Luftpistole

  • Hallo zusammen,


    Wir haben ausser unseren Luftgewehrschützen jetzt noch 2 Jugendliche, die gerne Luftpistole schiessen möchten. Wir sind im Moment im Besitz einer alten "Seitenspanner"-Luftpistole. Jetzt beabsichtigen wir für diese Jungschützen eine neue Luftpistole anzuschaffen


    Hierzu hätte ich gerne mal eure Meinungen.


    Ist es sinnvoll eine 5-schüssige Lupi zu kaufen ??? Oder reicht für den Schießbetrieb eine "normale" aus ? Welche Wettbewerbe gibt es eingentlich für 5-schüssige Lupi?


    Welche Pistole könnt ihr empfehlen, bzw. worauf sollte man achten ??


    Viele Grüße


    jobbi

  • Hallo jobbi!


    Erstmal Lob, dass ihr bereit seid, in den Jugendsport zu investieren.
    Wenn ihr euch eine "aktuelle" Luftpistole zulegen wollt, soll es wohl eine Pressluftpistole sein.
    Die nehmen sich untereinander kaum etwas, weder an Verarbeitung, noch an Präzision.
    Da kann man schon auf den Preis schauen...
    Was gutes Gebrauchtes kriegt man bestimmt schon um die 500,- Euro.
    Bei Pressluft braucht ihr natürlich auch eine Nachfüllflasche, aber die habt ihr ja bestimmt schon von den Gewehren!?
    Und spätestens alle 10 Jahre auch neue Kartuschen!


    Wozu wollt ihr eine 5-schüssige kaufen?
    Ich kenn mich da nicht so aus, aber in unserer Gegend werden keine oder kaum 5-Schuss-Disziplinen geschossen.
    Und nur so zum "ballern" - na ja...
    Außerdem dürfen in der klassischen LuPi-Disziplin diese Teile nur als Einschüsser verwendet werden (stelle mir vor, dass das ein ziemliches Gefummel mit dem Magazin ist).


    Da die Jugendlichen wahrscheinlich erst angefangen haben zu schießen, wird das Leistungsniveau auch noch nicht so hoch sein.
    Unter diesem Aspekt könnte ich mir vorstellen, dass es eine Überlegung wert wäre, noch eine 2. Seitenspannerpistole anzuschaffen.
    Diese FWB Mod. 65/80/90 sind präzise Matchpistolen mit jeder Menge Lernpotential.
    Ich selbst schieße noch mit einer solchen 40 Jahre alten meine RWKs und Meisterschaften (um 370 R.).


    Eine gute Alternative wäre auch eine Kompressionspistole wie z. B. FWB Mod. 100.
    Gleichfalls gute Präzision, gute Handlage, nicht zu schwer und das Pressluftthema (s. o.) fällt auch weg.
    Sie sind unkompliziert und benötigen keine zusätzliche Aufmerksamkeit, wie Pressluftpatronen füllen, Füllstand kontrollieren etc.


    Von einer CO2-Pistole würde ich in dem Fall abraten, weil die Umstände noch ein bisschen umfangreicher sind als bei Pressluft (z. B. Kälte).


    So, das war´s erstmal.


    Viele Grüße vom
    netsurfer2002

  • Hallo jobbi,


    wir wollen / werden für unsere Jugend auch eine fünfschüssige Luftpistole kaufen. Aktuell haben wir eine Feinwerkbau P34, mit langer und kurzer Kartusche und einem S und M Griff. Aktuell besteht Bedarf für eine zweite Waffe und deshalb kaufen wir gleich eine fünfschüssige. Es gibt die Disziplin Klappscheibe DSB, wir wissen aber noch nicht genau, ob wir so eine Anlage kaufen. Aktuell werden wir eher was selber basteln. Hintergrund ist, dass die Jungschützen am Ende des Trainings noch etwas ,Spaß' haben sollen, bei gleichzeitigem Trainingseffekt.


    Wir sind bei der anderen Waffe auch sehr gut damit Gefahren, dass wir zwei Kartuschen und Griffgrößen haben. So ist für jedes Alter die Möglichkeit gegeben die Waffe einzusetzen. Umbau geht ratz fatz.


    Hersteller ist eigentlich egal bei allen aktuellen Waffen. Vielleicht ist aber mit eurem Händler ein Deal möglich bei den LP die mit zwei Kartuschen geliefert werden, dass er eine lange mit einer kurzen tauscht. Im Verein haben wir eigentlich alle Hersteller vertreten und jede hat ihre Vorteile / Nachteile. Preßluft hat sich inzwischen durchgesetzt und wir haben einen Kompressor mit dem eine Flasche gefüllt wird, somit ist das Nachfüllen für uns kein Problem. Wenn man diese Möglichkeiten nicht hat und kein Tauchshop in der Nähe ist, kann es schwierig werden. Ihr habt aber ja bestimmt Preßluft Waffen im Verein.


    Gruß
    Stefan

  • Auch wir wollen uns eine Vereinspistole anschaffen.
    Wir waren gestern bei Schießsport Buinger (top Beratung btw!) und haben uns die üblichen Verdächtigen angeschaut.
    Die Waffe sollte von jedem, natürlich auch besonders von der Jugend, geschossen werden. Darum ist es meiner Meinung nach wichtig das die Waffe nicht zu schwer ist.
    Der Preis spielt natürlich auch eine Rolle. In der engeren Auswahl stehen die Steyr LP 2 und die Tesro PA 10-2 classic.


    Gröstes Problem dabei ist der Griff. Ein Universalgriff ist zwar praktisch, lieber wäre mir aber je ein Griff für Links- und Rechtsschützen. Kostet natürlich mehr ... und das mit der Griffgröße ist dann auch noch so eine Sache. Soll ja möglichst vielen passen.


    Mal sehen wie wir uns entscheiden werden.


    Natürlich tut es eine gebrauchte Waffe auch! Gerade als Vereinswaffe.
    Von einer Feinwerkbau LP 100 würde ich euch aber abraten. Treffen kann man damit genauso gut! Aber die ist nicht gerade ein Leichtgewicht, gerade der Lauf ist durch die Spannmechanik schon sehr kopflastig. Da halten die Jungen nicht einfach mal so die 40 Schuss durch.

  • Hallo jobbi,


    die mehrschüssige Luftpistole wurde doch gerade für Jugendliche gemacht damit diese auch an das dynamische Schiessen herangeführt werden können.


    Dabei gibt es zwei Disziplinen
    - das Schiessen in 10 Sekunden Serien auf je 5 Klappscheiben (mehrschüssige Luftpistole)
    Beschreibung: Mehrschüssige Luftpistole
    Bei der Disziplin Mehrschüssige Luftpistole wird auf 5 nebeneinander befindliche Klappscheiben geschossen.
    Eine Serie besteht aus 5 Schuss, die innerhalb von 10 Sekunden auf die Klappscheiben abgegeben werden
    müssen. Eine umfallende Scheibe gilt dabei als Treffer.
    Die Mehrschüssige Luftpistole muss den gleichen Anforderungen wie eine normale Luftpistole entsprechen.
    Geschossen wird auf 10 m. Bei einem Wettkampf schießen Schüler 6 Serien und Jugendliche 12 Serien (je 5
    Schuss) auf 59,5 mm Klappscheiben. Alle übrigen Klassen schießen 12 Serien auf 40 mm Klappscheiben.
    - das Schiessen mit Präzision und Duell wie bei der Sportpistole (Luftpistole Mehrkampf)
    LP_Mehrkampf.pdf
    Ich glaube, dass diese Disziplinen gute Möglichkeiten für Jugendliche bieten und auch dabei helfen, das Interesse am Schiessen zu fördern.
    Der Spass ist allerdings nicht ganz billig; schließlich braucht man nicht nur die 5 - schüssige LuPi sondern auch noch die entsprechenden Ziele.


    Gruss aus Landsberg


    Alex

  • Auch wir hatten gestern Premiere....



    ich habe gestern mit meinen 2 Jugendlichen zum ersten Mal 5-schüssige Luftpistole geschossen. Habe extra von Feinwerkbau so ein gebrauchtes Teil besorgt. Das macht den Jugendlichen richtig Spaß und vor allem die Bewegungsabläufe werden viel exakter trainiert als "nur" mit der Lupi. Auc h der Ehrgeiz zu treffen wird größer... Ich kann Euch nur raten dies auch zu versuchen (Schüler/Jugend)


    Dieter

  • Der Spass ist allerdings nicht ganz billig; schließlich braucht man nicht nur die 5 - schüssige LuPi sondern auch noch die entsprechenden Ziele.


