Problem: immer wieder links geklemmt

  • Seit einigen Wochen stelle ich fest, dass ich (sowohl in SpoPi .22 wie auch in Standardpistole) immer wieder das Korn links klemme, geradezu regelmäßig. Den Griff habe ich nicht verändert, das Einsetzen in die Hand eigentlich auch nicht, mir ist jedenfalls nichts bewusst. Anschlag und Kopfhaltung scheinen ebenfalls unverändert, ich habe nichts umgebaut.
    Das führt jetzt immer wieder zu Schüssen in der 8 oder sogar der 7, die sonst in der 9 oder sogar in der 10 wären. Ich frage mich, woran diese Veränderung liegen kann. Schnitt ist um 15-20 Punkte nach unten gerutscht.
    Ich achte auch in den Serien darauf, aber das Korn wandert immer wieder nach links aus, zumal in den 20er Serien. :-( War früher nicht so.


    Carcano

  • Auf Dein Handgelenk hast Du ebenfalls geachtet? Bereits geringste Winkelveränderungen können m.E. Auswirkungen haben wie von Dir beschrieben.


    Wie ist die Trefferlage / entspricht sie der Verklemmung? Also konstant links bei ansonsten unveränderter Streuung? Oder kommen noch andere Effekte dazu?

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Nutzt Du eine Schiessbrille? Falls ja, kontrolliere das Glas einmal mit dem Trichter.


    Vor ein paar Wochen habe ich auch lange danach gesucht, weshalb alle Schüsse links lagen. Selbst ein korregieren der Visierung hat keine Veränderung gebracht (bzw. immer nur für ein bis zwei Serien). Mein Glas war nur wenig verstellt aber mit der Konsequenz das alles um etwas mehr als einen Ring zu weit links lag. Die Schussgruppe als solches war wie immer.