„Einigkeit“ Autenzell-Rettenbach

  • Hallo,


    ich find's klasse, dass sich bereits einige getraut haben, ihre Website vorzustellen um Feedback zu erhalten. Bin schon gespannt was die Webmaster nun draus machen. Wir, der Schützenverein „Einigkeit“ Autenzell-Rettenbach, sind bereits seit 2000 im Netz vertreten. In dieser Zeit gab's natürlich einige Überarbeitungen (Rückblick). Dauerbaustelle. :D


    Beste Grüße


    Gerhard

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ist ja mal ein ganz ein anderer Aufbau. man muss sich zuerst mal zurechtfinden wo man was findet. Ein wenig strukturierter würde sie mir fast besser gefallen.


    Die Farbgebung ist aber super! hell und einladend!

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Auch auf dieser Seite muss ich seitlich scrollen.


    Ich würde den Kalender von der Startseite rausnehmen. Der dominiert die Seite zu sehr!
    Auch würde ich auf die doppelte Navigation verzichten. Entweder nur die obere (passt bei dem Design besser), oder nur die Seitliche, aber nicht beide.


    Anstelle der Navigationen z.B. in der Rubrik Verein, würde ich ggf. eine Kategorieansicht machen. Damit beim klicken auf den Menüpunkt eine Liste der Berichte erscheint, die in der Kategorie hinterlegt sind. Oder ein Dropdownmenü, aus dem man die einzelnen Themen wählen kann.

  • Die angesprochenen Besonderheiten sind durchaus Absicht. Der etwas andere Aufbau soll unsere neue Website einerseits von den statischen Vorgängern abgrenzen und andererseits die eigentlichen Inhalte mit relevanten Zusatzinformationen ergänzen. Schützenheim? Öffnungszeiten! Einführung? Ausprobieren! Willkommen? Anfahrtskizze! Da kommt noch einiges.


    Die seitliche Unternavigation ermöglicht vor allem das schnelle Weiterlesen innerhalb der gewählten Kategorie. Es gibt nicht die eine richtige Bedienung, sondern mehrere mögliche Bedienweisen, mit jeweils ganz eigenen Vor- und Nachteilen.


    Das mit dem Kalender sagtest du schon mal, Ken, ist ebenfalls volle Absicht, die Grundidee ist ein „Terminindikator“, der quasi auf einem Blick verrät ob aktuell ein Termin ansteht. Die etwas größere Seitenbreite sehe ich nicht als Problem, da zumindest die Hauptspalte bei eigentlich allen Geräten ohne Scrollen sichtbar ist.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Gero, schau mal auf meiner Seite.
    Navigation


    Da habe ich auf der Startseite die Anstehenden Termine. Anzahl habe ich auf 3 Termine beschränkt, da mit es nicht zu voll wird.
    Die Anzahl der anstehenden Termine kannst Du einstellen. So werden die Leser nicht überfrachtet und sehen auf einen Blick mit Terminbezeichnung, was als nächstes ansteht.


    Gehst Du dann im Menü auf Termine, kommt man zum Monatskalender, wo natürlich alle Termine drin sind.
    Termine


    Ich finde, das ist angenehmer, als den kompletten Kalender auf der Startseite zu haben.

  • Wir verwenden beide Möglichkeiten, eine kategorisierte Übersicht in der Hauptspalte und eine kalenderartige Übersicht in der Seitenleiste, so werden die Termine viel greifbarer. Der Kalender steuert außerdem unsere Terminliste. Für meine Arbeit ist gerade der Kalender ein tolles Werkzeug: Ich sehe auf einen Blick ob momentan Termine anstehen. Ein täglicher / wöchentlicher / monatlicher Pfichtbesuch. Und insofern Begründung für prominente Platzierung („Above the fold“). :)

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Gero,


    natürlich kannst Du es machen, wie Du willst.
    Ich selber finde es eher zu dominierend auf der Seite. Ist aber auch nur meine Meinung.


    Und gearbeitet wird aus meiner Sicht nicht mit dem Webkalender, dafür habe ich Outlook und Co.
    Die Webkalender sind mehr für die Besucher, damit sie sich orientieren können, was wann stattfindet.

  • Und gearbeitet wird aus meiner Sicht nicht mit dem Webkalender, dafür habe ich Outlook und Co.
    Die Webkalender sind mehr für die Besucher, damit sie sich orientieren können, was wann stattfindet.


