Wurfscheibensport - ein Fall für den Aussterbe-Etat?

  • Dass der Wurfscheibensport in Deutschland praktisch ausstirbt, es fast überhaupt keinen Nachwuchs gibt, und die Beteiligung an Wettkämpfen so gering ist, dass man in vielen Landesverbänden in den entsprechenden Altersklassen einen beliebigen Hansel / Josefine von der Straße holen könnte, ihr oder ihm zum ersten Mal im Leben eine Flinte in die Hand drücken könnte, und sie oder er alsbald eine Silbermedaille holte - das ist wohl bekannt.


    Aber selten ist die Überalterung dieser Disziplinen in DE so deutlich zu _sehen_ wie hier in einem aktuellen Beispiel. Der BSV (Badischer Schützenverband, erfassend Nordbaden, Sitz in Leimen bei Heidelberg) hatte gerade seine Landesmeisterschaften Wurfscheibe. Das Bild auf der Verbandswebsite ist bezeichnend für die Lage des Sports in Deutschland. In vielen anderen europäischen Ländern würde man es nicht glauben wollen.
    Es sieht aus wie der jährliche betreute Ausflug des Alters- und Seniorenheims. Aber so steht es tatsächlich.


    Trap_7_2012-3d2ed9ce.jpg

  • Wie siehts denn da in Deutschland mit den Schießanlagen aus?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Wie siehts denn da in Deutschland mit den Schießanlagen aus?


    In einem anderen Thread (Seite 2, Wild und Hund Forum - Thema anzeigen - Es wird meist unerkannt immer stiller / Schießstandsterben ) hatte ich es so ausgedrückt:


    Gut. Das ist jetzt ein (1) Faktor, aber natürlich schon ein wichtiger. Wurfscheibenstände gibt es sehr viel weniger als Kugelstände (Büchse und Kurzwaffe) und unendlich weniger als Luftdruckstände. Und Jugendliche und Junioren können und wollen natürlich nicht 50 km Anfahrt zweimal oder dreimal in der Woche auf sich nehmen, und viele Stände sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln überhaupt nicht erreichbar.


    Andererseits: von verbandlicher Nachwuchsarbeit und Werbung im Wurfscheibensport habe ich in Deutschland auch noch nie etwas gehört.


    Carcano

  • Ein weiterer Punkt wären die Kosten.
    Sportgerät und Munition sind nicht gerade günstig.


    Und grundsätzlich gewinne ich den Eindruck das beim DSB
    alle Disziplinen in denen sich Schütze oder Ziel bewegen
    oder in denen etwas größeres als .22 geschossen wird
    bestenfalls geduldet aber keinesfalls gefördert werden.


    Von laufenden Keiler habe ich z.B. auch lange nichts mehr gehört.
    Hier in Berlin, mit gefühlten über hundert Vereinen kenne
    ich keinen einzigen Verein der das anbietet.


    Wenn dann noch andere Verbände weitaus interessantere Disziplinen
    mit der Flinte anbieten (n.M.n.) braucht man sich über mangelnden Nachwuchs
    nicht zu wundern.


    Persönlich werde ich Wurfscheibe sicher einmal ausprobieren wenn
    sich die Gelegenheit dazu ergibt, da ich aber zu den von Dir so
    trefflich diskriminierten alten Säcken gehöre ist das kein Grund
    auf Nachwuchs zu hoffen. ;)

  • Ich habe noch nie Wurfscheibe geschossen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die finanzielle Komponente auch eine Rolle spielt.


    In meiner Nähe gibt es den Heisterberg, wo unter anderem auch Wurfscheibe geschossen wird.
    Munition muss bei denen erworben werden, die ja auch nicht gerade billig ist.
    Und da die Stände eher spärlich sind, kommen die Spritkosten auch noch dazu.


    Für ein Training, wenn man keinen Stand in der unmittelbaren Umgebung hat, fährt doch heute kaum noch einer längere Strecken, nicht bei den Spritkosten.

