Brauche Hilfe beim Entscheiden

  • Hallo zusammen,
    ich habe vor mir eine Luftpistole zu kaufen, sie sollte jetzt nicht allzu teuer sein, da ich keine besonderen Wettkämpfe schieße. Also es sollte eine Pistole sein, die lange hält und zuverlässig trifft. Da ich ja eigentlich eher auf Luftgewehre spezialisiert bin habe ich überhaupt keine Vorstellungen welche Marke im Luftpistolenbereich am besten ist. Über Tipps wäre ich sehr froh :)
    LG

    Aktiver Schütze in der Bezirksoberliga (LG) und Gauliga (LP)
    Bestleistung: 99 100 98 100 397 (LG)

  • Sehe ich auch so. Wobei die FWB 80 zwar den theoretisch etwas besseren, aber auch empfindlicheren Abzug haben. Empfindlich hier in der Bedeutung von anfälliger.


    Wenn ich mir als Gewehrschütze mal ein paar Schüsschen mit der Lupi gönne, greife ich fast immer zur FWB 65, weil ich damit ohne große Eingewöhnung immer noch am besten zurecht komme.



    Eine Alternative, mit der man auch noch gut in höhere Sphären aufsteigen kann, wäre für mich auch noch die FWB 100. So teuer wird die in der Regel auch nicht gehandelt, ist auch noch ziemlich robust und man ist unabhängig von der Pressluft oder CO2. Allerdings ist das wohl auch schon ein Vorschlag, welchen man auch kontrovers sehen kann und manchen Schützen liegt auch der Spannvorgang nicht.



    Die auch im Spitzenbereich zur Zeit angesagteste Pistole ist sicher die Steyr LP10, sozusagen das Top-Modell unter den Lupis. Aber die bekommt man natürlich auch als Gebrauchte nicht nachgeworfen. Und ob sich so eine Anschaffung nur so für nebenbei auch lohnt oder ob es überhaupt sinnvoll ist, darüber kann man sicher streiten und das muss natürlich jeder letztlich auch für sich selbst entscheiden.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Meine Vorposter haben schon viel geschrieben. Es kommt auch immer auf den Geldbeutel und was man damit erreichen will an. Es gibt hier mehrere Kategorieren:


    1) Eine Feinwerkbau 65 oder 80 (Seitenspanner Luftpistole), die man aktuell so um die 100-150 Euro bekommt.


    2) Die nächste Kategorie sind 300-500 Euro. Hier bekommt man z.B. eine Feinwerkbau 100 (vorkomprimierte Luft, Unterspanner) oder eine der älteren Pressluft Luftpistolen (z.B. Feinwerkbau P34 oder P40, oder auch andere Fabrikate)


    3) Als nächstes 600-800/900 Euro: Hier bekommt man schon gebrauchte etwas neuere Pressluftpistolen.


    4) ab 800/900 Euro: Hier bekommt man die günstigsten neuen Luftpistolen (z.B. z.B. einfachere Modelle mancher Herrsteller, Auslaufmodelle,usw.)


    5) ab 1000/1100-1500/1600 Euro: Hier sind aktuell die Top Modelle der Lupis angesiedelt. Hier ist es meiner Meinung her Egal, ob man eine Steyr LP10, eine Walther 400, eine Feinwerkbau P44, eine Pardini K10/12 usw. schiesst. Die Waffen sind alle Top. Hier kommt es auf den persönlichen Geschmack an, weil die Waffen alle etwas unterschiedlich (Gewichtsverteilung) sind.


    Generell macht man aber mit den Hauptherstellern Steyr, Feinwerkbau, Walther, Morini, Tesro, Pardini, Hämmerli (wurde von Walther übernommen) aber keinen Fehler. Das sind und waren alles Top Luftpistolen. Generell würde ich auch versuchen einige Pistolen Probezuschiessen. Da bekommt selber ein Gefühl für die Pistolen.

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank schon einmal für die bisherigen Tipps. Meine Preisvorstellung wären so ca. 800-900€, es muss natürlich keine neue Pistole sein, ich würde mich auch mit einer sich in gutem Zustand befindlichen gebrauchten zufrieden geben.
    Miracle: Wie du für diese Preiskategorie, wie oben angegeben schreibst, bekomme ich eine günstige neue Luftpistole oder einfachere Modelle. Was für Pistolen sind dabei gemeint?
    LG

    Aktiver Schütze in der Bezirksoberliga (LG) und Gauliga (LP)
    Bestleistung: 99 100 98 100 397 (LG)


  • 1. "sie sollte jetzt nicht allzu teuer sein,"
    2. "Meine Preisvorstellung wären so ca. 800-900 €"


    Du bist ein wüster Snob.


    Und vermutlich machst Du Deine Weinschaumcreme mit einem 1945 Lafite-Rothschild. :rolleyes:


    Carcano

  • Carcano
    Ich habe keine Ahnung, wer du glaubst zu sein. Vielleicht kommt dir mal der Gedanke, dass es Leute gibt, die auf sowas sparen. Wenn du nichts vernünftiges beizutragen hast, dann halt dich gefälligst raus aus solchen Diskussionen.
    Hahahahahaha bist du lustig :thumbdown:
    Sorry an alle anderen, die Ahnung haben.

