Bekleidung

  • Hallo an alle,


    ich habe da mal eine Frage. In der SpO unter 1.0.2.1.4. steht:
    Für alle Gewehrwettbewerbe einer Meisterschaft dürfen nur 1 Schießjacke,- hose, -schuhe, von der Ausrüstungskontrolle zugelassen werden. Das heißt für mich: Wenn man sich z.B. für KK 60 Liegend und LG 40 Freihand für die DM qualifiziert hat, muss man beide Wettbewerbe mit derselben Kleidungsausrüstung bestreiten, ich darf dann also zwischen den Wettbewerben z.B. nicht die Schießhose wechseln.
    Sehe ich das richtig oder interpretiere ich da etwas falsch?
    viele Grüße
    Jobbi

  • Also so wie ich das verstehe kannst du schon für LG und KK-liegend unterschiedliche Jacken etc. benutzen, da dies ja unterschiedliche Wettbewerbe sind. Es gibt ja auch unterschiedliche Jacken für die entsprechende Disziplinen (als Beispiel spezielle Jacke für Aufgelegtschiessen im Vergleich zur normalen Schiessjacke). Diese müssen dann nur alle entsprechend für die einzelnen Disziplinen kontrolliert sein.
    Du darfst nur nicht in einer Disziplin die Ausrüstung wechseln, d.h. dich zwischendurch umziehen ( z.B. eine andere Jacke anziehen falls dich irgendetwas an deiner Jacke zwickt oder stört.)
    Ich hoffe mal, dass ich damit richtig liege


    Gruß
    Uwe

  • Hallo Freunde,


    1.0.2.1.4 SpO DSB


    Nur eine Schießjacke, eine Schießhose und ein Paar Schießschuhe dürfen von der Ausrüstungskontrolle für jeden Schützen für alle Gewehrwettbewerbe einer Meisterschaft zugelassen werden.


    ist doch recht eindeutig, oder? Von Disziplinen oder gar Anschlägen ist da keine Rede. Bei restriktiver Auslegung bedeutet es sogar, dass ein Schütze, welcher sowohl Auflage als auch 'Freihand' schießt, bei der entsprechenden Meisterschaft nur mit einer Jacke usw. starten darf. Man könnte höchstens noch argumentieren, Auflage und 'Freihand' wären jeweils verschiedene Meisterschaften. Das wäre aber schon eine etwas spezielle Auslegung.


    Über den Sinn mancher Regeln kann man natürlich immer trefflich streiten, anderseits Rules are Rules ... .



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Jobbi,
    da Du ja keine olympische Disziplin schießt, brauchst Du auch kein Siegel, das gelistet wird. Bei einer möglichen Nahkontrolle muss die Bekleidung allerdings schon stimmen. Aber es frägt Dich sicher keiner mit welcher Jacke oder Hose Du die andere Disziplin geschossen hast.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Hallo jobbi,


    um noch etwas detaillierter auf deine Frage einzugehen, es ist schon möglich, Stehend mit einer Schießhose anzutreten, diese dann aber Liegend wegzulassen und stattdessen nur mit einer Trainingshose oder dergleichen anzutreten. Was nach obiger Regel allerdings nicht erlaubt ist, ist die Verwendung mehrerer Schießjacken, Hosen und Schuhe.


    Auch wenn Johann sicher nicht ganz falsch liegt mit seiner Anmerkung, so bleibt es doch eine Regelwidrigkeit und es kann natürlich immer mal sein, dass es jemandem auffällt, insbesondere dann, wenn die Ausrüstungen sich stark unterscheiden, z. Bsp. in der Farbwahl oder sogar auch im Hersteller.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank