Anschützabzug

  • Es hat hier doch bestimmt schon mal jemand an einem Match 54 seinen älteren Abzug gegen einen aktuellen ausgetauscht.
    Während das ältere Gehäuse des Abzuges aus wohl aus ausgestanzten Blechteilen besteht ist die neuere Ausführung aus einem Aluminiumgußteil.
    Auch ist die ältere Version an der vorderen Befestigungsschraube nach vorn offen wie ein U.
    Passt dies so "einfach plug and play" oder sind ggf. Nacharbeiten notwendig?

  • Ich kann dir da im laufe der Woche genauere Infos dazu geben, da ich es zufällig auch vor hatte zu tauschen und schon alle Komponenten dafür da habe. Was ich dir jetzt schon sagen kann ist das du entweder Fräsen oder die Feile schwingen musst.

    Es ist mein fehlendes Talend das mich antreibt,
    Ich muss trainieren sonst bin ich nicht Glücklich.

  • Hallo Königstiger,


    Du musst an der Stelle, wo beim neuen Abzug die Achse vom Fangehebel ist den Schaft ein wenig ausstechen. Eine andere Variante ist es den Stift beidseitig zu kürzen, ich würde allerdings das ausstechen empfehlen, weil es für den Laien rissikoloser ist.



    Gruß



    TAFKAS

  • Ich kann dir da im laufe der Woche genauere Infos dazu geben, da ich es zufällig auch vor hatte zu tauschen und schon alle Komponenten dafür da habe. Was ich dir jetzt schon sagen kann ist das du entweder Fräsen oder die Feile schwingen musst.


    Meine beiden KK Systeme haben schon das neue Schloss und Abzug. Ich frage deshalb weil ich, ein so gut wie neues Anschütz System (Mod 1432) in .22 Hornet bekommen habe. Dieses ist bis auf die etwas längere Lademulde und daß es sich um Zentralfeuer handelt, fast baugleich mit den 54er Systemen. Da sollte es eigentlich hoffentlich möglich sein mit einigen Anpassungen einen aktuellen Abzug zu verbauen. Gesehen habe ich es schon, jedoch nicht im Detail.

  • Hab vorhin schon Bilder gemacht! Werde sie morgen mal hochladen, muss jetzt auf Armbrust-Wettkampf.

    Es ist mein fehlendes Talend das mich antreibt,
    Ich muss trainieren sonst bin ich nicht Glücklich.

  • So ich bin jetzt auch mal dazu gekommen die Bilder Hochzuladen!


    Auf den einem Bild hab ich mal alle drei Systeme.
    Mitte: Wie es original mit dem alten Abzug ist.
    Rechts: Wie es original mit dem neuen Match-Abzug ist.
    Und Links: Wie es ein Bekannter gemacht hat um den Match-Abzug auf das alte System zu schrauben. Er hat einfach mit der Feile die Nut rein gefeilt das der Abzug platz hat.


    Auf dem Zweiten Bild sieht man das es auch zwei verschiedene Matchabzüge gibt: Einmal links der etwas ältere mit dem Sicherungshebel. Rechts der neuere wo der Sicherunghebel am Lauf ist und nur eingehängt wird.


    Ich hoffe die Bilder helfen dir weiter.

  • Hallo Ü,


    ich vermute, der Königstiger meint den wirklich alten Abzug, wie unten abgebildet. Der 'neue' Abzug müsste eigentlich (bis auf Kleinigkeiten) passen, denn es gab ja wohl auch in der Übergangsphase von Match 54 zu 18XX auch Gewehre mit dem dem noch älteren Schloss, aber schon mit dem 'neuen' Abzug, meine ich jetzt wenigstens. Apropos Königstiger, ich weiß jetzt nicht, was Du an der 1432 für einen Abzug dran hast, ob Druckpunkt, Direkt oder Stecher, aber so schlecht (war) ist auch der alte Druckpunkt nicht. Ich hatte jedenfalls mal einen, den man sehr sauber und trocken einstellen konnte.


    Zurück zum Ü:

    Dein Foto zeigt zeigt jeweils die Varianten, welche zumindest ich unter 'neuer' Abzug verstehe. Es gab dieses Modell auch ohne den Sicherungshebel, aber eben, wie schon gesagt, für Systeme mit dem älteren Schloss noch mit der Flügelsicherung. Die von Dir genannte Variante kenne ich bisher so nicht. Was für Systeme sind denn da abgebildet, und ab wann und wo wird denn dieser 'ganz neue' Abzug eingesetzt? Auf der Seite von Anschütz werden bisher bei den Ersatzteillisten auch nur die mir schon bekannten Varianten angezeigt. Bei welchen Modellen lässt sich denn der Sicherungshebel (ab wann) aushängen und wie ist der 'am Lauf' befestigt?


    Zum Thema Feile: Nur kurz, sollte am System Nacharbeit nötig sein, so ist so eine Arbeit ohne die entsprechende Berechtigung sicher waffenrechtlich grenzwertig. Wobei, sehen tut man es ja hinterher auch nicht. 8)




    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Das 1432 System ist so ausgeführt wie das mittlere auf Ü`s Bild. Es fehlt die Aussparung für den Sift der am neueren Abzug die Schlagbolzenklinke hält. Das ist kein Problem.
    Auf dem 1432 ist ein (so nennt es sich wohl ?) Flintenabzug.
    Die Abzüge die auf Ü`s Bildern zu sehen sind, sind doch beides aktuelle Ausführungen. Für mich sieht das so aus als ob bei dem rechten lediglich der Sicherungshebel gekürzt/entfernt wurde, wohl für die ältere Schlossversion mit der Flügelsicherung.

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr