Probleme mit den Beinen

  • Hi ihr.


    Bei mir tritt seit einiger Zeit ein Problem auf beim Schießen. Und zwar sind meine Beine das Problem. Ich schieße jetzt mit Stativ und komme damit gut zurecht. Aber irgendwie bekomme ich seit einiger Zeit einen erhöhten Druck auf meine Beine. Nach einiger Zeit fangen auch die Beine an zu zittern, was beim Schießen eher schlecht ist, wie sich wohl jeder vorstellen kann. Ich schätze einfach mal, dass ich an den betroffenen Stellen einfach zu wenig Muskulatur habe und diese trainieren müsste. Sonst möchte ich nicht viel an meinem Stand verändern, da ich sonst relativ stabil stehe. Bloß muss ich das Zittern los werden, weil mir das bis zu 10 Ringen oder manchmal mehr nimmt. Wenn alles stimmt, schieße ich im Training knapp 380, manchmal drüber, aber mit schlimmen Zittern werden das gerade mal 370.


    Wisst ihr außerdem, wie man die Beinmuskulatur gut aufwärmen kann, ohne sie vor dem Schießen zu sehr zu belasten ? Denn beim letzten Training hatte ich schon von Anfang an einen total unruhigen Stand, weil meine Muskulatur einfach nicht fein reagieren konnte, die Beine waren "gefroren" genauso wie die Füße.


    Schon mal danke für die Antworten,
    Mario

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Hallo,


    auch ich habe das gleiche Problem bei Schießen mit dem Stativ. Ich habe zwei Mittel dagegen. Ich bewege einfach von Zeit zu Zeit meine Beine um so wieder etwas mehr Blut in die Beine zu bekommen. Einfach stehen bleiben und die Knie abbiegen.


    Oder wenn es gar nicht läuft unterm Schießen gehe ich auch mal aus dem Stand heraus und baue die Grundstellung wieder neu auf. Auch so kann man dem Zittern in den Beinen vorbeugen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich leide auch zeitweise unter Magnesiummangel. Eventuell ist das auch ein verstärkender Faktor. Ich sollte da mal wieder regelmäßiger meine "Coktails" einnehmen, um das in den Griff zu kriegen.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Also generell steht man ja im Stand mit durchgedrückten Beinen... ich verstehe gar nicht wo du da so grosse Muskelbelastung hinbringst dass du "zitterst" ... hm... vielleicht hat es aber doch was mit Magnesiummangel zu tun? Oder falscher stand? Kippst du nach vorne über und versuchst mit den Beinen zu kompensieren? Wie ist deine Gewichtsverteilung ? 60/40 ?

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Ich steh schon da mit durchgedrückten Beinen, halt nicht mit Gewalt durchgedrückt, weil das wäre ja wieder ne Muskelbelastung, die nicht gewünscht ist. Ich kippe auch denke ich nicht über. Ich habe gefühlsmäßig eine etwas höhere Belastung auf meinem linken Standbein.


    Aber ich merke, dass ich beim Schießen manchmal unbewusst manche Muskelpartien anspanne und das gar nicht merke. Vielleicht sollte ich mal wieder zu meinem SCATT-Trainer, der kennt sich mit sowas gut aus. Aber sonst ist mein Stand eigentlich in Ordnung.


    Früher hatte ich eher Probleme damit, da ich über 2 Jahre "falsch" geschossen habe; ich habe meine Knie angespannt beim Schießen. Damit hat man zwar am Anfang nen kontrollierten Stand, aber sowas hält man gar nicht durch, und am Ende waren dann immer Verreißer drin. Das hat etwas gedauert mit dem Umstellen, am Anfang ging die Ringzahl auch runter, das hat sich aber dann gegeben. Ich komme so gut zurecht. Aber wie gesagt, vielleicht sollte ich das doch mal wieder überprüfen lassen.


    Ich mache jetzt mal bewusst mehr Training für die Beinmuskulatur, kann sein, dass sich das damit gibt, ich merke nämlich ähnliche Probleme beim Joggen.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Also ich weiss nicht, ich bin auch kein Experte auf dem Gebiet, da ich selber im Moment ein wenig mit meinem Stand kämpfe... Aber generell gilt doch, dass du in den Beinen im Prinzip auch so weit wie möglich entspannt bist... Wenn du aber zitterst, dann deutet das ganz klar auf Muskelermüdung. SCATT hilft vielleicht das Problem aufzudecken..

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Möchte mich auch zu dem Thema melden,machst du Sport?
    Das heist einmal die Woche Laufen oder Radfahren!

    Gruß
    Mattl

  • Ich hatte das gleiche Problem. Bei mir lag es aber an eigener Dummheit^^
    hatte die schuhe zu sehr zugeschnürt und somit den Blutfluss gestört...ich habe angefangen magnesium-drinks zu nehmen, das hat mir auch sehr geholfen. Aber sonst wüsste ich nicht an was es liegen könnte..


    lg andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Möchte mich auch zu dem Thema melden,machst du Sport?
    Das heist einmal die Woche Laufen oder Radfahren!

    Ja, mach ich schon, aber offenbar zu selten bzw. dann nicht lange genug. Normalerweise so 2 mal die Woche Joggen plus einmal die Woche Schulsport (der ist aber nur ausdauernd, wenn man den richtigen Sport macht ). Sollte eigentlich reichen. Aber ich fang jetzt wieder mit Krafttraining an, da ich da was nachholen kann, evtl geht da auch was mit Kniebeugen.

    Ich hatte das gleiche Problem. Bei mir lag es aber an eigener Dummheit^^
    hatte die schuhe zu sehr zugeschnürt und somit den Blutfluss gestört...ich habe angefangen magnesium-drinks zu nehmen, das hat mir auch sehr geholfen. Aber sonst wüsste ich nicht an was es liegen könnte..


    lg andi

    Die Schuhe, ja. Das kann sein, die fühlen sich immer sehr fest an. Ich hab da ja nen Vorteil mit den Monaco-Schuhen, die kann man ja unten und oben unterschiedlich stark zubinden. Ich binde unten eigentlich relativ locker, nur oben ziemlich fest. Nur habe ich die Befürchtung, dass wenn ich oben lockerer binde, dass dann Halt im Stand verloren geht.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Wackeln dir beide Beine? und nach wie vielen Schuss ?


    P.S.: Ich hasse das beim schiessen wenn irgendwas das immer gut ging auf einmal rumspinnt :D Habe vollste sympatie für dein Problem ;(

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Also wenn die Muskulatur aufgewärmt ist, fängts nach so ca. 30 Schuss extremst des Nerven an. Is nur des Problem, dass bei mir normalerweise immer die letzten 2 Serien die besten sind, bloß jetzt mit dem Problem sind die auch net besser. Ich muss es halt irgendwie fertig bringen, dass sich der Zeitpunkt, ab dem die Sache nervig wird, hinausschiebt, sodass ich normal schießen kann. Bei mir is halt immer des Problem, dass ich eher zu den langsamen Schützen gehöre.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Also nachdem ich gestern wieder schiessen war und mich deines Problems erinnerte... Ich kann mir echt nicht vorstellen wie du zum beinezittern kommst...


    Wenn du gut stehst und die Beine durchdrückst, und einfach dein Gewicht rein hängst... dann solltest du bis auf deine Fusgelenksmuskeln die dein Gewicht halten eigentlich keinen Muskel in den Beinen mehr anspannen. Irgendwie musst du dich verkrampfen...

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Die Schuhe, ja. Das kann sein, die fühlen sich immer sehr fest an. Ich hab da ja nen Vorteil mit den Monaco-Schuhen, die kann man ja unten und oben unterschiedlich stark zubinden. Ich binde unten eigentlich relativ locker, nur oben ziemlich fest. Nur habe ich die Befürchtung, dass wenn ich oben lockerer binde, dass dann Halt im Stand verloren geht.

    Da musst du wirklich aufpassen ;)
    Zu fest ist nämlich nicht gut...ich binde meinen Schuh überall gleich "straff" also ich sag mal, ich schnür ihn so, das ich es merke das er zu ist. Aber nicht zu fest, des merkt man wenn der schuh wirklich drückt an der stelle. Wenn du ihn ein bisschen lockerer oben und ein bisschen fester unten schnürst, kannst du deinen Halt kaum verlieren;)
    hoff dir helfen zu können


    andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Das Thema ist ziemlich interessant, zumal ich das eine oder andere Mal auch "Muskelzittern" hatte. Allerdings liegt das bei mir an der Wettkampfnervosität. Mit ist aber aufgefallen, dass nur mein rechtes Bein zitterte (Rechtsschützin) und ich beim Aufbau den inneren Anschlages immer feststelle, dass ich viel zu weit stand und das rechte Bein somit nicht richtig durchgedrückt war. Während man den inneren Anschlag überprüft, die Augen schließt und durch den ganzen Körper reist, stellt man schnell fest - wo der "Schuh drückt". Apropos, ich hatte nach jedem Schießen immer starke Krämpfe in den Füßen - seitdem ich die Schuhe jedoch nicht mehr fest zubinde und vor allem nicht mehr zu dicken Socken greife, hat sich das Problem erledigt.


    Außerdem nehme ich als Sommerbiathletin und somit Läuferin sowieso täglich eine Dosis Magnesium (Diasporal 300 - Granulat zum Auflösen).


    Soweit ich weiß ist das unwillkürliche Muskelzittern nervlich bedingt, also z. B. wenn Menschen unter starkem Stress stehen (Arbeit/Schule). Vielleicht hilft ja in diesem Fall Autogenes Training oder Yoga??? Ob ein Magnesium- oder Kalziummangel besteht, kann ein Arzt über eine Blutanalyse klären. Kalium sollte evtl. auch noch abgeklärt werden. Also ich tippe eher auf die innere Unruhe des Schützen, bedingt durch Schulstress oder dergleichen. Wie sieht es denn bei Dir, Mario, aus, wenn Du z. B. während der Ferien schießt??? Da sollte der Schulstress ja abgebaut sein??? Oder stehst Du womöglich zu breit und kannst Die Belastung nicht durchhalten??? Ich meine, ich kenne Dich ja nicht, also bitte nicht böse sein, wenn ich Dir zu nahe trete. Da sollte ein Trainer mal drübergucken....?


    Gruß


    Marion

    Ohne Mut zur Niederlage - keine Sternstunde.

  • Bzgl. Schnüren: mir ist mal für's Inlineskaten empfohlen worden, erst locker zu schnüren (so daß der Fuß halbwegs gut umschlossen ist, aber nichts drückt) und nach 15-30 min, wenn die Füße warm sind, nachzuziehen. Macht man meines Wissens auch beim Skifahren so. Vielleicht hilft das ja auch hier?
    Im allgemeinen weiten sich die Füße bei Belastung etwas ...


    Wenn Dir nach drei Vierteln der Zeit die Beine zittern oder die Füße brennen, würde ich für 1-2 Minuten mal aus der Stellung rausgehen und die Beine ausschütteln oder die Waden kurz dehnen (kleiner Schritt nach hinten). Oder beides. 8)
    Dir dann selbst zu sagen, die 10 Schuß müssen jetzt auch noch durch, kann dazu führen, daß Du erst recht verkrampfst, also denk an was anderes, am besten ab dem 25. Schuß schon. ;)

  • Hallo Marion,


    wenn bei dir immer ein Bein zum Zucken anfängt, dann liegt das wahrscheinlich an der Gewichtsverteilung. Versuche doch einfach mal die Hüfte etwas weiter nach vorne zu schieben und ein bißchen mehr Gewicht auf den linken Fuß zu bringen.


    Eine andere Möglichkeit ist, dass du eventuell eine zu große Spannung auf dem Fuß hast durch zu breitbeiniges Stehen.


