Wettkampfpass

  • Hallo,


    0.7.4.1.1 Kann ein Schütze bei Beginn des Wettkampfes den Wettkampfpass.....nicht vorweisen, so darf er zwar starten, wird aber mit Abzug von zwei Ringen bestraft, wenn er vor dem offiziellen Ende der Schießzeit dieses Wettbewerbs die Dokumente nicht erbringen kann.


    Meine Frage: Ist hiermit das Ende meines Wettkampfes, oder das Ende des gesamten Wettkampfes gemeint?


    Ich hatte meinen Wettkampfpass zu meinem Start um 9.50 Uhr nicht dabei und habe Ihn per e-mail (16.00Uhr) drei Stunden vor dem Ende des gesamten Wettkampfes nachgereicht. Siegerehrung war gegen 19.00 Uhr.


    Ich erhielt zwei Ringe Abzug von meinem Ergebnis. Ist diese Regelauslegung korrekt?



    Claus-Dieter

  • Hallo Claus-Dieter,


    meiner Meinung nach nicht. Aber auch dieses ist wieder so ein Punkt in der SpO, der regelmäßig kontrovers ausgelegt wird.


    Die Begründung zur Meinung: Im Text wird zu Beginn der Begriff 'Wettkampf' verwendet, am Ende aber vom Wettbewerb gesprochen. Gehen wir davon aus, die Verfasser der Regel haben diese beiden Begriffe nicht nur stilistisch verwendet, dann kann das nur bedeuten, dass hier zwei verschiedene Dinge gemeint sein sollen. Einmal der Wettkampf eines Schützen und eben der Wettbewerb an sich, der ja fast immer aus mehreren Durchgängen besteht. Die Rangliste und die Platzierungen stehen ja auch erst nach Beendigung des gesamten Wettbewerbs (Bewerbs) fest.


    Zudem kann ja ein Schütze, der einen Wettkampf bestreiten soll, sich nur schlecht gleichzeitig um seinen Pass kümmern. Er kann höchstens jemanden damit beauftragen, aber dass kann eben auch nicht jeder. Also sollte man schon aus Gründen der Gleichbehandlung jedem die Chance geben, den Pass noch zu holen.



    Andererseits gibt es ja auch Bewerbe mit nur einem Durchgang. Und der Sinn des Hinweises mit der (nicht zu gebenden) Zeitgutschrift erschließt sich mir hier auch nicht so recht. Vielleicht sollten sich die Verfasser der SpO einfach mal angewöhnen, besser Klartext zu schreiben.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Guten Morgen Frank,


    ich danke für die schnelle Antwort. Die Begründung in Deiner Ausführung mit „Wettkampf“ und „Wettbewerb“ kann mir eventuell noch weiterhelfen.



    Schöne Grüße von der Nordsee



    Claus-Dieter

  • Normalerweise kann Dir das jetzt nicht mehr weiterhelfen. Die Einspruchsfrist ist abgelaufen!
    Darum ist es ja auch für den "normalen" Schützen so wichtig, die SPO zu kennen, mindestens zu wissen, wo man nachlesen muss. Man muss sich auch vom Schießleiter die Regeln, nach der er die Entscheidung trifft sagen lassen. Mit den meisten Leuten kann man doch reden, ohne gleich einen Einspruch machen zu müssen. Das ganze muss natürlich in einem vernünftigen Ton passieren, daran denken Schützen oft nicht, da man sich erst mal ungerecht behandelt fühlt.
    Gerade das Thema Ausweise führt oft zu Ringabzügen, obwohl ja bekannt ist, dass man ihn vorzeigen muss. Das Herrichten der Startkarte, Perso und Wettkampfpass gehört aber doch schon zur Wettkampfvorbereitung. Meine Waffe richte ich ja auch her und überprüfe nochmal alles.
    Das soll jetzt kein Vorwurf sein Claus-Dieter, aber nächstes Jahr passiert Dir das mit Sicherheit nicht mehr.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Hallo Johann,


    wie würdest Du denn die Regel auslegen oder wie wird sie bei den Dir bekannten Meisterschaften ausgelegt?


    Nebenbei, Du hast ja mit deiner Anmerkung bezüglich des Passes Recht. Aber Du weißt natürlich auch, dass wir Schützen in solchen Dingen oft etwas schusselig sind und Du kennst sicher auch all die Geschichten, wo Schützen mit dem LG zum KK-Wettkampf gefahren sind oder umgekehrt, wo das Schloss oder die Mun fehlte, oder noch besser, wo sogar die falsche Mun eingepackt wurde. Ich habe mir angewöhnt, am Abend vor einem Wettkampf sorgfältig zu packen und dann auch noch mal zu kontrollieren. Aber völlig freisprechen möchte ich mich von solchen Patzern auch nicht.


    @Claus-Dieter


    War das per E-Mail vorher so abgesprochen? Ich frage deshalb, weil ganz Spitzfindige möglicherweise auch auf Vorlage des Originals pochen könnten.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Frank, die Regel würde ich gleich auslegen, wie Du.
    Bei den Bayerischen Meisterschaften wird sie auch so ausgelegt. Pech hast du nur, wenn du im letzten Durchgang startest, dann gilt allerdings das Ende der Einspruchsfrist.
    Der Witz in Bayern, die Personalausweispflicht gilt auch für persönlich bekannte Starter. Da kennt Gerhard Furnier keine Gnade.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Das mit dem Lichtbildausweis steht ja auch bei Schüler / Jugend auf der Startkarte, dabei müssen die sowas weder besitzen noch dabeihaben, hab' aber auch noch nie gesehen, dass ein Lichtbildausweis verlangt bzw. kontrolliert würde.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ab 16 ist man verpflichtet einen Personalausweis zu besitzen. Ab Junioren B wird er auch kontrolliert. Man kann ja niemand kontrollieren, der keinen besitzen muss.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Die Sache mit dem fehlendem Pass habe ich vor kurzem bei der LM selbst miterlebt als ein Mannschaftskollege seinen zu Hause vergessen hatte.
    War aber da die LM am LLZ ausgetragen wurde und somit die Landes Geschäftstelle vor Ort ist kein Problem, es wurde einfach ein neuer ausgestellt gegen eine Gebühr von 5 Euro.

  • Achso, ihr meinte die Startkarte, bin eigentlich vom Schützenausweis ausgegangen.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Hallo Geronimo,


    es geht oder ging um den Wettkampfpass, zumindest war das Claus-Dieters Problem.


    Bei uns im WSB läuft das Ding allerdings normalerweise unter Sportpass und ihr in Bayern nennt es wohl Schützenausweis. Ist halt von Landesverband zu Landesverband unterschiedlich.


    In ganz alten Zeiten war unser Sportpass sogar mal als Lichtbildausweis ausgelegt. Da konnte man sich dann die Sache mit dem zusätzlichen Perso oder so schenken. Wobei, ist so ein Pass erst mal 40 Jahre oder älter, wird es auch wieder schwieriger mit der eindeutigen Identität. :huh:



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • ist doch schon länger so das man auf Meisterschaften Startkarte -Schützenausweis und Lichtbild Ausweis braucht ...
    oder irre ich mich da??


    Schüler und jugendliche ausgenommen ...oder...????
    und auf der deutschen braucht man Startkarte und Lichtbildausweis ...aber keinen Schützenausweis ...
    da ja nicht jeder zu dieser zeit einen Schützenausweis hat ...zumindest in Bayern ..

  • und auf der deutschen braucht man Startkarte und Lichtbildausweis ...aber keinen Schützenausweis ...
    da ja nicht jeder zu dieser zeit einen Schützenausweis hat ...zumindest in Bayern ..

    Wieso denn das? 8|

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Wieso denn das? 8|



    In unserem Gau endet die Frist für Passänderungen zum 15. Juli. Daher sind derzeit einige Ausweise bei der zuständigen Sachbearbeiterin und können dementsprechend nicht zum Wettkampf mitgenommen werden

  • Die Startkarten werden bei uns nicht zugeschickt, sondern erst bei der Anmeldung ausgegeben, wozu man seinen Sportpass nebst Personalausweis vorlegen muss.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • In unserem Gau endet die Frist für Passänderungen zum 15. Juli. Daher sind derzeit einige Ausweise bei der zuständigen Sachbearbeiterin und können dementsprechend nicht zum Wettkampf mitgenommen werden

    Änderung der Startberechtigung für das Sportjahr 2013
    Die Landessportleitung möchte auf den Termin für die Passänderungen, die das
    Sportjahr 2013 betreffen, hinweisen. Änderungsanträge können vom 15.07. bis 15.08.2012
    beim zuständigen Schützengau eingereicht gereicht werden (Stichtag 15.08.2012, Datum
    des Poststempels).


    glaube mit der Frist hast du dich ein wenig geirrt :rolleyes:

  • Und der Schütze erhält eine separate Einladung? Umständlich.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Auf der Deutschen reicht Startkarte UND Personalausweis, denn seinen Schützenpass muss man für Ummeldungen für die kommende Saison einschicken.


    Kann das bestätigen, hatten im Verein schon selbst diesen Fall.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Und der Schütze erhält eine separate Einladung? Umständlich.


    Der Verein bekommt eine Einladung in Form einer Liste mit den Teilnehmern nebst Startzeit und Standangabe.


    dingo


    Auf der DM können die mit den Sport- oder Wettkampfpässen oder eurem Schützenausweis oder wie auch immer das Ding heißt, auch gar nicht viel anfangen, weil die alle von Landesverband zu Landesverband ganz unterschiedlich sind.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • da viele immer auf Quellenangaben stehen:
    Bayerische Schützenzeitung, Ausgabe Juni 2012, S. 12


    "Schützen, die an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, können ihren (Schützen)Ausweis mit dem Änderungsantrag einreichen. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ist mit Personalausweis und Startkarte möglich."

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo