Gibt´s ein PC-Programm fürs Duell-Training?

  • Hallo zusammen!


    Nachdem ich heute Morgen bei der KM SpoPi die Präzision ganz gut hingekriegt habe, aber im Duell "versemmelt" habe, mache ich mir jetzt Gedanken, wie ich mein Zeitgefühl und den Rhythmus im Duell-Teil verbessern kann.


    Meine Gedanken dazu: vor ca. 20 Jahren hatte ich einen Commodore C64, auf dem ich mir in BASIC selbst ein kleines Programm schrieb.
    Das gab mir über den Tongenerator akustische Signale unterschiedlichster Art. Leider habe ich das Teil nicht mehr...


    1. Das Programm wurde über die Leertaste gestartet und gab einen langen Ton von sich.
    2. Nach exakt 7 sec. ertönte ein kurzer Piepser, der signalisierte, dass die Scheibe beschossen werden kann.
    3. Nach weiteren 3 sec. ertönte ein weiterer kurzer, aber tieferer Piepser, der signalisierte, dass die Scheibe wegklappt.


    Punkt 2+3 wiederholen sich noch 4 Mal, wobei der allerletzte Ton ein längerer war, der das Ende der Serie anzeigte.



    Hier nochmal im Detail:


    piiiiiiiiep (Programm startet- Fertig? - Achtung))


    nach 7 sec. piep (Scheibe zeigt sich)
    nach 3 sec. pööp (Scheibe dreht sich weg)


    nach 7 sec. piep (Scheibe zeigt sich)
    nach 3 sec. pööp (Scheibe dreht sich weg)


    nach 7 sec. piep (Scheibe zeigt sich)
    nach 3 sec. pööp (Scheibe dreht sich weg)


    nach 7 sec. piep (Scheibe zeigt sich)
    nach 3 sec. pööp (Scheibe dreht sich weg)


    nach 7 sec. piep (Scheibe zeigt sich)
    nach 3 sec. pöööööööööööööp (Scheibe dreht sich weg - Ende der Serie)


    Kennt jemand so ein Programm (oder ähnliches)?
    Wenn nicht: ein Appell an unsere Computerfreaks, sowas kann bestimmt jeder halbwegs Begabte schnell programmieren, dass es auchauf einem Windows-Rechner läuft.
    Könnte mir vorstellen, dass Einige sowas zum Trockentraining zu Hause brauchen können.
    Ich weiß: sicher gibt es auch das eine oder andere Kästchen für ca. € 50,- mit bunten Lämpchen.
    Aber ich brauche die Hardware ja nicht, wenn ich beim Trockentraining sowieso den PC daneben stehen hab ;)


    Grüße
    netsurfer2002

  • Hallo Ploimer!


    Vielen Dank für den Hinweis - hab den Link auch grad gefunden.


    Gutes Programm, sollte aber noch akustisch unterstützt sein, dann brauch ich keinen Monitor in 1,40 m Höhe, sondern eine kleine Scheibe tut´s dann auch.


    LG
    netsurfer2002

  • Hallo netsurfer2002,


    du könntest es z.b. mit PowerPoint selber zusammen bauen.
    So kannst du die Folien mit einem Übergangssound belegen und auch die Zeit einstellen- wann die Folie wechseln soll und damit der nächste Sound ertönt.
    So lässt sich relativ einfach ein Duell-Ablauf simulieren.


    MfG
    Joker

  • Hallo Joker!


    Das ist eine gute Idee!
    Hab zwar noch nicht soo viel Erfahrung mit PowerPoint, aber ich werde mich mal einarbeiten.


    Habe mir überlegt:
    Eine andere Alternative wäre auch, mit dem Handy die Wechselgeräusche der Duellanlage einfach als .mpg3 aufzunehmen und dann einfach am PC abspielen ;)


    Viele Grüße
    netsurfer2002

  • Ich hoffe das Thema ist noch aktuell.


    Da die meisten Stände auf denen ich schieße keine
    Drehscheiben haben, habe ich auch nach einer Lösung gesucht:


    1. Auf einem Blog habe ich eine App für mein Android Smartphone gefunden:


    Search results for clocca - Igor’s blog, pistol shooting


    Der Download scheint nicht mehr zu funktionieren, aber bei Interesse
    kann man ja ev. beim Autor anfragen.


    Mein Eindruck:
    Im Prinzip und für's Trockentraining gut geeignet.
    Wegen der mangelnden Ergonometrie meines Smartphones auf
    dem Schießstand eher ungeeignet.


    2. Dann habe ich noch einen Intervalltimer gefunden, Gymboss Max:


    Er hat einen 'Rüttelalarm' und kann sich so auch auf
    dem Schiesstand bemerkbar machen.
    Bei der Verarbeitung und Benutzerführung gibt es zwar sehr viel
    Raum für Verbesserungen, aber da er der einzige ist den ich gefunden habe,
    muß es eben gehen.


    Im Trockentraining funktioniert er bisher prima,
    auf dem Stand werde ich ihn nächste Woche mal ausprobieren
    und bei Interesse Berichten.

  • Ich finde die PistolTimer-App für Android ganz nett. Kann einem zwar oft etwas spanisch vorkommen*, aber tut weitgehend was sie soll und scheint auch mein Adressbuch nicht an irgendwen zu verkaufen und blendet keine Werbung ein.
    Sie kann 300-, 150-, 20-, und 10-Sekunden-Serien und Duell-Serien akustisch signalisieren.
    Für Duell-Trockentraining kann sie das Drehen der Scheibe optisch simulieren.
    Ach und dann gibt es noch 8-, 6- und 4-Sekunden-Serien (akustisch).
    Leider kann sie nur piepen und Farbe ändern aber nicht vibrieren.
    Zuerst merkwürdig fand ich, dass die Lautstärke über die "Medienlautstärke" gesteuert wird und nicht über die Klingeltonlautstärke. Das aber macht dann wieder Sinn, wenn man sich einen Ohrhörer unter den Gehöhrschutz steckt und mit dem Smartphone verbindet. So fehlt einem auch das Vibrieren nicht mehr.



    *ist nur in spanischer Sprache verfügbar aber leicht verständlich, was aber eigentlich nicht schlimm ist:

    "Alto" = Halt oder Stopp
    "Atras" = Zurück
    "Salir" = weggehen, ausgehen (aus der App herausgehen, die App verlassen)
    Was "Duelo", "Segundos", "Simulador", "Repetir" oder "Atencion" bedeuten könnten hab ich noch nicht herausgefunden.