    Vielleicht hilft dir das ja weiter.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Wow, das sind ja mal viele Vorschläge :thumbsup:


    Also erstmal zum Schnüren: Das kann gut sein, dass sich unten Blut staut. Beim gestrigen Training hab ich mal zuerst sehr locker gebunden. Da hab ich nix getroffen, weil es eben zu locker war. Dann hab ich sehr fest gebunden, so wie ich normal binde. Da stand ich ziemlich stabil, hab aber auch gemerkt, dass das meinen Füßen nicht sonderlich gut tut. Ich hatte aber auch nur sehr dünne Socken an, vielleicht sollte ich mal regelmäßig Sportsocken anziehen.
    Zum Stress: Schulstress hab ich net unbedingt, ich schreib zwar nächstes Jahr Abi, aber es läuft alles normal, und mit Schule hab ich mir noch nie zuviel Stress gemacht. Ich hab aber durchaus ne andere psychische Belastung, auf die ich jetzt aber nicht näher eingehe. Aber kann gut sein, dass das auch mit reinspielt. Autogenes Training hab ich schonmal angefangen, aber ich vergess immer, das regelmäßig zu machen. Jetzt, wo du das sagst, sollte ich aber mal mehr Wert drauf legen.


    Soweit danke, ich denke, eure Hilfe wird mich weiterbringen. :thumbsup:


    Ist halt immer blöd, wenn man theoretisch nen Schnitt von 380 haben könnte, aber des Zittern einen auf 370 runterbringt. Aber wird schon noch.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Ich würde mir mal in deinem Alter nicht zu viel "psychisches" einreden lassen... wir sprechen hier ja von normalem Schiesstraining... Ich bin mir ziemlich sicher, dass du irgendwas an deiner Technik unbewusst geändert hast und daraus resultiert dein Zittern. Schau mal auf deine Gewichtsverteilung und Beinmuskulatur... Das mit den Schuhen ist sicher ein Faktor, aber da schläft dir der Fuss ein, davon zittert er nicht..

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Ich weiß nicht, ob das, was wir Dir jetzt noch an Tips und Erklärungen geben könnten, mehr ist als Spekulation.
    Es wurden ja schon viele mögliche Gründe genannt; ob es tatsächlich an zu enger Schnürung liegt, daß Deine Beine zittern, wird Dir u.U. nur ein Sportarzt sagen können, der sich alles genau anschaut. Vielleicht gibt es in Deinem Verein so jemanden? Oder jemanden, der jemanden kennt?


    Alternativ könntest Du bei einem Skisportausrüster fragen, falls Ihr einen guten in der Nähe habt.
    Ich denke nach wie vor, daß mindestens bei Langläufern die Problematik ähnlich ist, auch wenn der Schuh nicht ganz so hoch reicht.


    Mit Socken wäre ich vorsichtig, aber probier das ruhig mal.
    Wichtig wäre meines Erachtens, daß die Socken mindestens den Teil der Füße/Beine bedecken, der mit dem Schuh in Berührung kommt, und gleichmäßig gewebt sind. Manche Socken werden ja am Bein dicker.
    Letztlich verringern zusätzliche Socken und Strümpfe aber den Freiraum im Schuh nur weiter.


    Vielleicht hast Du auch zugenommen (Frustfressen?) oder einen Wachstumsschub gehabt und das macht sich gerade in einer veränderten Körperstatik bemerkbar.
    Aber das ist jetzt wirklich Spekulation.

  • Hm... ja es kann natürlich an vielem liegen, das ist schon klar.


    Ich würde mir auch überlegen ob es an deinen Trinkgewohnheiten liegt... zittern deutet hier ganz klar auf eine Mangelerscheinung hin. Des weiteren solltest du auch überlegen ob es am Waschmittel liegt. Vielleicht reagiert dein Knie allergisch auf den Kontakt mit dem Waschmittel durch deine Schiessunterwäsche. Ich würde zudem auch Schlechten Tiefschlaf als mögliche Ursache nicht vernachlässigen. Lass doch dein Schlafzimmer mal nach ungünstigen Wasseradern oder Magneteinflüssen testen... womöglich solltest du dein Bett umstellen und dein Zimmer nach den Regeln des Feng-Shui umgestalten...


    Gut... ist alles nur spekulation, aber vielleicht hilft es ja :whistling:


    Sorry, konnte mir das jetzt ned verkneifen... :D

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)