    Wir haben inzwischen zwei MLP-Anlagen auf dem Stand. Bei eGun wird von einem privaten Hersteller, der auch andere Klappziele anbietet, immer wieder mal eine SpO-gerechte MLP-Anlage für ca. 100,- angeboten. Die Qualität ist ok - man sollte nur nicht auf bereits geschlossene Klappen schießen, da dieses Material recht weich ist. Es gibt Blenden für den Nachwuch- und den Erwachsenenbereich (kleineres Loch).


    MLP macht unseren Schülern /Jugend richtig Spaß - und die Quali für die DM ist auch schaffbar.


    Hin und wieder kann man auch mal eine gute Gebrauchtwaffe auf dem "Freien Markt" abstauben, allerdings muß man echt suchen.


    Die Steyer LP5 (CO2) kann man übrigens gegen faires Geld in eine Preßluft-LP50 umbauen lassen.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • *** Sorry - technischer Fehler, Doppelpost ***

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • für die Jugend vom Verein würd ich auch ne 5-schüssige nehmen, vorausgesetzt es ist auch Geld für die jeweiligen Anlagen da.


    Wie schon erwäht gibts MLP und diese neue Mehrkampfdisziplin.
    MLP = OLP
    LP Mehrkampf = SpoPi


    wir haben eine Feinwerkbau C55 und bekommen jetzt dann eine Steyr LP50, ob sichs lohnt wird sich zeigen, aber es gibt bei uns für MLP doch schon ein paar Wettkämpfe in unserem Bezirk und Spaß machts auch :thumbsup:

  • oh, das ist ja schade.
    mMn ein gutes Training für die Jugend um sich auf das SpoPi Programm vorzubereiten und eine tolle Abwechslung zum Präzisionsschießen.
    MLP gibts aber schon bei euch oder?

  • Ja, MLP gbt es bei uns.
    Haben die letzten beiden Jahre im Schüler (m) Bereich auf der DM den 3. Platz belegt und 2011 im Jugendbereich (m) sogar den Deutschen Meister.

  • In Sachen Vereins-Luftpistole für den Nachwuchsbereich empfehle ich preislich 2 Möglichkeiten bei Neuware. Die wurden beide schon genannt:

    • Steyr LP2
    • Tesro PA10-2 eco

    Beide sind neu unter 1.000 EUR zu haben. Die Händler machen immer mal Aktionen. Wir haben uns für die Steyr LP2 entschieden. Die bietet zwar weniger Pistole fürs Geld als die Tesro, hat dafür aber Vorteile bei der Verfügbarkeit von Griffen und ist etwas leichter als die Tesro. Für Steyr gibt es ab Werk XS-Griffe. Außerdem werden immer mal wieder Griffe für kleines Geld angeboten. Außerdem sind die Griffe mit unseren beiden MLPs (1x LP5 umgebaut von CO2 auf Pressluft und 1x LP50) kompatibel.
    Wir haben im letzten und bis jetzt in diesem Jahr 5 Steyr LP2 gekauft. Bereut haben wir das bisher nicht. Wir haben uns angesichts der Preise der MLPs gegen die Anschaffung von neuen MLPs entschieden. Die sind einfach zu teuer.
    Wir setzen derzeit unsere beiden MLPs für 5 Schüler und 2 Jugendliche bei den Meisterschaften ein. Wenn damit dann jemand noch zwischendurch Präzi schießt und die Visierung jedesmal umgestellt werden muss, geht das nicht gut. Das hat sich im letzten Jahr bei viel weniger Startern schon deutlich gezeigt.

  • Hallo!
    Ich habe eine FWB C55 mit einer 2kg - CO2-Flasche, die ich verkaufen möchte.
    Weiss jemand, wo ich diese, ausser bei eGun, anbieten kann, also eher "von Sportschütze zu Sportschütze" und was man dafür noch bekommen kann?
    Danke & Grüße,
    PeterPan