    Ich mache es eigentlich auch so wie Dan More. Mir nützt ja kein Kalender auf einer Homepage was wenn ich dann ja sowieso in meinen privaten Kalender reinschauen muss ob der Termin überhaupt ginge. Bin daher auch für entweder eine Liste oder den Kalender aber nicht für beides und das noch auf der Startseite.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Ich stimme hier wegi zur Abwechslung :D mal zu.


    Der Kalender auf einer Vereinswebseite dient in erster Linie den Besuchern der Seite, damit sie sich über anstehende Termine informieren können. Trainingszeiten, Wettkämpfe, Feste, etc.


    Auf meiner neuen Seite habe ich z.B. den Kalender via google eingebunden. So kann ich den Kalender problemlos von überall her aktualisieren, Internetanschluß vorausgesetzt. Der Komplette Kalender kann dann auf einer eigenen Seite eingesehen werden. Auf der Startseite erscheinen nur die nächsten 3 Termine, die anstehen. wenn jemand mehr Infos sucht, kann er immer auch die Kalenderseite gehen oder direkt mit dem Verein in Kontakt treten.

  • Also alleine diese seltene Einigkeit ist bereits ein Highlight. :D Und ansich alles richtig, nur wer sind denn unsere Besucher, Öffentlichkeit, Vereinsmitglieder und Vereinsvorstandschaft, oder? Die letzten zwei werden oft vergessen. Da geht's auch darum Termine zu koordinieren bzw. bekanntzugeben. Ich finde eine Kalenderansicht eignet sich prima für einen eher groben Überblick, wird jedoch bei zahlreichen Tagesterminen (wir haben oft fünf bis sechs) und längeren Zeiträumen (Schulferien, Wettkämpfe, ...) relativ unübersichtlich. Deshalb die gewählte Kombination aus detaillierter Auflistung und reduziertem Kalender. Die gemeinsame Terminverwaltung, wie bereits von dir beschrieben, Ken, ist auch ein großer Vorteil unserer Umsetzung. Wer eigene Terminverwalter wie Apple iCal, Microsoft Outlook oder Mozilla Sunbird aktuell halten möchte, kann einzelne oder sämtliche Terminkategorien ganz einfach abonnieren. Wie ist ansonsten euer Eindruck?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Und ansich alles richtig, nur wer sind denn unsere Besucher, Öffentlichkeit, Vereinsmitglieder und Vereinsvorstandschaft, oder? Die letzten zwei werden oft vergessen.

    Dafür hast du ja eh einen eigenen Bereich für Mitglieder. Die Galerie ist ja für mich z.B. auch total sinnlos da ich dort nichts sehen kann. Ich würde halt bei den besagten Sachen doch noch eher was für die Öffentlichkeit machen.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Naja, du siehst immerhin, dass es eine solche Galerie gibt und wie du ggf. Zugang erhalten kannst.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Intranet für Intern (Vereinsmitglieder, Ressortleiter und Vorstand)!
    Internet für Öffentlichkeit!

  • Intranet für Intern (Vereinsmitglieder, Ressortleiter und Vorstand)!
    Internet für Öffentlichkeit!

    da bin ich mit dir echt einer Meinung :thumbup:

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Ich habe über diese Aufteilung schon damals lange nachgedacht. Unsere alte Website war statisch und über längere Zeit kaum gepflegt, mal abgesehen von jährlichen Ergänzungen der Schützenkönige, Vereinsmeister und Pokalgewinner, dass man sich dort wieder über aktuelle Termine informieren und sogar das umfangreiche Fotoarchiv (gibt's ansonsten als Indexprint) betrachten kann, das muss sich erst noch rumsprechen, überhaupt das Gefühl einer gemeinsamen Website. Obwohl viele Mitglieder bereits einen eigenen Zugang besitzen, nutzen die Möglichkeit nur wenige und da kann die Galerie durchaus die richtige Motivation schaffen sich erstmal einen Zugang einrichten zu lassen und diesen auch zu nutzen.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Dafür hast du ja eh einen eigenen Bereich für Mitglieder. Die Galerie ist ja für mich z.B. auch total sinnlos da ich dort nichts sehen kann. Ich würde halt bei den besagten Sachen doch noch eher was für die Öffentlichkeit machen.

    Update: Ich habe mich für einen Kompromiss entschieden und zumindest einige Vorschaubilder eingebunden.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“