    Aktiver Schütze in der Bezirksoberliga (LG) und Gauliga (LP)
    Bestleistung: 99 100 98 100 397 (LG)

  • Schau doch an der Deutschen die Aushänge in der Luftgewehrhalle mal an. Da verkaufen Schützen ihre Pistolen (und auch Gewehre) zum Teil zu absoluten Schleuderpreisen. Das Gute daran ist, dass man mit dem Teil gleich zum Hersteller zum durchchecken gehen kann :thumbsup:

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank schon einmal für die bisherigen Tipps. Meine Preisvorstellung wären so ca. 800-900€, es muss natürlich keine neue Pistole sein, ich würde mich auch mit einer sich in gutem Zustand befindlichen gebrauchten zufrieden geben. LG


    Na, wenn du bereit bist soviel auszugeben, dann kannst du auch noch ein bisschen sparen und was neues kaufen. Denn die gebrauchten haben den Nachteil, dass das Verfallsdatum der Druckbehälter nähe ist und der Ersatz kostet ordentlich Geld. Da hat der DSB den Herstellern in die Hände gespielt (Wer da wohl die Hand aufgehalten hat?)


    BBF

  • Frag mal bei den Händlern an, ob die etwas in Zahlung genommen haben.


    Viele Händler machen das, wenn der Käufer etwas neues holt.
    Dann ne neue Kartusche mit rausgehandelt, oder zumindest die neu Abnahme der Kartusche und gut ist.

  • Sorry das ich mich erst jetzt melde, aber bei mir ist zurzeit einfach zuviel los.


    Neue Pistolen zwischen 800 und 1000 Euro musst du mittlerweile schon ein bisschen suchen. Aber man findet sie. z.B. die "Tesro PA 10-2 Eco" gibt es zurzeit als Aktionsangebot bei Holme. Die Walther Lp300 Club oder die Steyr LP2 gibt für unter 1000 Euro. Außerdem würde ich bei den Händler mal nachfragen. Neben in Zahlung genommen Lupi (wurde in den letzten Beiträgen schon genannt), gibt es dort vielleicht auch Angebote oder Abverkaufsware (von LUPI die nicht mehr Produziert werden). Mann muss aber schon suchen, wenn man neue gute Lupi unter 900 Euro bekommen möchte. Zwischen 900 und 1000 Euro gibt es schon mehr. Wobei man dann evtl. nicht noch ein bisschen sparen kann und sich eine der großen kauft.


    Wobei das schon eine Menge Geld dafür ist, wenn man eine Disziplin nebenbei schiessen möchte. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Wobei ich immer der Meinung bin, das man sich schon eine Vernünftige Waffe kaufen sollte wenn man eine Disziplin schiessen möchte. Aber es reicht vielleicht auch eine relativ neue gebrauchte Luftpistole von einem der großen Hersteller.


  • Na, wenn du bereit bist soviel auszugeben, dann kannst du auch noch ein bisschen sparen


    Entweder man sagt: "ich habe vor mir eine Luftpistole zu kaufen, sie sollte jetzt nicht allzu teuer sein, da ich keine besonderen Wettkämpfe schieße. Also es sollte eine Pistole sein, die lange hält und zuverlässig trifft."
    Das ist dann eine durchaus durchdachte und vernünftige Einstellung, gerade wenn man primär Gewehrschütze ist, und mit der Pistole zwar gut, aber nicht sehr gut schießt - siehe die detaillierten Leistungsangaben im Profil. Und dazu bekommt man dann auch schnell und hilfsbereit recht präzise Empfehlungen. Die hier eigentlich auch alle übereinstimmten. Die eine sehr kurz und treffend, die andere länger und über die eigentlich gestellte Frage hinausgehend und auffächernd.


    Oder man macht im nachhinein einen in trolliger Weise auf Dicker Max und pustet "ja, meinen preiswerten Bentley nehme ich immer als Zweitwagen zum Einkaufen und um die Kinder vom Reitunterricht abzuholen, da muss ich ja nicht jedesmal den Rolls-Royce aus der beheizten Garage nehmen."
    So wie der Fragesteller hier ex post nachlegte. Nur ist das dann eine andere Fragestellung geworden. Schnell mal von "preiswerter Nebenwaffe" auf "Angeber, ich habs ja" hochgestuft. :thumbdown:


    Carcano

  • Hallo Carcano,


    ich weiß zwar nicht, welche 'böse' Äußerungen Du hier angeblich (wiedermal) getätigt haben sollst, Beleidigungen schließe ich aus, aber auch ich fand die Entgegnung von MattBre auf deine ironische und auch klar so gekennzeichnete Anmerkung völlig daneben und auch rotzfrech.


    Warum also so eine pampige Entgegnung von einem Fragesteller, welcher ja längst eine kompetente Antwort erhalten hatte, hier einfach so durchgeht, deine sicher freundliche Entgegnung darauf aber gelöscht wird, entzieht sich meiner Kenntnis und auch meinem Verständnis.


    Aber die Betreiber werden sicher wissen, was sie tun. Ist ja auch nicht so, dass so ein Forum auf Dauer auch auf kompetente und halbwegs intelligente Beiträge angewiesen wäre. Für Dummschwatz gibt es immer ja auch so genug Anwärter. Nebenbei, den Schuh brauchen sich natürlich nur die anzuziehen, denen er auch passt. ^^



    Die Frage nach dem Schießriemen (Trageriemen) ist jedenfalls immer noch offen. Wird wohl am Halbautomaten liegen, oder? Egal, ich halte mich jetzt mal vornehm zurück, auch wenn der arme Kerl ja nichts dafür kann.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr