Das es sowas noch gibt ?

  • Hallo Königstiger,


    ich weiß, was Du meinst, halt mich aber erst mal noch zurück.


    Er war wohl schon vor 20 Jahren damit die absolute Ausnahme.



    Haste das auch mal probiert? Ich kriege damit jedenfalls überhaupt nichts geregelt.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Ich glaube das findest du heute nicht mehr!


    Mir ist niemand bekannt der noch damit schiesst!



    Gruß


    HWM

  • Wenn ich das Gleiche meine wie Ihr, dann konnte ich damit mit einem G3 auf 400m ebenfalls 10er Schießen (natürlich ebenfalls liegend). Wenn die mittlerweile doch sehr getrübte Erinnerung nicht täuscht, fand ich das noch nicht mal so anspruchsvoll. Allerdings schossen wir wohl auf einem Sandsack aufgelegt.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.



  • Es gibt bei uns in der Nähe noch einen Verein, der damit sein Preisschiessen veranstaltet. In Schießbuden werden diese "Einrichtungen" wohl auch noch gerne verwendet. Naja, bei meiner militärischen Ausbildung war das immer der Grund dafür, dass ich mich ein zweites oder drittes Mal zur Zielerreichung anstellen durfte.

  • Mein Vereinskamerad hat vor einigen Jahren darauf geschworen, sowohl bei Luft als auch bei KK. Mittlerweile ist er aber davon abgekommen, weil er damit einfach über ein bestimmtes Limit nicht hinaus kam.

  • Was sind eigentlich die Vorteile einer solchen Vorrichtung? Mit einem normalem Ringkorn kann man doch viel besser zielen, da dort "einfach" der komplette Kreis perfekt in das Ringkorn passen muss. So muss man doch noch abschätzen, dass das Korn genau mittig unter der Scheibe liegt?

  • Wenn man gute Augen hat, ist das möglich, es erleichtert auf jeden Fall das Abziehen. Bei dem Raimond ist das, wie Murmelchen richtig bemerkt hat, seit mehr als 20 Jahren bekannt, dass er einer der ganz wenigen ist, die das noch benutzen.

  • Es gibt bei uns in der Nähe noch einen Verein, der damit sein Preisschiessen veranstaltet. In Schießbuden werden diese "Einrichtungen" wohl auch noch gerne verwendet. Naja, bei meiner militärischen Ausbildung war das immer der Grund dafür, dass ich mich ein zweites oder drittes Mal zur Zielerreichung anstellen durfte.



    Hallo Wilhelm,


    ja bei unseren Schützenfesten oder Pokalschiessen im Historischen Verein wird auch noch von den meisten Schützen das Balkenkorn geschossen! Obwohl die Schützen die sportlich ( auf Scheibe ) schiessen auch hier ein Ringkorn benutzen. Hier wird aber dann auch auf Gipspfänder oder eben Holzadler angelegt!


    Sportlich auf Scheibe kenne ich niemand der noch mit Balkenkorn schiesst!




    Gruß


    HWM