Was würdet ihr machen??

  • Hey Leute!!
    Will auch mal wieder ein Thema öffnen.
    Ich hab in letzter Zeit sehr viel trainiert und auch wirklich gut. Gestern hatte ich Wettkampf. Sprich 2 Wettkämpfe
    Da hat sich folgendes ereignet:
    Ich hab zwar beide Punkte geholt, aber die ergebnisse waren an sich scheise find ich.
    Hatte beides mal 392, an sich gut denken sich bestimmt ein paar...aber nicht ich, wenn man folgendes beachtet.
    1. Wettkampf: 98, 100, 97, 97
    2. Wettkampf: 100, 99, 97, 96


    Ich stelle mir die Frage, warum sind die letzten beiden serien so schlecht..Ich hab keinen richtigen grund ausfindig machen können...nur das ich vielleicht die tage vorher relativ viel um die ohren hatte und relativ wenig schlaf hatte für meine verhältnisse...


    ich wollte nur mal fragen was würdet ihr machen/denken woran es liegen könnte


    mit freundlichen grüßen


    andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Na bei den Resultaten bist du kein Schützenamateur hm ;)


    Ich würd mich kein Kopf machen wegen einem Wettkampf, wirklich nicht. Wenn du Bundesliga schaust dann passieren solche Serien dauernd, auchden guten Schützen...


    Schiessen passiert grösstenteils im Kopf und wenn da nicht alles optimal passt, dann hast halt so einen Tag und da kannst du die Wand nauf, das ist halt so..


    Ich versuche mich dadurch konstant zu trimmen indem ich immer 70 Schuss training machen wann immer möglich, 10 zum aufwärmen und dann 60 Schuss Wettkampfserie... aber vermutlich machst du das eh auch ähnlich.


    Mach dich ned verrückt, wenn man so schiesst wie du, dann weiss man ja dass man es kann... das ist einfach im Kopf ;) Da hilft nur mehr Wettkämpfe und schlechte Tage abhaken :thumbsup:

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Hallo,


    erstmal Gratulation zu den wirklich tollen Ergebnissen. Es ist schon ein wenig komisch, wenn ich dir mit meinen 10 Ring schlechteren Ergebnissen Tipps geben möchte.


    Ich könnte mir vorstellen, dass du dir des Sieges einfach schon sehr sicher warst und so die Konzentration unbewusst etwas nachgelassen hat. Du hast sicherlich ein paar Ringe Vorsprung gehabt nach den ersten 20 Schuss und wusstest, dass du den Sieg relativ ungefährdet bekommst. (meine Meinung; wenn es aber ein knapper Kampf war, was ich mir bei deinen ersten 20 Schuss nicht vorstellen kann, ist diese Theorie aber hinfällig)


    Darum würde ich mir keinen Kopf machen, denn wenn es drauf ankommt (siehe die ersten Serien), warst du immer voll da und wirst es bestimmt auch hinten raus sein, wenn es nötig ist.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Dingo spricht da schon viele sehr gute Überlegungen aus. Ich kenn dich zwar nicht, aber ich selbst bin auch so ein Typ dafür... Wenn ich merke, der Punkt gehört mir, dann kann es sogar auch mal passieren dass ICH das sichere Ding noch umdrehe... Zumindest im Training, aber ich denke im Wettkampf wäre ich ähnlich...
    Anderer Ansatz, der mich nicht loslässt und den du selbst schon erwähnt hast: Stress und (evtl. stressbedingter) Schlafmangel wirken sich beide nicht sonderlich förderlich auf die Konzentration aus, noch schlimmer natürlich in der Kombination. Wenn du dann noch zu den absoluten Durchhängezeiten (mittags oder abends, so ~20 Uhr) geschossen hast, dann ist es durchaus möglich, dass du nicht 100% da warst, sondern eben nur 95, 98%. Und schon rutscht der eine oder andere Schuss nimmer so durch, wie man es gerne hätte, weil das Timing beim Abzug nicht passte, weil man auf eine Kleinigkeit im Anschlag nicht geachtet hat, weil die Kopfhaltung nicht passte oder weil einem die müden Augen auch mal einen Streich gespielt haben.
    In deinen Sphären sind es ja nur noch die Winzigkeiten, die den Unterschied machen, und da spielt mehr die körperlich-geistige Verfassung mit rein, weniger irgendwelche technischen oder grundsätzlich mentalen Probleme.
    An deiner Stelle würd ich mir da keine großartigen Gedanken drüber machen, wie das mit den Ergebnissen ablief (ok, man sollte den Teil mit dem Nachlassen überdenken, wenn man sowas revue passieren lässt, kommt man sich meist selbst auf die Schliche). Aus meiner Sicht wäre aber das wahrscheinlich Wichtigste, den Grund für die Schlafprobleme loszuwerden, soweit irgendwie möglich.

    SG Unterhaching
    1. Mannschaft (Bezirksliga A München)
    RWK-Schnitt: 390 ist das Ziel :)


    Kreissparkassen-Pokal--->2. Runde

  • Danke für die Glückwünsche.


    Es könnte wirklich daran liegen, dass ich die Tage davor so wenig Schlaf hatte. Waren auch anstrengende Tage. Normal ist es nicht so, dass ich so viel "Um die Ohren" hab. Ich werde die Woche wieder öfters trainieren und den Kopf einfach versuchen abzustellen. Am Wochenende hab ich dann einen Länderverlgeichskampf und da werde ich sehen ob es anders wird.


    Nach den ersten 20 Schuss war ich mit 2 bzw 4 Ring vorne. Meine Gegner sind mit 389 bzw 388 aus dem Stand.
    Ich bin eigentlich ein sehr langsamer Schütze und hatte noch 2-3 Minuten jeweils übrig von der Gesamtschießzeit.


    Und ich bin über jeden Rat froh, egal wie gut man schießt ;)


    Ich hatte eine Wette mit meinem Trainer dieses Jahr an der Bayerischen Meisterschaft gehabt. Es ging dadrum, wie oft ich besser bin als er^^
    Wir beide haben 5 Disziplinen geschossen...Ich habe die Wette gewonnen..5 mal war ich besser als er.


    Danke über eure Antworten


    Andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Vielleicht wäre es besser,wenn Du Dein "Scheiß"-Ergebnis mit Deinem Trainer besprechen würdest. Der kennt Dich sicher besser als alle anderen hier im Forum. Sorry, 392 Ringe "Scheiße" zu finden - mir fehlen die Worte. ?(


    Jeder hat mal einen schlechten Tag - vielleicht hast Du einen noch schlechteren erwischt???? Wird sicher bald wieder besser..... lasse es uns wissen!!!

    Ohne Mut zur Niederlage - keine Sternstunde.

    Edited once, last by red gecko ().

  • Auf einem solch hohem Niveau zu jammern, ist sicher nur für einen elitären Kreis bestimmt. Da kann kaum jemand mitreden, wenn er nicht selbst so gut schießt.


    In erster Linie sind die Fehlschüsse wahrscheinlich reine Nachlässigkeit in deinem Ablauf. Sprich minimale Unkonzentriertheit, Ablenkung etc... Der wenige Schlaf der vergangenen Tage kann mit da reinspielen.


    Für eine nähere Betrachtung wären noch weitere Angaben nötig, die nur du beschreiben kannst.
    1.) Wie waren deine Fehlschüsse. Deutlich daneben, oder eher ganz knapp?
    2.) Wie war dein Gefühl bei den Fehlschüssen? Hast du es vorm Abziehen schon geahnt? Oder warst du dir sicher, dass es eine 10 ist.


    Wenn man es als Schütze schafft sein eigenes inneres Gefühl zu "lesen", dann kann man viele seiner Fehlschüsse per Selbstanalyse schon herausfinden und sich mit seinem Trainer besprechen.


    Wenn es an Feinheiten geht, hilft dir eine Scattanalyse über längeren Zeitraum weiter. Ich würde in der Trainingsvorbereitung mal 4 Wochen mit Scatt auf Meyton (oder anderes eSystem) schießen und dann den Schießrhythmus, sowie Haltezeiten kontrollieren. Schon minimale Abweichungen in deinem Rhytmus - wie gesagt durch Ablenkung, Geistesblitze im Kopf etc - können den Ablauf unsauber werden lassen. Das kann man aber ohne elektronische Hilfe nur schwer analysieren. Wenn du dann deine Ablenkungen (egal ob es dann eine 10 oder 9 ist), deinem Trainer direkt nach der Schussabgabe mitteilst, bekommst du in den 4 Wochen eine relative aussagekräftige Einschätzung. Du musst halt nur alles aufschreiben und jedem Schuss zuordnen können. Aber dafür ist der Trainer ja da. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass solche Analysen im Schießsport nur sehr selten und von ganz wenigen Trainern gemacht werden.


    vg, Marco

  • Danke für die Zurechtweisung. Ich schieße in der Tat nicht in dieser hohen Liga, weshalb es mir dennoch erlaubt sein dürfte, mein Erstaunen in Worte zu fassen: Man wirkt nicht besonders souverän, wenn sportliche Ergebnisse mit skatologischen Ausdrücken kommentiert werden.


    Aber in Bayern wird ja gerne herzhaft geflucht......!

    Ohne Mut zur Niederlage - keine Sternstunde.

