Stützhandschuh

  • Ich habe Probleme mit der Hand .Nach 20 schuß tut meine Hand weh .Es ist die Hand mit der ich das Gewehr Halte.Hilft da jetzt ein Stützhandschuh.

  • Hallo erstmal,


    ich verstehen jetzt nicht genau was du mit einem Stützhandschuh meinst, oder hast du beim Schießen auf der Hand wo dein Gewehr liegt keinen Handschuh an??

  • Die rechte Hand ist am Abzug,mit linken halte ich das Gewehr.habe nur einen Abzugshandschuh.nach einiger zeit bekomme ich in der linken Hand Schmerzen.

  • Sorry ich habe mich total verdreht .es ist die Hand die am Abzug ist ,also meine rechte.links trage ich einen handschuh.es ist die rechte Hand die schmertzt die Hand die am Abzug liegt.

    Edited once, last by neoplan ().

  • Also du meinst die rechte Hand am Abzug.


    Wenn du dein Gewehr am Griff ( da wo der Abzug ist :D ) so nimmst als würdest du einen Schwamm leicht zusammendrücken,dann weis ich auch nicht was dir da nach 20 Schuß wehtun könnte.Normal nix


    Ausser du hälst es so fest als würdest du ein Stück Holz fest zusammendrücken,da machst du dann was falsch.

    Gruß
    Mattl

  • Ich weiss nicht ob ich das Gewehr zu stark halte.früher hatte ich auch keine Schmerzen ,und ich habe nichts verendet am geweher.lohnt es sich wenn ich auch an der abzugshand einen Handschuh tragen würde .

  • Ich glaub fast nichts, das da ein "Abzugshandschuh" was ausmacht, falls du einen 3D Griff hast, kanste ja mal probieren, daste den so verstellst, das du eine angenehme Haltung hast, evtl. verkrampfst du deine Hand dan.

  • Ich würde als erstes die Länge deines Gewehres überprüfen. Bei optimaler Länge - wenn du das Gewehr mal testweise nicht in die Schulter, sondern in die Ellbogenkehle einsetzt, sollte dort ein leichter Druck zu spüren sein - ist normalerweise eine entspannte und damit auch schmerzfreie Handhaltung möglich.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Geronimo: von der Überprüfung mit der Ellenkehle ist mir erst von einem es-Buli-Schützen abgeraten worden. Er meinte, dass dadurch der Schaft fast immer zu lang eingestellt wird, und da dann "wie früher" geschossen wird. Nach seiner Meinung soll der Schaft relativ kurz sein, damit man mit dem Gewehr näher an den Körper kommt.

  • Ein grober Richtwert. Aus meiner Erfahrung würde ich sagen das passt für 80 Prozent aller Schützen, die anderen kommen mit etwas längeren oder kürzeren Schäften besser zurecht. Da bleibt ein Spielraum von 1 bis 2 Zentimeter. Es kommt im Kinder- und Jugendbereich natürlich häufig vor, dass der Schaft dem schnellen Wachstum etwas hinterherhinkt, das kostet dann jedenfalls ganz eindeutig Ringe. Eine bequeme völlig schmerzfreie Handhaltung sollte allerdings immer möglich sein.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“