Vorderlader/Westernwaffen

  • Hallo allerseits,


    bin seit langer Pause mal wieder hier. Und das gleich mit 2 Fragen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich gerade hier richtig bin.


    Zum einen: gibt´s hier im Forum eine "Abteilung" (oder so), die sich für Vorderlader interessiert?


    Und 2. folgendes: Hatte heute mit einem Kollegen eine kurze Diskusion über Western und -waffen. Dabei kamen wir auf das Thema "fanning" (oder so ähnlich). D.H, der Abzug wird "festgehalten" und der Abzug mit der Handkante der anderen Hand nach hinten "gezogen". Ich hoffe man versteht was ich meine. ?( Ist das eigentlich "sinnvoll" oder schadet das nur der Waffe? Viel schneller wird man dadurch doch auch nicht schießen können? Oder?? Gerüchteweise hab ich mal (vor längerer Zeit) gelesen, das jemand den Abzug entfernt hatte und dann halt eben nur mit dem Hahn "geschossen" hat.


    Ich hoffe keiner Ente aufgesessen.


    vlg Joachim

  • Mit dem fanning hat der Geübte Cowboy ein Sperrfeuer gelegt
    Ich denke mal nach 100000Schuß Training wirst du auch etwas Treffen. Wenn du den Abzug in der richtigen Stellung hast wird der Mechanik nichts Passieren.

  • Es bringt gerade bei Grobmotorikern einen erheblichen Zeitgewinn. Ob Du es brauchst musst Du für dich selbst entscheiden, eine Überarbeitung der Waffe ist empfehlenswert.


    Eine Disziplin dafür bei uns kenne ich nicht, ich kenne aber auch nicht alle.


    Karl

  • Wenn Du das schnell machen willst, würde ich vorher mal das Timing des Revolvers
    von einem Büchsenmacher überprüfen lassen der sich mit sowas auskennt.
    Wenn das Ding zündet während die Trommel noch nicht ganz arretiert ist,
    kann es u.U. häßlich werden.


    Ob es überhaupt Schießstände gibt, die sowas zulassen ist eine andere Frage.

  • Ich antworte dann mal euf deine Erstens:


    Also, eine eigene Abteilung gibt es nicht und so weit ich weiß, haben sich auch noch nicht so viele zum Vorderlader schießen geoutet. :-)


    Dann fang ich mal an.


    Ich schieße seit Januar offiziell Vorderlader.

  • Zum einen: gibt´s hier im Forum eine "Abteilung" (oder so), die sich für Vorderlader interessiert?


    Hallo,


    also ich wäre an so einer "Abteilung" auch interessiert. Mir sind vor einigen Wochen ein Steinschloss- und ein Perkusionsgewehr kostenfrei zugelaufen (Erbin hatte keine Verwendung).


    Eine entsprechende Erlaubnis (§ 27 SprengG) hätte ich auch. Leider fehlen mir die ganzen Kleinteile (Geschosse, etc) und deshalb habe ich bis jetzt noch nicht einmal damit geschossen.


    BBF
    .

  • Zunächst mal Danke für die vielen und schnellen Antworten.


    Das mit dem fanning war nur so eine Frage aus Neugierde. Wir kamen halt so in´s Gespräche und da ich mal was darüber irgendwo irgendwie gelesen hatte, mußte ich halt meinen "Senf" halt dazugeben. Ehrlich gesagt, ich weiß micht, ob ich es bei meinem Ruger machen würde. Er kostete zwar "nur" 130Teuronen, aber nur so zum Spass die Waffe eventuell vielleicht zu demolieren..... . Nööö, muß nicht sein,


    Zum Thema Vorderlader. Habe, wie gesagt, den Ruger und zwei einschüssige. Sowie die Erlaubniss nach § 27. Den "Kleinkram" habe ich auch und einen Verein in der Gegend habe ich auch ausfindig gemacht. Was fehlt, ist das nötige Kleingeld. Sprit ist ja nicht gerade billig und mein Konto nicht gerade randvoll. Schwarzpulver kostet auch etwas Kleingeld. Und das Wissen was über diesen §27 hinausgeht fehlt auch. Das wenige Wissen, habe ich aus Zeitschriften und Büchern. Aber vielleicht werde ich ja hier etwas schlauer.


    In diesme Sinne.


    vlg Joachim

  • Seit Januar haben ich und mein Freund ca. 3 kg Schwarzpulver verbraucht:-)


    Die Kugeln gießt mein Freund selber, das hält die Kosten etwas in Grenzen.


    Das Kilo Schweizer 2 kosten bei unserem Händler 63 € .


    Ich schieße nur Perkussion ( Gewehr und Pistole ), mein Freund auch die Steinschloßdisziplinen, also Pistole, Gewehr und Muskete.

  • ...
    Habe, wie gesagt, den Ruger und zwei einschüssige.
    ...


    Moin!


    Nur um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen: Falls Du nicht nur just for fun VL-Revolver schießen willst, sondern auch Wettkämpfe, wirst Du mit dem Ruger beim DSB Probleme bekommen, da ist er nämlich nicht zugelassen (fehlendes historisches Vorbild, Schraubenfern, evtl. verstellbares Visier etc. etc. ...).


    Aber Spaß kann man ordentlich haben mit dem! ;)


    Nur DSB-Wettkämpfe, die kann man halt nicht damit schießen, leider.


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • In was für anderen Verbänden kann man denn mit dem Ruger schießen? Wo kann man das überhaupt? Ich hab mal den einen oder anderen Verband, der mal in einer Zeitschrift stand per E-Mail angeschrieben, aber es kam nicht viel positives dabei rum.


    Kann man denn, wenn der Verein in dem man schießt im Verband XY ist, im Verband YX schießen? Und wie kriegt man raus, ob da mit Vorderladern gschossen bzw wann und wo und wie Wettkämpfe sind?


    Mal eine andere Frage in ähnlicher Richtung: Gibt es in NRW Westernvereine? Ich meine auch solche, die auch antworten!? Ich habe mehrmals einen Verein im Süddeutschen zwecks Info´s angeschrieben, aber auf die Antworten werde ich wohl noch in 100 Jahren warten.


    vlg Joachim

  • In was für anderen Verbänden kann man denn mit dem Ruger schießen? Wo kann man das überhaupt? ...


    Ich kenne nun nicht alle Sportordnungen aller Verbände, aber zumindest bei der
    Schwarzpulverinitiative -> KLICK!
    und beim
    BDS -> KLICK!
    kannst Du mit dem Ruger starten.


    Der deutlich größere und bekanntere Verband ist dabei der BDS.



    Kann man denn, wenn der Verein in dem man schießt im Verband XY ist, im Verband YX schießen? Und wie kriegt man raus, ob da mit Vorderladern gschossen bzw wann und wo und wie Wettkämpfe sind?



    Du kannst in so vielen Vereinen und Verbänden Mitglied sein wie Du willst.
    Du kannst auch nur in 1 Verein Mitglied sein und in den anderen als Gast schießen (dann natürlich nicht im Wettkampf).


    Ob in den Verbänden Vorderlader geschossen wird sollte am einfachsten in deren Sportordnungen zu erfahren sein, denke ich mal ... 8)




    Mal eine andere Frage in ähnlicher Richtung: Gibt es in NRW Westernvereine? Ich meine auch solche, die auch antworten!? Ich habe mehrmals einen Verein im Süddeutschen zwecks Info´s angeschrieben, aber auf die Antworten werde ich wohl noch in 100 Jahren warten.


    vlg Joachim


    Sorry, da muß ich passen.


    Was meinst Du mit Westernvereine? Hobbyvereine, die sich mit Amerikanistik allgemein beschäftigen, oder Schützenvereine, die mit Westernwaffen schießen?


    Wenn es um das Westernschießen geht, das sogenannte CAS, das betreibt der BDS (Link siehe oben).


    Eher statisches Schießen mit Westernwaffen gibt es auch in einigen Landesverbänden des DSB, da solltest Du Dich mal durch die "Liste B" arbeiten ...


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • Quote

    Mal eine andere Frage in ähnlicher Richtung: Gibt es in NRW Westernvereine? Ich meine auch solche, die auch antworten!? Ich habe mehrmals einen Verein im Süddeutschen zwecks Info´s angeschrieben, aber auf die Antworten werde ich wohl noch in 100 Jahren warten.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass du hier alle notwendigen Ansprechpartner finden wirst
    Willkommen auf der Homepage des LV 4


    BBF

  • Danke für die vielen informativen Antworten. Werde mich da nächste Zeit durcharbeiten. Wird nur etwas dauern. :)

  • ...gibt´s hier im Forum eine "Abteilung" (oder so), die sich für Vorderlader interessiert?


    Leider nicht; würde es aber auch begrüßen, wenn es so eine Vorderlader-Abteilung gäbe.
    meint
    Wolfgang (der ein begeisterter VL-Schütze ist)

  • ...Aber es macht einen riesigen Spaß!


    Welche VL-Waffen werden hier von den Forenmitgliedern geschossen?
    Aber um gleich mal Butter bei die Fische zu tun, ich schieße für
    Regel 7.10 (Perkussionsgewehr) eine Scheibenbüchse "Greuling", Kaliber .38",
    Regel 7.15 (Perkussionsfreigewehr) eine überarbeitete (gekürzte und mit einem Futterlauf versehene) Gibbs von Pedersoli im Kaliber .40"
    Regel 7.20 (Perkussionsdienstgewehr) die Replika eines Württembergischen Gewehrs M.1857 von Pedersoli.

    VL-Kurzwaffen schieße ich nicht.


  • Welche VL-Waffen werden hier von den Forenmitgliedern geschossen?
    ...


    Perkussionspistole: Pedersoli Le page .44
    Perkussionsrevolver: Pietta Remington Match .44


    Außerdem habe ich noch eine Pedersoli-Hatfield .45, aber VL-Langwaffen schieße ich nicht im Wettkampf, nur alle paar Jahre mal zum Spaß.
    Die Hatfield habe ich noch nicht 100%ig im Griff, da suche ich noch die optimale Ladung ...


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • ...Die Hatfield habe ich noch nicht 100%ig im Griff, da suche ich noch die optimale Ladung ...


    Was schießt Du denn? gepflasterte Rundkugel oder Maxiball?
    Bei der gepflasterten Rundkugel sind so 40 bis 45 Grain Schweizer Pulver Nr. 3 immer eine gute Ausgangsbasis für die Suche nach der optimalen Ladung.

  • Ja, Pflasterkugel.


    Hm, das Problem dabei wäre halt, daß ich nur Schweizer 1 sowie Wasag PP für meine Kurzen brauche, eine 3. Sorte wäre ein logistisches Problem (Aufbewahrung!).


    Ich habe aus der Versuchsphase mit dem Pietta noch etwas Schweizer 2 (kleiner Rest), aber Schweizer 3 habe ich gar keines, und wie gesagt, mind. 1 Pfund kaufen, welches dann rumliegt, ist nicht möglich.


    Werde mal mit dem Nr. 2 testen, mit etwas reduzierter Ladung im Vergleich zu Deinem Vorschlag.
    Kann aber dauern, wie gesagt, nur alle paar Schaltjahre darf die Hatfield mit auf den Stand. ;)


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)