Gehörschutz: AHG Crase Fire oder MEC Silence oder ???

  • Hallo,


    soweit ich weiß verfügen nur Crase Fire von AHG und Silence von MEC über einen aktiven Filter der laute Geräusche dämmt aber die sprachliche Verständigung nicht beeinträchtigt. Da ich die Gehörschutzstöpsel hin- und wieder als Aufsicht und Trainer für Luftdruckwaffen einsetze ist mir dieser Punkt natürlich enorm wichtig. Ich verwende MEC Silence. Die stören kein bisschen und filtern auch wirklich in erster Linie die lauten Geräusche. Bei allen Gehörschutzstöpseln stört mich etwas, dass die eigene Stimme recht ungewohnt klingt. Mit welchen Produkten habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?


    Beste Grüße


    Gerhard

    Wer will findet Wege. Wer nicht will findet Gründe.

  • Na ja... bis auf das Training ist das eigentlich unwichtig... Jeder stöpsel reduziert einfach mal lärm. Und durch die Stöpsel werden hohe Töne einfach abgeblockt, tiefe dagegen weniger. Sprache liegt hier so in der Mitte. Also je besser der Stöpsel, desto weniger hört man.


    Meiner Meinung nach kannst du jeden Ohrstöpsel benutzen... was einfach passt und sitzt. Der Rest ist Humbug und nicht Seriös. Um bestimmte Frequenzen gezielt zu filtern bräuchtest du noise cancelling technologie a la Bose Kopfhörer...


    Finde man kann getrosst mit und ohne Stöpsel trainieren. Mit Stöpsel ist man dann einfach noch mal ein wenig ruhiger.

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • ...dass die eigene Stimme recht ungewohnt klingt.

    Das ist glaub ich bei allen so.
    Aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran und dann störts kein bisschen.
    Ich benutze welche, die man auf dem Bau auch wiederfindet. Damit wird halt alles stark gedämpft.

    Gusti Sp.
    SG Diana Lorenzenberg
    Jugendsprecher
    Disziplin: LP(/LG)
    Gaujugendteam Ebersberg

  • Ich benutze Bilsom 303 L, sowohl für LG, als auch KK. Die sind angenehmer als die EAR und vor allem nur halb so teuer. 200 Paar für 26 €.
    Bei größeren Kaliber ist dann ein Kapselgehöhrschutz notwendig. Die Bilsom passen auch der Jugend. Ich kaufe sie immer bei gehoerschutz-versand.de

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Man sollte immer einen Gehörschutz verwenden, egal ob LG oder KK, ob Training oder Wettkampf. Der Gehörschutz wird in zwei verschiedene Frequenzbereiche eingeteilt:
    - mittel- bis hochfrequentes Geräusch (Geräuschklasse HM)
    - tieffrequentes Geräusch (Geräuschklasse L)


    Beim Schießen liegen wir sicherlich im tieffrequenten Bereich. In diesem Bereich wir dann nochmal nach dem Schalldruckpegel unterschieden.


    Wichtig ist halt das man sich so früh wie möglich an den Gehörschutz gewöhnt.
    Ich persönlich bevorzuge den Mec-Silence überlege aber auch mir bald einen 100% passenden anfertigen zu lassen.

  • ich habe auch solche wie bei Mario auf dem Bild zu sehen sind, schon Jahre ( natürlich immer wieder nach einer gewissen Zeit neue) :D und bin damit voll zufrieden....


    Batzi71 :thumbsup: