Großkaliber macht auch Spaß

  • Hallo,


    eines vorne weg: Ich möchte keine Diskussion aufmachen, ob nun eine GK-Pistole oder eine LP-Pistole besser ist. Ich möchte schlicht von meinen Erfahrungen berichten.


    Bisher schoss ich immer Luftdruckdisziplinen, mal Zimmerstutzen und öfters Kleinkaliber. Und ein paar Schuss mit einem Feuerstutzen (GK-Langwaffe) waren auch dabei. Mir macht das alles nach wie vor Spaß, nur das Klettern in die Ritterrüstung nervt manchmal etwas, aber das hat man bei Feuerstutzen/ Zimmerstutzen Tradition und LP ja auch nicht.


    Vor kurzem hatte ich mal die Möglichkeit eine .357magnum Pistole auszuprobieren und damit einige Schuss zu machen. Hier mein Erfahrungsbericht mit der vermeintlich "bösen Waffe" (wenn man manchem Politiker und Aktionisten glaubt):
    Anfangs war ich natürlich etwas aufgeregt, da man ja denkt "die GK die schlägt aber ordentlich", auch die Beteuerungen des GK-Schützen, dass sich die Pistole fast wie eine LP bewegt, halfen da wenig. Ich stand also da, hatte schweißnasse Hände und dachte nur: Hoffentlich rutscht mir die Pistole nicht beim ersten Schuss aus der Hand.
    Ich zielte also, und drückte ab - und siehe da: nichts flog weg, ich hielt die Pistole (dank guter Einweisung) anscheinend genau richtig. Erster GK war dann auch gleich eine 8. Ab diesem ersten Schuss machte es nun Spaß, da ich wusste, wie sich die Pistole verhielt. Die nächsten Schüsse kamen schon ohne Angst, jedoch machte ich einen typischen Anfängerfehler, indem ich unbewusst beim Abdrücken die Waffe nach unten drückte, um so den bevorstehenden Schlag der Waffe auszugleichen.


    Auf alle Fälle machte es mir richtig Spaß und ich habe auch vor, das mal wieder zu wiederholen. Was für mich nun feststeht: Es ist keinesfalls eine "böse Waffe", ganz im Gegenteil, das ist genauso Sportschießen wie die LGs oder KKs dieser Welt. Und man kann das GK-Schießen nicht mit dem Luftdruckbereich vergleichen.
    Das wäre als würde ich Kugelstoßen mit Marathon vergleichen - ist zwar auch alles Leichtathletik, aber total unterschiedlich.


    Mir macht beides Spaß, die GKs können keinesfalls ein LG oder eine LP ersetzen, bzw. sind so viel besser. Aber es kann auch kein LG oder ein Lichtgewehr ein GK ersetzen. Darum sollten wir wirklich zusammenhalten, denn jede Disziplin ist unvergleichlich und für sich schön. Auch wenn einer nur das GK-Schießen oder nur den Luftdruck bisher entdeckt hat, dann würde ich ihm empfehlen, auch das andere noch zu probieren. Vielleicht gefällt ihm ja auch beides, so wie mir. Wenn nicht, dann bitte Leben und Leben lassen - es muss ja nicht jeder alles mögen.


    Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit den GKs. Und die 357er war jetzt quasi die Einstiegsdroge - schwerere Kaliber möchte ich schon noch gerne mal probieren, auch wenn da die Hände anfangs bestimmt wieder feucht sind! :D

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • 8o:thumbsup::D


    Nur eines, es war mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Revolver.


    Und ich möchte es jedem anbieten, wer 18 Jahre alt ist und die Möglichkeit hat nach Philippsburg zu kommen, darf mich gerne wegen eines Termins ansprechen.


    BBF

  • 8o:thumbsup::D


    Nur eines, es war mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Revolver.


    Ja es war ein Revolver, Marke weiß ich leider nicht. Jedoch war er ziemlich "gepimpt" mit speziellem Lauf, speziellem Griff, uvm. Der Besitzer sagte mir, dass der Revolver so weit über 1.500 Euro insgesamt gekostet hat. Also war schon ein High-End Teil. Dafür ist er mit dieser Waffe auch auf der Deutschen schon des Öfteren weit vorne mit dabei gewesen.


    Und ich habe Pistole und Revolver als gleichbedeutend in meinem Bericht verwendet, entschuldige bitte die Unschärfe in meinem Bericht. Der Unterschied ist mir aber schon bewusst. :rolleyes:

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Danke für Deine Eindrücke, dingo.


    ich schließe mich BBF an.
    Wer im Hochtaunuskreis ansässig ist, oder Lahn/Dill Kreis, kann mich gerne ansprechen.
    ich nehme jeden mit auf den Stand und lasse ihn meine Pistolen schießen, der das Mindestalter von 18 Jahren erfüllt.


    @ dingo,


    jeder der halbwegs ernsthaft GK schießt, hat seine Sportwaffe auf die ein oder andere art getunt.
    Das schöne am GK ist aber, dass man vernünftigen Material, auch schon getunt, auch zu vernünftigen Preisen bekommt.
    Es muss nicht immer eine S&W 686 oder eine Peters Stahl sein, wenn es eine CZ75 Sport2 oder auch eine CZ75 genauso tut.

  • Quote from Dingo

    Großkaliber macht auch Spaß


    Ja, das ging mir auch so. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.


    Quote from Dingo

    Anfangs war ich natürlich etwas aufgeregt, da man ja denkt "die GK die schlägt aber ordentlich", ... - und siehe da: nichts flog weg ...


    Wobei das eine Frage der Ladung ist ... es gibt so'ne und so'ne :)



    Ansonsten: full ack. Über den Tellerrand sehen, dabei Neues zu entdecken und es sogar noch zuzugeben tut wirklich nicht weh. :D

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • zugeben, dass es auch Spaß macht.
    Denn genau das hört man leider viel zu selten aus den Mündern der >Schützen.

  • Es ist wirklich spaßig und eine ganz neue Herausforderung.


    Nach den ersten Schüssen mit einer 9MM Ordonanz SIG war ich so begeistert, das ich mir selbst eine CZ75 Shadow Viper zugelegt habe.

    LG 300XT Carbontec
    CZ 75 SP-01 Shadow Viper
    LP 400 Alu

  • Die Shadow ist eine super Sportpistole.


    Und das schöne am GK Schießen ist, dass man auf die anderen Disziplinen nicht verzichten muss.
    Man kann beides nachgehen.....

  • Es tut gut so etwas zu hören. Schön das es Spass gemacht hat. Bei uns im Verein ist die Welt ja zweigeteilt. Zitat aus einer der letzten Mitgliederversammlungen von einem Mitglied:


    Die wahren Schützen, schiessen eh nur Luftdruck und KK (Offenheit und Toleranz gehören nicht wirklich zu seinen Tugenden).

  • Leider ist aber genau diese Meinung sehr weit verbreitet in der Vereinen und das ist nun mal ein Problem.


    Da es genau diese art der Intoleranz ist, die dafür sorgt, dass nach Außen hin keine Einigkeit gezeigt wird.


    Frag den doch mal, was einen wahren Sportschützen ausmacht!

  • Steht doch in meinem vorherigen Beitrag:


    Wahre Schützen schiessen Luftdruck und KK.


    Da wir uns aber für weitere Verbände öffnen, wird doch alles GUT.

  • Du verstehst meine Frage nicht....


    Frage den Kerl doch einfach mal, was ein richtiger und was ein falscher Sportschütze Sportschütze ist.
    Außer LP/LG und KK.....
    Ob die Biathleten, die früher mit GK die Wettkämpfe bestritten haben etwa keine richtigen Sportschützen waren, oder ob ein Sportschütze, der mit der .357 Magnum oder .45 ACP auf der DM oder WM schießt keiner ist.


    Frag ihn doch einfach mal danach.....


    achso, und frag ihn mal nach den Zentralfeuer Schützen, die mit einer GSP im Kaliber .32 schießen keine richtigen Sportschützen sind und was mit den Ordonanz- oder Perkussionsschützen.

  • Fragt diese Leute doch mal woraus sich das Sportschießen entwickelt hat.


    Der Jäger im Wald und der Soldat auf dem Schlachtfeld hatten keine Luftdruckwaffen.....

    LG 300XT Carbontec
    CZ 75 SP-01 Shadow Viper
    LP 400 Alu

  • Hallo,
    Auf alle Fälle machte es mir richtig Spaß und ich habe auch vor, das mal wieder zu wiederholen. Was für mich nun feststeht: Es ist keinesfalls eine "böse Waffe", ganz im Gegenteil, das ist genauso Sportschießen wie die LGs oder KKs dieser Welt. Und man kann das GK-Schießen nicht mit dem Luftdruckbereich vergleichen.
    ....
    Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit den GKs. Und die 357er war jetzt quasi die Einstiegsdroge - schwerere Kaliber möchte ich schon noch gerne mal probieren, auch wenn da die Hände anfangs bestimmt wieder feucht sind! :D


    Hallo,


    ich muß ehrlich sagen ich bin positiv überrascht! :thumbup: Immer wieder gut zu sehen lesen daß ein Aha!-Effekt einsetzt dabei.... :)


    Und ja, das ist nur die Einstiegsdroge! Und da gibt es noch soooo viele andere Kaliber zum ausprobieren.... :D


    Gruß
    Turrican

    Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter!

  • Quote

    Wahre Schützen schiessen Luftdruck und KK.

    Ja, dass hab ich auch schon gespürt. Bin seit knapp einem Jahr in einem großen Münchner BSSB Verein. Dort schieße ich in der GK-KW Abteilung. Macht mir rießen Spaß und sind allesamt ganz nette und "normale" Leute. Aber trifft man manchmal mit "reinen" LG/LP, aber auch KK oder VL-Schützen zusammen, sind die Meinungen doch manchmal sehr deutlich. "GK, was soll das mit Schießsport zu tun haben. Alleine schon, dasss dies beidhändig geschossen wird....." Habe dann den "Vorschlag" gemacht, "schießen wir halt auch einhändig, wie beispielsweise auch bei Disziplinen in den USA und die schießen teilweise sogar auf 50yards"... Aber sowas wird abgewiegelt. Leider muss ich immer feststellen, dass dies nicht die Meinung einzelner im BSSB ist, sondern eher die Mehrheit. Leider. Ich selbst schieße seit meinem 14.Lebensjahr GK. "Oh Teufel aber auch". Aber früher war alles besser, zumindest in dieser Hinsicht.....
    Mit "Toleranz" tut sich der Deutsche aber immer schon schwer. Und über einen Tellerrand können auch die wenigsten blicken. Ich selbst besitze beispielsweise keine einzige SLB. Die "passen" einfach nicht zu meinen Schießinteressen. Ich bin "glücklich", wenn ich mit meinen eher "historischen" Büchsen schießen kann, wie Sharps, High Wall oder Feuerstutzen/Schuetzengewehr. Das "passt" einfach zu mir. Aber ich habe mir beispielsweise in letzter Zeit einige viele Bücher über die AR-15 Gewehre gekauft, Büchsenmacherei, Tuning, usw. Und man wäre erstaunt was es da so alles gibt. Meißt natürlich in Übersee. Und wenn ich sehe das man da unter anderem auch eine Art Dreistellungskampf hat, mit liegend, kniehend und stehend, jeweils auf 600, 400 und 200yards, ist das schon bewerkenswert. Vorallem in der Klasse " service rifle" mit der originalen Visierung, bis hin zu "Klonen" die eher an "unsere" freien Gewehre erinnern.
    Ja, der gesamte Schießsport, weltweit, wäre so vielfälltig, auch neben "Olympia", aber dass wollen die wenigsten hören oder gar sehen.



    Martin

  • Ihr habt absolut RECHT!


    Da wir mehrere Leute mit dieser Denke haben, diese aber immer mehr an Macht verlieren. Sind wir auf dem richtigen Weg. Es ist halt die Meinung weit verbreitet, das nur olympische Disziplinen die Disziplinen der "Wahren Schützen" sind.

  • Hallo,


    Auf alle Fälle machte es mir richtig Spaß und ich habe auch vor, das mal wieder zu wiederholen. Was für mich nun feststeht: Es ist keinesfalls eine "böse Waffe", ganz im Gegenteil, das ist genauso Sportschießen wie die LGs oder KKs dieser Welt. Und man kann das GK-Schießen nicht mit dem Luftdruckbereich vergleichen. Das wäre als würde ich Kugelstoßen mit Marathon vergleichen - ist zwar auch alles Leichtathletik, aber total unterschiedlich.


    Ach Ding, was ich dich noch fragen wollte, hattest du den auch die Möglichkeit die 20 Sekunden Serie auf die riesige Duellscheibe auszuprobieren? Wenn ja, wie ist es da gelaufen?


    BBF

  • Nein, ich habe nur auf die Präzisionsscheibe, also die Scheibe, die ich auch vom 100 Meter KK schießen kenne, geschossen.


    Aber wird auch noch kommen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo