"Rauchen im Schützenheim" (Bayern)

  • Liebe Schützenkamerad(innen/en),
    "Rauchen im Schützenheim" (Bayern)!
    Ist das heute noch ein Thema? Wie regelt ihr das?
    Freue mich über viele Meinungen
    SIG

  • Bestehen da noch Gründe oder Möglichkeiten das überhaupt zum Thema zu machen?


    In unserem Kreis fehlt es bei allen Vereinen am zusätzlichen Raucherraum, allerdings dürfte auch kein wirklicher Bedarf bestehen.

  • Hallo,


    warum sollte das ein Thema sein? Auf Schießständen und in Gaststätten darf ja sowieso nicht geraucht werden. Aber davon ganz abgesehen: Gerade in Sportheimen ist es doch selbstverständich, dass man nicht raucht bzw. zum rauchen vor die Tür geht, oder?


    Beste Grüße


    Gerhard

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Rauchen selbst ist kein Thema mehr, dafür aber E-Zigaretten. Hier sind wir noch zu keiner einheitlichen Lösung gekommen und die Emotionen kochen hoch.

  • Hallo,


    ja in deinem Falle, wie kannst Du dich erdreisten einen Schützenmeister Parole zu bieten und das als Neuling? Ich gehe davon aus, dass Du keinen Wert mehr legst auf so viel Egoismus.Wir wissen es ist verboten, trete ihn auf die Zechen wie man bei euch sagt.


    Gruß Kogge

  • Hallo zusammen,


    wir haben uns schon lange vor dem gesetzlichen Verbot geeinigt, dass nur draußen geraucht wird. War überhaupt kein Thema.


    Bin selber Raucher und habe aber auch zuhause noch nie drin geraucht.


    Gruß
    Stefan

  • Mich als ehemaligen Raucher (seit ca. 15 Jahren Frischluftatmer) hat es nachhhaltig daran gehindert, in einen Verein einzutreten, in dem im Gemeinschaftsraum (=Aufenthaltsraum mit Ausschank, zentral gelegen) das Rauchen genehmigt/geduldet ist, wobei der Verein aufgrund seiner breiten Aufstellung (Field Target fehlt leider!) sehr interessant ist.

  • Hallo,


    ich bin leidenschaftlicher Nichtraucher seit 28 jahren. Nun werden die Raucher alle verdammt zum größten Teil und in eine Ecke gestellt. Alles wird verboten unser Staat entwickelt sich so langsam zu dem was wir nicht wollen, wir werden nur noch gegängelt, dass vorweg.


    Natürlich finde ich es genauso wenig toll wenn man mir die Luft zum atmen nimmt, und es ist nicht gut bei einer größeren Menschenansammlung voll gepafft zu werden. Ich stehe auch voll auf der Seite derer die sagen beim Sport hat das Rauchen nichts zu suchen, schon gar nicht im Vereinsheim. Aber nun ist der große Schützenball oder andere Feste, habt ihr schon mal gemerkt wie so eine Feier kaputt gemacht wird durch die rein und rauslauferei der Raucher. Es gibt Möglichkeiten der Saalbetreiber für gesunde Frischluft zu sorgen, wenn geraucht wird. Das ist natürlich eine Geldfrage und einer Gesetzesänderung. Ich kann jeden verstehen der gegen das rauchen ist, aber als früherer starker Raucher habe ich auch Verständnis für die Raucher. :thumbsup:


    Kogge

  • Es ist ja nicht so, dass das Rauchen verboten wäre, aber ist es denn wirklich zuviel verlangt vor die Tür zu gehen? Bei größeren Festen hast du doch immer Bewegung, da sitzt doch keiner den ganzen Abend auf seinem Stuhl und starrt Löcher in die Luft, aber wenn sich die Raucher in Scharen vor der Tür versammeln, dann macht das nicht die Veranstaltung kaputt, sondern dann ist das vor allem ein guter Indikator, dass die Veranstaltung wohl nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist. ;)

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ich habe kein Mitleid mit Rauchern, die während einer Veranstaltung zum Rauchen den Saal verlassen müssen oder bei einem Übungsabend im Dezember bei Kälte rausgehen, um sich eine Zigarette anzuzünden. Mit mir als Nichtraucher hatte über Jahre hinweg keiner Mitleid, als ich an jedem Schießabend dem stickigen Dunst von mehreren Egoisten ausgesetzt war, denen es egal war/ ist, ob Kinder im Raum sind oder nicht. Das nenn ich mal geistige Reife und handlungsorientiertes Denken von Erwachsenen :thumbdown:

  • aber wenn sich die Raucher in Scharen vor der Tür versammeln, dann macht das nicht die Veranstaltung kaputt, sondern dann ist das vor allem ein guter Indikator, dass die Veranstaltung wohl nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist.


    Hallo Geronimo,


    da kann ich nicht ganz mit dir übereinstimmen. Wenn wir einen Vereinsball haben, sage ich mal zwischen 60 und hundert Personen, fällt es schon auf wenn viele hinausgehen. Dazu muss ich sagen, für den DJ ist es auch nicht angenehm. Unser Bzirksball im Oktober mit über 1000 Teilnehmer da gebe ich dir Recht, da fällt es wirklich nicht auf.


    Zu dir Michael B, was du geschrieben hast, da stehe ich ganz auf deiner Seite. Ich gehe davon aus das Du nie geraucht hast, aber warum gleich ich habe kein Mitleid. Jeder muss wissen was ermacht und trägt auch die Konsquenzen für sein tun. ^^


    Es grüßt euch Kogge

  • Naja, ob du nun fünf Minuten zum pinkeln, zum rauchen oder für beides rausgehst, ist eigentlich egal und für die anderen auch nicht unterscheidbar. Aber wo du schon den DJ erwähnst, unglückliche Musikwahl oder generell zu laute Musik kann auch einen Teil dazu beitragen, die Leute vor die Tür zu treiben. ;)

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Naja, ob du nun fünf Minuten zum pinkeln, zum rauchen oder für beides rausgehst, ist eigentlich egal und für die anderen auch nicht unterscheidbar.


    Für mich i.d.R. schon. Raucher riechen typischweise anders, besonders intensiv kurz nach dem Reinkommen :cursing:. Von daher wäre es mir manchmal recht, wenn sie gänzlich draußen blieben (oder sich vorher luftdicht in Folie einschweißen ließen). Ich habe früher selbst geraucht und finde es heute nur noch eklig ...

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Naja, da muss man durch, so mancher müffelt ja auch nach ganz anderen Sachen. :D

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • (oder sich vorher luftdicht in Folie einschweißen ließen). Ich habe früher selbst geraucht und finde es heute nur noch eklig ...


    Hallo frank 17,


    eins habe ich festgestellt, viele die früher selber rauchten sind heute schlimmer als die, die noch nie geraucht haben. Jeder soll mit seiner Leidenschaft glücklich werden so lange alle regeln eingehalten werden. Aber bewußt drauf hauen wo man selber dazu gehörte, find ich übertrieben unfair. Du hast sicher auch nicht danach gefragt ob es störend ist, wenn Du geraucht hast.
    Kogge

  • Hallo frank 17,


    eins habe ich festgestellt, viele die früher selber rauchten sind heute schlimmer als die, die noch nie geraucht haben. Jeder soll mit seiner Leidenschaft glücklich werden so lange alle regeln eingehalten werden. Aber bewußt drauf hauen wo man selber dazu gehörte, find ich übertrieben unfair. Du hast sicher auch nicht danach gefragt ob es störend ist, wenn Du geraucht hast.
    Kogge


    Kogge,


    im Gegensatz zum Nichtraucher besteht halt beim Nichtmehrraucher wie bei jedem anderen Süchtigen da noch eine erhebliche Rückfallgefahr, daher die für manchen übertriebene Ablehnung.