Sportordnung 2014

  • Hallo,


    gibt es schon Neuigkeiten betreffend der neuen Sportordnung ab 01.01.2014 die 2013 zur Deutschen Meisterschaft im Sportschießen rauskommen soll? Nach meinem Wissensstand gibt es einen Teil 10 Behindertensport. Weiss jemand wie die aufgebaut ist und in welcher Größe ?


    Danke im voraus

  • Hallo,


    gibt es schon Neuigkeiten betreffend der neuen Sportordnung ab 01.01.2014 die 2013 zur Deutschen Meisterschaft im Sportschießen rauskommen soll? Nach meinem Wissensstand gibt es einen Teil 10 Behindertensport. Weiss jemand wie die aufgebaut ist und in welcher Größe ?


    Danke im voraus


    Es wird einen Teil 10 geben, der im wesentlichen das Regelwerk des DBS aufgreifen und dessen Disziplinen für Behinderte übernehmen wird. Künftig kann dann bem DSB neben LG, ZiStu und KK 100 m auch LP, SpoPi, FP, KK Liegen und Dreistellung, sowie Luftgewehr Liegend geschossen werden. Der DBS wird dann künftig keine eigenen Meisterschaften mehr ausrichten. Um dann künftig als Körperbehindert mit schießen zu dürfen, muss man von einem Klassifizierer untersucht und in eine Schadensklasse eingeteilt werden.

  • Hallo Norddeutscher,


    zum Thema Sportordnung 2014 ist mir gerüchteweise nur bekannt, dass es für Pistolenschützen nun auch eine Art "Kleiderordnung" geben soll (die Schießsportausrüster wollen ja auch leben X( ) und - was mich jetzt schon wieder auf eine meiner häufig bestiegenen Palmen bringt:


    Die Sportordnung, die erst 2014 rauskommen soll und die noch keiner kennt, soll schon für die Wettkämpfe ab LM 2013 richtungsweisend sein!!!!


    Also werde wir wohl darauf warten müssen, inwieweit wir i-welche GERÜCHTE aufschnappen können, die uns eine Disquali bei der LM und DM ersparen, falls die Schießjacke doch ne andere Falte wirft als die in der neuen (noch nicht nieder geschriebenen Sportordnung) erlaubte.


    Liebe Grüße von der langsam wieder die Palme runter kletternden Sylvia


    P.S.: By The WAY:
    Auch komplett neue Wettbewerbskennzahlen sind in Sicht - sonst wäre es für die Basis auch auch wirklich zu langweilig!!! :cursing:

  • Hallo,


    Richtungsweisend heißt aber nicht verpflichtend.
    Die Sportordnung tritt 2014 in Kraft.
    Das man sich vorher schon danach richten kann ist ja wohl klar und nicht verkehrt.
    Meist wird es aber für die Schützen so gemacht.
    Dann kann man quasi schon ne Kontrolle mit machen wird darauf hingewiesen was nach der neuen kommenden Regeln nicht passen würde und gut ist.
    Richtungsweisend bedeutet nicht, dass man disqualifiziert wird weil man gegen eine Regel verstößt die noch keine Gültigkeit hat.


    Dann hast du entweder was falsch verstanden, die Gerüchteküche ist sehr schlecht oder jemand hat das in den falschen Hals bekommen.


    Die Kleiderordnung für Pistolenschützen klingt vielleicht bisschen schlimm aber wird sich vermutlich an die internationalen Regeln anlehnen. Das ist aber keine Kleiderordnung wie bei Gewehr. Da werden vermutlich nur die ganzen Anlage in einer Regel zusammengefasst.
    Dinge wie keine Tarnkleidung (camouflage), Jeanshosen sind international verboten...
    Sowas in der Richtung wird da geregelt werden!


    MfG

  • @ Chris006:


    Da freu ich mich heute schon drauf, wenn unsere ganzen älteren Pistolenschützen in Trainingshosen an den Stand müssen 8o

  • ...
    Dinge wie keine Tarnkleidung (camouflage), Jeanshosen sind international verboten...
    ...


    @ Chris006:


    Da freu ich mich heute schon drauf, wenn unsere ganzen älteren Pistolenschützen in Trainingshosen an den Stand müssen 8o


    Was wohl eher passieren wird ist, daß sich noch mehr Schützen zur Landesmeisterschaft abmelden werden. :(


    Und ehrlich gesagt werde ich mir das dann auch überlegen.


    Das mit der Tarnkleidung kann ich ja noch nachvollziehen, wegen der Außenwirkung. Aber JEANS???
    Ich trage nur Jeans, einen Trainingsanzug habe ich nicht - bin ja kein Leichtathlet, was soll ich damit.


    Wenn wirklich so ein unglaublicher Blödsinn auch im DSB Regel werden sollte wird es nach 26 Jahren Mitgliedschaft Zeit eben diese Mitgliedschaft zu überdenken. X(


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • Hi,
    auch die Jeans hat was mit Außenwirkung zu tun.
    Klar gibt es den Breitensport und es gibt den Spitzensport.
    Das mit der Jeans ist auch nur für die Optik. Es handelt sich um SchießSPORT.
    Verkaufe das mal als Veranstalter irgendwelchen Zuschauern (falls sich mal welche verirren) wenn alle in Jeans oder ähnlichen dastehen.
    Stimmt du bist kein Leichtathlet aber du bist ein Sportler und was spricht da dagegen wenn man wenigstens Ansatzweise so aussieht?
    Klar ist es nicht jedermanns Sache aber so wirklich schaden tut es nicht. Und wenn du so auf die Jeans stehst, weil du ein besseres Gefühl hast oder ähnliches, dann zieh sie drunter.
    Lockere Sporthose drüber und fertig.
    Man sieht auch bei anderen Sportarten ältere Menschen und wo ist da das Problem? Klar ist es vielleicht ein ungewohntes Bild aber gewöhnen kann man sich an vieles und international ist es schon länger so und da gibt es auch ältere Schützen und die stören sich auch nicht dran...


    Immer wird davon geredet, dass man den Sport attraktiver machen soll damit der Schießsport einfach mehr beachtet wird. Aber dann davon reden, dass man austritt wenn man keine Jeans mehr tragen darf.
    Was man im Training macht ist egal und wegen den Wettkämpfen mal ne andere Hose anziehen ist doch nicht wirklich ein Problem.


    MfG


  • O mann, das ist nicht Dein Ernst, oder? Ich bin erst dann ein Sportler, oder sehe zumindest so aus, wenn ich eine Sporthose trage? Mann, das ist so lächerlich, das kann ich kaum fassen! :(


    Sportkleidung wird getragen, weil sie optimale Voraussetzungen für den Sport bieten soll.


    Ich würde gerne mal den Gewichtheber, Fußballer, Schwimmer etc. im Trainingsanzug beim Wettkampf sehen.
    Nein, sie tragen die Kleidung, die optimal ist.
    Und als Pistolero ist es schlichtweg EGAL, welche Hose ich anziehe. Und genauso soll es auch sein.
    Glaubst Du wirklich, unsere Gegner sehen uns plötzlich als akzeptable Sportler, weil wir Trainingshosen tragen??
    Oder daß der Sport attraktiver wird, wenn man die Kleidung vorschreibt?
    Soll ich auch gleich noch 20 kg abnehmen, damit ich "ansatzweise wie ein Sportler aussehe"? :huh:


    Es gibt natürlich auch Sportarten, wo traditionelle Kleidung getragen wird, z. Bsp. bei den asiatischen Kampfsportarten und auch Reiten etc.
    Schön, sollen wir uns mit Trachtenjacke und Hut auf den Stand stellen? Das könnte ich eher nachvollziehen als die Sache mit der Sportkleidung.


    Und JA, es IST ein Problem wegen eines Wettkampfes "mal ne andere Hose anzuziehen".


    Ich lache mich kaputt über "Fernsehsportler", die die Sportschau im Trainingsanzug mit Bierchen auf der Couch anschaun, und genauso schüttle ich den Kopf über Schützen, die sich den Anschein des Hochleistungssportlers geben wollen, indem sie einen Trainingsanzug beim Schießen tragen - sorry, wir machen nunmal keine Leichtathletik.


    Schießjacke, -hose und -schuhe sind eine Sache, sehr sinnvoll bei den Gewehrdisziplinen! Aber selbst die sind nicht vorgeschrieben!
    Aber beim Pistolenschießen?? Sorry, da kann ich nur den Kopf schütteln, und NEIN, ich werde sowas sicherlich NICHT anziehn.


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • Das mit der Jeans ist auch nur für die Optik. Es handelt sich um SchießSPORT. Verkaufe das mal als Veranstalter irgendwelchen Zuschauern (falls sich mal welche verirren) wenn alle in Jeans oder ähnlichen dastehen. Stimmt du bist kein Leichtathlet aber du bist ein Sportler und was spricht da dagegen wenn man wenigstens Ansatzweise so aussieht?

    Das klingt nach reiner Augenwischerei. Also wenn ein Zuschauer nicht in der Lage ist einen sportlichen Wettkampf als solchen zu erkennen, nur weil die Sportler keine Trainingshose tragen, dann tut's mir leid, dann sollte der sich vielleicht eine andere Sportart suchen. Wenn man sich mal auf dem Stand umschaut ist Jeanshose die Standardbekleidung für Luftgewehr und Luftpistole und sicher auch weitere Disziplinen, klar, bei einigen Disziplinen sofern keine Schießhose getragen wird, wobei sich Jeanshosen gerade für Pistolenschützen anbieten, da sie schön warm halten und eine gewisse Stabilität zum Einhaken der freien Hand bieten.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Hi,
    ich sage auch garnicht, dass ich es nun für gut oder nicht halte. Wie ich auch gesagt habe ist es wohl eher eine optische Sache.
    International wird es schon eine Weile so gemacht und ich finde es ehrlich gesagt nicht schlimm.
    So wie ich es mitbekommen habe wird es dort auch recht häufig so gemacht, dass einfach die Jeans darunter getragen wird.
    Ob es nun Sinn macht oder nicht sei dahin gestellt.
    Wegen deinem "einhaken" nimm dir nen Gürtel da ist es sogar egal welche Jeans du trägst, dann ist es wirklich immer gleichmäßig. (einfach Gürtel um die Hüfte, meine nicht in den Gürtelschlaufen der getragenen Hose)


    Natürlich ist es fraglich ob solch eine Regel soviel Sinn macht. Bei anderen Sportarten ist es leider nicht viel anders. International wurde die Regel auch belächelt und so wie ich es mitbekommen habe, regt sich da auch niemand auf und findet es nicht schlimm.
    Jede Regel wird als Eingriff gesehen und gegen neues wird grungsätzlich Abwehrhaltung eingenommen. Klar kann man was hinterfragen und muss nicht alles hinnehmen.
    Ob Jeans oder nicht, es bleibt ein Sport das ist klar, aber seien wir ehrlich versuchen die Medien auch die dummen zu fangen. Die eben nicht in der Lage sind gleich den Sport zu erkennen wenn er gerade stattfindet. Der internationale Verband hat es getestet und scheint zufrieden mit dem Ergebniss zu sein. Wenn deswegen in der Sportordnung auch diese Regel vom internationalen Verband übernommen wird ist es doch prinzipiell nicht so verkehrt? Vielleicht gibt es auch Abstriche... (erst ab einer bestimmten Ebene oder sonst etwas) Es steht ja noch nichteinmal fest, was kommt.


    Auch das Sportschießen ist auf "Augenwischerei" angewiesen um die Akzeptanz zu erhöhen. Wieviele Regeln wurden in der Vergangenheit getroffen um eine eventuelle Außenwirkung (so gering wie sie auch ist) zu erhöhen? Es wird sich immer darüber aufgeregt und schlussendlich findet man es zum Schluss garnicht so schlimm.
    Es ist nicht nur beim Sportschießen so, auch in anderen Verbänden werden Regeln getroffen die dem einzelnen nichts bringen sondern nur für die Präsenz sein sollen.


    Und wenn es so ein Problem ist wenn man zu einem Wettkampf ne andere Hose anzieht, dann sollte man das Training überdenken. Das Training sollte so sein wie im Wettkampf, wenn man ein Problem hat die Hose zu wechseln dann muss man auch mit der "problematischen" Hose trainieren.
    Aber das eine andere Hose so große Probleme hervorruft wundert mich schon etwas.


    MfG

  • Auch das Sportschießen ist auf "Augenwischerei" angewiesen um die Akzeptanz zu erhöhen. Wieviele Regeln wurden in der Vergangenheit getroffen um eine eventuelle Außenwirkung (so gering wie sie auch ist) zu erhöhen? Es wird sich immer darüber aufgeregt und schlussendlich findet man es zum Schluss garnicht so schlimm.

    Und wie viele dieser Regeln wurden einfach nicht umgesetzt?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ich muss da Sigges zustimmen. Das mit der Hose ist doch voelliger Bloedsinn. Ich hab einfach kein Bock darauf mich vor dem Schiessen umzuziehen und die Klamotten dann auch noch alle mitzuschleppen. Da werde ich bestimmt den quatsch nicht auch noch im Training machen.
    Ich bin Breitensportler und betreibe den Sport als Ausgleich und Entspannung. Wenn die mit so einem Bloedsinn bei Meisterschaften kommen, dann muss ich mir auch ueberlegen ob ich mir das noch antue...

  • Fast volle Zustimmung.
    Allerdings gibts da für mich nichts zu überlegen, wenn die auch bei den Feuerwaffen
    mit diesem Schwachsinn anfangen bin ich weg, definitiv.


    Ich mach das beim Bogensport nicht mit und werde es auch bei den Feuerwaffen so halten.
    Wenn ich mich verkleiden wollte würde ich in einen Faschingsverein eintreten.


    Quote

    Verkaufe das mal als Veranstalter irgendwelchen Zuschauern (falls sich
    mal welche verirren) wenn alle in Jeans oder ähnlichen dastehen.

    Komischerweise laufen auf Schießsportveranstaltungen, in denen es Zuschauer und sogar Profis
    gibt fast alle Sportler in Jeans rum.


    Quote

    ... und was spricht da dagegen wenn man wenigstens Ansatzweise so aussieht?

    Wie sehen den Sportler aus?


    Aber bevor man wieder über ungelegte Eier diskutiert, kann man den Entwurf der kommenden Sportordnung
    denn schon irgendwo einsehen?

  • Vergesst die Regel mit der Jeans, die wird in die DSB Sportordnung nicht kommen, das ist eine ISSF eigene Sache, vorgeschrieben für Wettkämpfe des ISSF, sprich IWK's, Weltcups, WM Olympia usw
    UND es dreht sich hierbei um eine BLUE JEANS, das ist eine arbeitshose und ist nicht gewünscht.
    Wenn man das umgehen will zeiht man einfach eine Schwarze, Pinke, Rosa, Grüne oder in sonst einer einzelfarbe gehaltenen Jeans und bewegt sich damit innerhalb des erlaubten

  • Bei der Kleiderordnung für Pistoleros geht es übewiegend um Werbung, wo darf diese angeracht werden, welche Größe, wieviele, etc..


    Die Änderung ISSF zum 01.01.13 und DSB erst zum 01.01.14 sorgt bei der Umsetzung natürlich für Propleme. International müssen die Schützen nach dem neuen Regelwerk antreten, national nach dem alten. Alle internationalen Quali-Wettkämpfe, Ranglisten der Kaderschützen und Lehrgänge des DSB werden daher nach ISSF geschossen. Wie die Deutsche geschossen wird, steht noch nicht fest. Unser Landesverband wird sich nach dieser Entscheidung richten und die LM entsprechend austragen.


    Weiterhin bitte bedenken: Die Ausschreibung legt die Regeln fest. Z. B. es wird geschossen nach den Regeln des DSB mit folgender Änderung ...

  • Weiss jemand in welchem Format die neue SpO erscheinen soll? Die Katagorien von 1 bis 9 bleiben so, oder sollen Veränderungen vorgenommen werden? Im Internet ist nichts konkretes zu finden.


    Gruß Norddeutscher

  • Ich habe so das gefühl das sie im moment selber noch nicht wissen wie sie die rausbringen.


    Vorallem kommen die Disziplinen des DBS auch noch hinzu, beeutet das die Schützen die im moment im DSB und im DBS starten sich überlegen müssen wo sie starten wollen, usw.


    Da sind noch einige Baustellen.

  • Das Format soll in dieser Größe (A5) bleiben, ob nun die Blätter im Ringordner 4 oder wie bisher 2 Löcher haben steht noch nicht fest. Ich tippe mal auf 4, damit jeder einen neuen Ordner braucht :cursing: . Die Einteilung bleibt. Teil 0 >>> Algemeines, Teil 1 >>> Gewehr, Teil 2 >>> Pistole, usw.. Vieles aus dem Teil 0 soll in die spezifischen Teile mit rein. Ob für die Disziplinen des DBS ein eigener Teil oder ob sie entsprechend der Disziplin in den jeweiligen spezifischen Teil kommen weis ich leider nicht (haben wir nicht ausführlich darüber gesprochen).


    Gruß


    Reiner

  • Ob für die Disziplinen des DBS ein eigener Teil oder ob sie entsprechend der Disziplin in den jeweiligen spezifischen Teil kommen weis ich leider nicht (haben wir nicht ausführlich darüber gesprochen).


    Wer hat den da mit wem aus welchem Anlass wo gesprochen?


    BBF

  • Im Rahmen der Kampfrichterweiterbildung in unserem Landesverband haben wir zum Sachstand der neuen Sportordnung bzw. die Umsetzung der internationalen Regeln ins nationale gesprochen. Schließlich müssen wir ja wissen, nach welchen Regeln wir bei welchen Wettkampf "pfeifen" müssen.


    Vieles ist bereits "in Sack und Tüten", weil es 1 zu 1 von ISSF übernommen wird. Durch die Integration des DBS und der zeitig sehr späten Entscheidungen über das neue Regelwerk (teilweise erst Mitte Dezember) verbunden mit einer umfassenden Änderung (vieles aus Teil 0 geht in die spezifischen Teile) ist es nicht möglich die neue Sportordnung zum 01.01.13 rauszubringen. Sie wird druckmäßig zur DM erscheinen und zum 01.01.14 in Kraft treten.


    Die dadurch entstehenden Differenzen zwischen ISSF- und DSB-Regelwerk werden im Rahmen der Ausschreibungen geregelt.