Die Waffen der Frau

  • Es kommt die Frage auf, ob man diese "Waffen" in die bestehende WBK eintragen lassen könnte. und mit welchen Problemen hätte man zu kämpfen, wenn auf der Stelle in der Amtsverwaltung eine Dame sitzen würde - mit Körbchengröße A. Die würde bestimmt Schwierigkeiten bereiten.
    Die Anregung im Kreis beim Verantwortlichen für Fortbildung auf einen Lehrgang "Waffensachkunde" nur speziell für diese "Waffen" mit dem Anhang für die Genehmigung Aufsichten für die Partner würde eventuell auch Schwierigkeiten bereiten. Es wäre nicht ganz klar, ob die Teilnehmerinnen nun ihre angeheirateten Partner für die Aufsichten haben möchten, oder lieber jemand anderes. In der "Waffensachkunde" speziell dieser "Waffen" gäbe es auch Ausbildungsprobleme hinsichtlich der Handhabung und dem richtigen Umgang und Pflege mit eben diesen. Wären in einem regulären Lehrgang die Teilnehmer selber in Handhabung und richtigem Umgang zu unterrichten, so wäre dies hier wohl der falsche Weg.
    Ob der Schulungsleiter sich zur Verfügung stellen würde, würde ganz sicher von der Ausstattung der Teilnehmerinnen abhängen. Man kann ihn ja mal fragen. 8) .
    Ein schwieriges Kapitel liebe Freunde! Wie kommen wir da bloss wieder raus?

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Die Sache ist ja noch viel komplizierter.


    Da sich ja nicht wenige Herren der Schöpfung regelmäßig genau wegen dieser Waffen der Frau zum Affen machen,


    braucht da Frau dann nicht auch noch einen Affenschein?



    Mit besten Schützengruß


    Frank - der Clown war heute Morgen echt lecker



    Dieses Gesetz regelt den Umgang mit Affen oder Kokusnüssen unter Berücksichtigung der Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.