  • Von laufenden Keiler habe ich z.B. auch lange nichts mehr gehört. Hier in Berlin, mit gefühlten über hundert Vereinen kenne ich keinen einzigen Verein der das anbietet.


    Wenn dann noch andere Verbände weitaus interessantere Disziplinen mit der Flinte anbieten (n.M.n.) braucht man sich über mangelnden Nachwuchs nicht zu wundern.


    Persönlich werde ich Wurfscheibe sicher einmal ausprobieren wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt, da ich aber zu den von Dir so trefflich diskriminierten alten Säcken gehöre ist das kein Grund auf Nachwuchs zu hoffen. ;)


    ^^ Ich habe nichts gegen den Seniorensport. Im Gegenteil, ich finde ihn gerade im DSB ausgesprochen gut und wichtig. Das hat der Verband auch erkannt, und nicht ohne Grund ist das für Senioren und Tradition zuständige Präsidiumsmitglied auch gleichzeitig zuständig für Nachwuchs (Jonny Otten), das hat man durchaus realitätsbezogen gelöst...


    Meines Erachtens hast Du ganz recht mit dem Hinweis auf andere Verbände. Die drei anderen GK-Verbände (BDS, BDMP, DSU) bieten alle auch "praktische" Flintendisziplinen an und haben anders als der DSB großen Zulauf damit. Und zwar nicht in der Senioren- und nicht nur in der Altersklasse.


    Letztlich: Laufenden Keiler 50 m schießen im Südbadischen Sportschützenverband z.B. vier Vereine. Wir sind einer davon.


    Carcano


  • Meines Erachtens hast Du ganz recht mit dem Hinweis auf andere Verbände. Die drei anderen GK-Verbände (BDS, BDMP, DSU) bieten alle auch "praktische" Flintendisziplinen an und haben anders als der DSB großen Zulauf damit. Und zwar nicht in der Senioren- und nicht nur in der Altersklasse.


    Anscheinend setzt sich da besseres durch, wo seht ihr da das Problem?


    Da finde ich sollte man den anderen einfach den Erfolg gönnen, vorallem wenn ich das aus dem beschränkten Sicht eines Bauern in dessen Kreis sich kein Verein einen regulären Sportstand leisten kann sehe.


    Karl


  • Und grundsätzlich gewinne ich den Eindruck das beim DSB
    alle Disziplinen in denen sich Schütze oder Ziel bewegen
    oder in denen etwas größeres als .22 geschossen wird
    bestenfalls geduldet aber keinesfalls gefördert werden.



    Ist das wirklich so? Warum wurde dann in München vor wenigen Jahren die Tontaubenanlage nicht für einige Millionen saniert, sondert auch noch erweitert??

  • Ist das wirklich so? Warum wurde dann in München vor wenigen Jahren die Tontaubenanlage nicht für einige Millionen saniert, sondert auch noch erweitert??


    Und ich habe immer gedacht der Stand in München würde gar nicht dem DSB gehören?


    BBF

  • Und ich habe immer gedacht der Stand in München würde gar nicht dem DSB gehören?


    BBF



    Er gehört dem BSSB, der dem DSB angegliedert. Dieser wiederum nutzt die Anlage unter anderm für Weltcups.

  • Ja, ich denke die Wurscheibenanlage in Hochbrück kann sich wirklich sehen lassen. Bei uns im Gau wurde vor wenigen Jahren eine Wurfscheibenanlage eröffnet (Wurfscheibenarena Brunnen) und ist - soweit ich das mitbekommen habe - immer gut besucht.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Wow.
    Jetzt bin ich geplättet. Genau so etwas hatte ich gesucht (und nicht erwartet)! Herzlichen Dank, Frank!
    :thumbsup:

  • Er gehört dem BSSB, der dem DSB angegliedert. Dieser wiederum nutzt die Anlage unter anderm für Weltcups.

    der stand wurde erweitert da sonst die WM nicht nach München gekommen wäre.. (5 Stände international vorgeschrieben ....?) .wie auch die Häring LG Stände mit Sius Aufklebern versehen wurden in der Luftdruck halle ...die Wurfscheiben Anlage sollte aber sowieso saniert werden
    der DSB nutzt nicht nur die Anlagen ...zur deutschen Meisterschaft ist die Anlage an den DSB vermietet ...

    Edited once, last by franke ().

  • der stand wurde erweitert da sonst die WM nicht nach München gekommen wäre.. (5 Stände international vorgeschrieben ....?) .wie auch die Häring LG Stände mit Sius Aufklebern versehen wurden in der Luftdruck halle ...die Wurfscheiben Anlage sollte aber sowieso saniert werden
    der DSB nutzt nicht nur die Anlagen ...zur deutschen Meisterschaft ist die Anlage an den DSB vermietet ...

  • Dass die WM ohne Modernisierung nicht nach München gekommen wäre, ist eine typische Sche**hausparole. 5 Stände sind international auch nicht vorgeschrieben. Dafür sieh dir z.B. mal die provisiorischen Stände in London an. Das ist alles andere als optimal!
    Der Hügel hinter den Ständen musste saniert werden (Bleireste und Schallschutz), dazu die Stände und die Tribüne. Und wo man schon mal bei der Arbeit war, machte man es gleich gescheit und groß genug.


    Soweit ich weiß, sind in München auch keine Häringstände, sondern Polytronicstände im Einsatz und das mit den Sius-Aufklebern höre ich auch zum ersten Mal. Sius ist offizieller Olympiaausrüster, nicht aber WM-Ausrüster, meines Wissens.


    Daher lieber Franke, woher hast du deine Infos? Hast du Quellen dazu, dann lasse ich mich gern eines besseren belehren, bis dahin glaube ich deine Ausführungen aber nicht ganz.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Dass die WM ohne Modernisierung nicht nach München gekommen wäre, ist eine typische Sche**hausparole. 5 Stände sind international auch nicht vorgeschrieben. Dafür sieh dir z.B. mal die provisiorischen Stände in London an. Das ist alles andere als optimal!
    Der Hügel hinter den Ständen musste saniert werden (Bleireste und Schallschutz), dazu die Stände und die Tribüne. Und wo man schon mal bei der Arbeit war, machte man es gleich gescheit und groß genug.


    Soweit ich weiß, sind in München auch keine Häringstände, sondern Polytronicstände im Einsatz und das mit den Sius-Aufklebern höre ich auch zum ersten Mal. Sius ist offizieller Olympiaausrüster, nicht aber WM-Ausrüster, meines Wissens.


    Daher lieber Franke, woher hast du deine Infos? Hast du Quellen dazu, dann lasse ich mich gern eines besseren belehren, bis dahin glaube ich deine Ausführungen aber nicht ganz.


    entschuldige ja Polytronik...du hast recht ...und mit den 5 Ständen wurde mal gesagt deshalb das ? dahinter ...
    der haut grund war die sanierung ...frage an dich wurde deshalb nicht auch vom jeden mittglid des bssb ein betrag X abgeführt ,,oder war das im zusammmenhang mit dem kauf ???
    wir waren nach der WM zum landes jugend pokal und zum traing der bezirke dort ....
    und da wurden vielle sachen die überklebt wurden entfernt ..denn auch in der LG halle waren sius anlagen

  • Achso, das mit den Sius Anlagen wusste ich nicht. Wurden dann eigentlich direkt Sius Anlagen verbaut für die WM? Denn einfach die Polytronic als Sius auszugeben wär ja grober Unfug der Beteiligten.



    Die einmalige BSSB Abgabe, ca. 2 Euro pro Mitglied war für den Kauf der Anlage gesamt. Die Wurfscheibenanlage wurde aus den Mitteln der laufenden Instandhaltung bezahlt, genauso wie der Austausch der Monitore, der neue Boden oder die neue Lüftung in der LG Halle.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo