Maßmunition vs. Stativ..

  • Schönen guten Abend,
    bei mir sieht es im Moment so aus, dass ich ein Paar € in der Hobbykasse habe, nachdem sie doch dieses Jahr arg geplündert wurde (FWB 800, neue Schiesshose, neue Jacke). Jetzt stehe ich vor der Entscheidung entweder nen Munitionstest und Kauf von 5000 Schuss Maßmunition oder noch paar € drauflegen und ein Stativ zulegen. Schiesse so 360 im RWK-Schnitt, Tendenz langsam aufwärts... bin gespannt auf eure Meinung.


    Gruß aus Nordhessen
    Steffen

  • Ich würde dir einen Kompromiss vorschlagen: Maßmunition kaufen und aus Stativ selber bauen. Reicht für den Anfang auch und es gibt recht gutes Grundmaterial für wenig Geld im Baumarkt. Auf dem Bild ist ein Stativ von einem Jungschützen aus unserem, das er selbst gebaut hat, erfüllt seine Zwecke und hat nur 20,00 EUR gekostet und ein bischen basteln.

  • Stellt sich die Frage wirklich?
    Maßmunition selbstverständlich! Wer einmal die optimale Munition für sein Gewehr hatte und dann z.B. mit einfacher Vereinsmunition und seinem Gewehr geschossen hat, weiß wie unterschiedlich die Streukreise sind.
    Ich habe 2 Sorten Maßmunition. Die eine hat einen kleinen Streukreis, die andere hat aber einen noch kleineren Streukreis. Beide Sorten sind in der oberen Preiskategorie (KK Munition). Das ist es mir wert.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • War dann letztenendes auch nicht wirklich schwer, manchmal hilft der Zufall mit.
    Hab mich für die Anschaffung von Maßmunition und Stativ entschieden.
    Stativ Tec Hro 2.0 gebraucht von E-gun für 108€ und morgen gehts zum Munitionstest, hab mich entschieden, je nachdem wie die Vereinsmunition läuft, die wir hier haben, dann entweder noch 2500 oder 5000 Schuß Premium Munition zu nehmen. Im Verein liegt Holme "Match" herum, bin mal gespannt wie die aufm Teststand aus dem 800er Fwb läuft. Werd dann mal paar Schußbilder posten...

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr