen wir das immer von Spezialisten beim Hersteller machen, da es mal zu einem kleinen Unfall kam, sind keine Menschen verletzt worden :) Nur die Decke war ein kleines Loch ;)

    Walther LG 400 Monotec Electronic

  • _Oli hat Recht -
    wenn du keine Ahnung hast, geh zum Händler deines Vertrauens.


    Falls du selbst die Reparatur ausführen möchtest, schau doch erst mal auf die Internetseite von Walther.
    Dort sind Ersatzteillisten mit Explosionszeichnungen zu finden - vielleicht lässt sich der Aufwand dann besser abschätzen.



    Grüße aus dem Allgäu
    Frank

  • Wenn es nur bei aufgeschraubter Kartusche passiert, klingt es, als sei eine Dichtung oder ähnliches kaputt. Kann alles passieren, aber wenn man selbst den Fehler nicht lokalisieren kann, ist der Büchsenmacher/Fachhändler die bessere Wahl.

  • Moin moin.


    @ Oli : Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie bei einem ungeladenen LG ohne Kartusche bei einer
    Reparatur desselben ein Loch in der Decke entstehen kann. Eigentlich nur, wenn ich vor lauter Frust den
    Schraubendreher oder anderes Werkzeug dorthin werfe.
    Und was wechseln die von Euch zu Rate gezogenen Spezialisten denn aus ? Sollte doch aus der Rechnung hervorgehen?


    @ Frank : Die Seite ist mir bekannt und auch bei meinen Unterlagern.
    @ Wikinger : Defekte Dichtung ist ja auch meine Vermutung


    @ all : Nur welche Dichtung ? Das ist die Frage .


    Herbert

  • @ all : Nur welche Dichtung ? Das ist die Frage .

    Hallo Herbert,
    versuche es mal mit dem Ausschlussverfahren.


    Leih Dir von einem Vereinskameraden eine Karusche und schraube die ein.
    Ist dann nach ein paar Tagen kein Druckverlust zu sehen, ist die Dichtung in deiner Karusche defekt.
    Siehe angefügtes Foto, der dunkelgrüne Dichtring.


    Sollte sich auch mit der Kartusche deines Vereinskameraden ein Druckverlust einstellen, bleibt -so denke ich - nur
    noch die Dichtung des Schlagventils als Fehlerquelle über.


    Grüße aus dem Allgäu
    Frank

  • Ist zwar schon etwas älter das Thema,
    aber nun behoben.
    Es war der Druckminderer.
    Mehr kann ich im Moment nicht sagen,liege im Krankenhaus.


    Herber