  • Hi Gecko, mein Kommentar richte sich nicht an dich, sondern an die Ausgangsfrage! Sorry, wenn das falsch bei dir angekommen ist.
    Bin mir nicht sicher, ob ich das jetzt falsch verstehe mit dem "skatologisch". Ich wollte lediglich Aufzeigen, wie du selbst Ursachenforschung betreiben kannst. Die Lösung kann ich leider nicht bieten.


    vg, Marco

  • Die 9er die ich geschossen hab, waren alle nicht weit weg. Maximal 9,5...ich hatte eigentlich das Gefühl das es schon ein 10er sein müsste...hatte die gleiche Vorbereitung wie bei den anderen Schüssen gemacht...Möglich das ich ein paar zu lang gehalten hab, was ich aber eigentlich unter Kontrolle hab. Könnten auch Ermüdungserscheinungen des Auges gewesen sein, weil der Stand war an sich hell, aber an der Scheibe hinten eine Grüne Wand gezogen...Hab mit gelben filter und Gelbem ringkorn geschossen. Ich werde das auf jeden Fall im Auge behalten, aber es sollte nicht zur Gewöhnung werden:(


    andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Ich hab zwar beide Punkte geholt, aber die ergebnisse waren an sich scheise find ich.

    Hallo MarcoM, ich meinte mit meinem Satz: "Man wirkt nicht besonders souverän, wenn sportliche Ergebnisse mit skatologischen Ausdrücken kommentiert werden", obiges Zitat von dem jungen Schützen.

    Ohne Mut zur Niederlage - keine Sternstunde.

  • Mahlzeit Leute!!
    Habe gestern Abend mit der Scatt trainiert. Und es war wirklich gut zu sehen warum ich manchmal die 9er schieß...Ich hatte einen Zielfehler wo ich überhaupt nicht auf der 10 gestanden war. Und sonst eher kleine Fehler..
    Serien waren so: 99,99,99,98 davor hatte ich ohne Scatt trainiert aber ohne ergebniss, also nur für das Gefühl.
    Am Wochenende wird sich zeigen was im Wettkampf geht.
    Danke für die vorangegangen Antworten


    Andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Wenn du vereinzelt immer wieder mal nen 9,8 oder 9,9 hast würd ich mir keinen Kopf machen, weil du sie am einen Tag nicht kriegst aber am anderen dafür umso mehr 10,0 hast. (d.h. in den ersten 2 Serien hattest eben ein paar 10,0 anstatt den 9,9)
    Wenns dir aber auch mal passiert, dass du 2 9er hintereinander schießt handelts sich eher um ein taktisches Problem...
    Vom psychischen Aspekt her könnte ich mir denken, dass wenn du schon mit 100 und 99 anfängst, daraus insgeheim mitten im Wettkampf Schlüsse auf das Gesamtresultat ziehst... Solche Gedanken sin tödlich v.a. bei so nem hohen Niveau... Wenn ich so gut anschieß, dann denk ich mir immer "jetz komm hols heim" und manchmal hab ich dann im letzten Streifen genauso viele 9er wie in den 30 Schuss vorher ^^
    Abhilfe schaffen kann man dadurch, dass man vor dem Schuss, der einem für ziemlich wichtig für den weiteren fließenden Wettkampfverlauf erscheint (z.B. erster & letzter Schuss einer Serie), vortäuscht, d.h. zuvor 3 mal den Schuss aufbauen und in Gedanken ausführen.

    Kevin Knott (1993)
    Freischütz Zeitlarn I
    Bayernkader, Oberpfalzkader
    Bestleistungen: LG: 397, KK: 1153, EM: 589

  • jaa man muss wirklich mehr wissen als nur die serienergebnisse... 8|
    hast du dabei etwas gedacht? dich zu sicher gefühlt?
    oder war es die konzentration die nachließ? ausm rhythmus gekommen?
    hast du eine erklärung, vermutung?
    ansonsten kann ich dir raten, weiß ja nicht wie, was ihr trainiert einfach 60-80schuss ernsthaft trainiern... um konzentrationskondition zu bekommen...


    nur 2-3 mins über wettkampfszeit?? das ist sehr langsam 8) ich bin auch immer soo langsam gewesen, bis mir einmal die zeit nicht langte.. nun bin ich etwas schneller aber hab immernoch probleme mit rhythmus... :pinch:
    gruß :D

  • Hey!!
    Würde eher sagen, das es unkonzentriertheit war. Zu sicher hab ich mich eigentlich nie gefühlt. Hab immer gewusst meine gegner können das gleiche schiesen. also hab ich voll durchgezogen eigentlich in dem sinne...
    Hatte ja letztes WE vergleichskampf. und ja den ersten hatte ich 586. Da hab ich mir zu viel gedanken gemacht. Am sonntag dann hab ich wirklich an nichts gedacht und bin mit nem richtig"Mir ist egal was ich zam bring" Gefühl rein..und mit 593 raus. des hat gepasst. auch die trainings in letzter zeit verlaufen richtig gut. immer so 395 im Schnitt. Des wochenende ist dann Rangliste in Dortmund und da zählts dann.
    Danke für alle antworten!!
    Andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied