Gehörschutz = Musik?

  • Weiß jmd ob es erlaubt ist statt einem Gehörschutz - Musik zu hören?


    In der Sportordnung hab ich da natürlich nichts gefunden..

  • Hallo Florian,


    während des Trainings habe ich nichts dagegen. Im Wettkampf ist allerdings soweit ich weiß zumindest bei Luftgewehr und Luftpistole kein elektronischer Gehörschutz erlaubt.


    Beste Grüße


    Gerhard

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ich kenne einige Schützen, die direkt vor dem Wettkampf ihre Lieblingsmusik hören. Hab kürzlich was gelesen, dass Leute die oft ihre Lieblingsmusik hören glücklicher sind.... Es gibt auch Vereine, die ihre Schießstände beschallen, einer davon ist z.B. Hilpoltstein. Die ersten Minuten findet man das ein bisschen störend aber man gewöhnt sich schnell daran. Mal sehen ob ich das nächstes Jahr in meinem Verein durchsetzen kann.
    Früher mal war ja am Schießstand diese "Flüsteratmosphäre" Gesetz, in vielen Vereinen ist das ja heute noch so. Auf potentielle Nachwuchsschützen wirkt diese Stille eher abschreckend.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Wir haben bei uns zwei mal mit Musik geschossen, die Ergebnisse sind identisch, die meisten kommen auch gut zurecht.
    Es waren aber fast nur junge Schüzten am Stand, die einen ähnlichen Geschmack hatten.
    Bei älteren wird dies vermutlich nicht ganz so einfach...
    lg
    Gusti

    Gusti Sp.
    SG Diana Lorenzenberg
    Jugendsprecher
    Disziplin: LP(/LG)
    Gaujugendteam Ebersberg

  • Das haben wir zum Training auch schon öfter gemacht. Dabei kommt es ganz darauf an was man abspielt. Als ich eine Comedy-CD eingelegt habe gingen die Leistungen deutlich in den Keller. Während der Jogamusik sind dann weitaus mehr 10er gefallen.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Also soweit mir bekannt ist, ist es beim Wettkampf nicht erlaubt. Hab aber schon sehr oft mit Musik trainiert - einfach den Radio laufen lassen. Ist denk ich sehr gut um richtig abzuschalten und sich nicht aus seiner Konzentration bringen zu lassen. Bringt auch dann bei Wettkämpfen sehr viel, wenn´s mal im Finale wirklich laut hinter einem wird.
    Hab mal in Frankreich bei einer Armbrust EM im Finale gestanden, und da ist es nicht einfach wenn eine riesige Schulklasse hinter einem Lärm erzeugt 8) da muss man schon gut abschalten können.


  • muss ich dich leider korrigieren es sind generell wieder elektronische Gehörschützer erlaub doch diese dürfen nur Sprachsignale verstärkeb,empfänger un d alles was darüber geht ist verboten

  • Ja aber wird Musikhören per Kopfhöhrer überhaupt als Gehörschutz gewertet?! Oder als mp3-Player im Ohr :D

  • elektrische Geräte (mp3-player...) sind am Stand verboten.


    Wenn man mal ein Training mit Musik machen will würde ich eher auf eine Stereoanlage zurückgreifen,
    aber nie Kopfhörer als "Gehörschutz" verwenden!!!!!



    Gruß Peter

  • Wir schießen bei uns im Verein inzwischen alle Rundenwettkämpfe mit Musik im Hintergrund. Anfangs gabs zwar ein paar die gemurrt haben (vorallem die älteren). Aber mittlerweile haben sich die meisten dran gewöhnt. Es gibts zwar ab und an noch gejammer über meinen Musikgeschmack...aber bei 24 Ständen kann mans net allen rechtmachen :D

  • Also soweit mir bekannt ist bei Meisterschaften die Benutzung bzw. Verwendung eines elektronischen Geräts(Handy,Gameboy,MP3....) verboten. Letztes Jahr wurden bei uns im Bezirk 3 Schützen diqualifiziert. Dem Einspruch wurde nicht stattgegeben da es in der Sportordnung (irgendwo) stehen soll.

  • genau so ist es.


    Elektronische Geräte jeder Art (Handy, MP3-Player usw.) sind am Stand bei offiziellen Meisterschaften verboten.

    Markus Mitter
    SG Wendlstoana Putzbrunn e.V.
    Disziplin: LG :thumbsup: , LP, KK-SpoPi


    Gaujugendleiter Gau München Ost-Land

  • Also soweit mir bekannt ist bei Meisterschaften die Benutzung bzw. Verwendung eines elektronischen Geräts(Handy,Gameboy,MP3....) verboten. Letztes Jahr wurden bei uns im Bezirk 3 Schützen diqualifiziert. Dem Einspruch wurde nicht stattgegeben da es in der Sportordnung (irgendwo) stehen soll.


    es steht definitv irgendwo drin, wir hams letztes Jahr auf da Bezirksmeisterschaft mal gesucht, weil eine Schützin bzw. deren Mutter behauptet hat das man mit MP3 Player schießen darf.....

  • Früher mal war ja am Schießstand diese "Flüsteratmosphäre" Gesetz, in vielen Vereinen ist das ja heute noch so


    ;) Dann geh mal zu einem Bundeligawettkampf da gehts nämlich ab wie auf einem Volksfest und vorne stehen ein paar und schiessen mal schnell 395 Ringe

  • Ich finds auch eigentlich SChwachsinn. Aber wird schon seinen GRund haben...


    Zu den Rundenwettkämpfen: In unserer Bezirksoberliga ("Oberfrankenliga"), die im System 5 Einzelschützen gegeneinander läuft, läuft im Hintergrund auch immer Musik. Aber des stört eigentlich keinen bei normaler Musik. Aber einmal ging dann Heavy Metal an: Da konnte man schon sehen, wie durch die Bank nur 8er und 9er fielen. Nur ein Team, das immer mit Metal trainiert, hat normal weitergeschossen^^

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Servus,


    ich finde es angenehm wenigstens beim schießen nicht mit Musik berieselt zu werden. Spätestens bei Heavy Metal würde ich den Schießstand verlassen. So etwas tue ich mir nicht an. Im Nachwuchstraining könnte ich mir allerdings eine dezente Untermalung mit Musik durchaus vorstellen.


    Beste Grüße


    Gerhard

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“