neue Schießjacke

  • Hallo,


    ich selbst habe die Holme Finale Standard II, als Maßanfertigung, da mein Körperbau nicht dem "Normalmaß" entspricht. ;)


    Damit bin ich sehr zufrieden, fühlt sich gut an und schieße damit konstant über 380 Ringe, teilweise die 390.


    Was mir auch noch gefällt, ist die Holme Flow, basierend auf einer Diplomarbeit. Jedoch gibts die nur in ein paar Größen.
    Am besten fühlt sich die Holme Finale III an, aber da war mir der Preis dann doch etwas zu hoch.


    Natürlich führt Holme auch noch Fremdmarken wie Thune oder Gehmann. Da musst du wirklich einfach mal probieren, probieren, probieren.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Also Holme wäre auf jedenfall empfehlenswert?


    Was hat den das Maßanfertigen gekostet?

    Liebe Grüße
    Benjamin

  • Ich bin zu Holme gefahren. Dort gesagt, was ich gerne hätte, also Jacke und dann probiert, probiert und nochmals probiert. Und das alles ohne auf den Preis zu schauen. Und am Ende wurde es die Holme Finale III. Und ich würde sie nie wieder gegen eine andere tauschen wollen.


    Grüße

  • Naja 500 Euro sind schon ne stange Geld, da muss das Gefühl dann schon sehr gut sein.


    Ich werd mir auf jedenfall auch mal alle anprobieren.


    Merkt man den Unterschied von einer Standard Jacke zu einer Hochklassigen nur durchs Anziehen eigentlich gut?


    Ich hatte noch nie was was mehr als 130 Euro kostete.

    Liebe Grüße
    Benjamin

  • Hallo zusammen


    Ich habe bei der Diskussion angeregt mitgelesen. Ich schiesse eine Jacke und Hose von Holme, die Finale III mit Matrixrücken und Bauchband sowie die Finale Hose mit neuem Einstieg, aber konventionell aus Doppelleinen. Ich habe diese im Mai 2010 bekommen als Massanfertigung, bin aber gleich erschrocken. Die Jacke wurde zu kurz geschnitten (Ende der Jacke beim Handgelenk statt am Ende der Faust) und hatte oben beim Hals zuviel Material, dafür bekam ich sie um den Bauch fast nicht zu, die Hose war dafür etwa 2 Nummern zu gross geschnitten. Dies wurde dann angepasst und geändert, die Jackenlänge ist aber immer noch zu kurz. Inzwischen wurde sie ein weiteres Mal geändert, da ich aufgrund Gewichtsreduzierung auf einmal eine viel zu grosse Jacke und Hose hatte. Diese Anpassung wurde gemacht (von mir auch bezahlt), leider ist die Jacke immer noch so unpassend. Wenn ich in die Stehend-Position gehe habe ich beim obersten Knopf etwa 5 cm vom Körper abstehendes Material, welches zu viel ist. Mir ist bewusst, dass ich nicht gerade einen Körper habe, welcher Gardemassen entspricht. Trotzdem habe ich noch nie eine so schlechte Massanfertigung besessen! ;( Ich habe Herr Holme auch schon darauf angesprochen und er hat mir auch schon Angebote gemacht. Die Hose ist in Ordnung, die Jacke habe ich aber zur Seite gelegt und meine alte Kustermann Monaco Comfort wieder genommen. Ich bin zurzeit unschlüssig, was ich machen soll. Und ich kann halt nicht immer gleich zu Holme fahren, da ein Weg hin und zurück etwa 660 km sind. Übrigens ist mein Matrixrücken sehr sehr weich! Wollte mal so in die Runde fragen wie es da bei andern Schützen aussieht.


    Gruss Happyshooter

  • Man merkt den Unterschied sofort beim anziehen. Habe auch mit den verschiedenen Jacken Probe geschossen.


    Zum Glück passte ich in eine Jacke von der Stange.

  • Hallo Happyshooter,


    wie wäre es denn mit Truttmann? Ich habe jedenfalls bisher nur Gutes über die gehört und ein paar Freunde sind sogar schon mal (in den Neunzigern) extra hier aus Westfalen zu denen in die Schweiz gefahren. Die haben sogar morgens anprobiert (gemessen) und konnten dann abends die Sachen fertig mitnehmen. Die Klamotten fielen damals von der Materialstärke etwas dick aus und sind sehr langlebig. Ein Freund benutzt seine Jacke heute noch ist auch noch immer sehr zufrieden.


    In Süddeutschland gäbe es dann noch Sauer und Mouche soll wohl auch wieder aktiv sein. Kustermann gibt es wohl auch noch, läuft aber jetzt wohl über Anschütz, deren Bekleidung auch nicht schlecht ist.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Also ich kann immer wieder sagen:


    Wenn neue Klamotten und Maßanfertigung, dann wieder eine Capapie, passt bestens und vor allem stimmt der Preis :thumbup: .
    Erfahrungsberichte von mir gibt es ja hier schon , einfach mal suchen


    Gruß
    Uwe

  • Der Maßanfertigungszuschlag steht bei Holme bei den Angeboten dabei (glaube 15 % oder so)


    Dass Holmemaßkleidung nicht so gut passt, vor allem wenn man nicht der Normalform entspricht (so wie ich eben auch), habe ich mittlerweile von mehreren Seiten schon gehört. Ich war damals in einer Holmefiliale und es wurde sich wirklich sehr viel Mühe gegeben beim Abmessen und sich viel Zeit gelassen, fand mich also gut aufgehoben.


    Das Erwachen kam dann erst, als die Kleidung dann da war. Der Bauch/Bundumfang ist für Hose und Jacke ja das gleiche Maß (für Hose halt das obere Ende, für Jacke eben das untere). Meine Hose war mir dermaßen zu weit, dass ich mir die Schließschnalle um ca. 5-8 cm zurücksetzen lassen musste, danach passte sie dann aber ganz gut. Die Jacke war dafür unten rum fast zu eng, sodass die Knöpfe ans äußere Limit gesetzt werden musste. Komisch, da es sich ja um das ein und dasselbe Maß handelte. Jetzt gehts damit aber auch und ich komme mit meiner Bekleidung ganz gut zurecht (dass sie mittlerweile etwas spannte, lag dann an mir und nicht an Holme ;) )
    Mein Fazit: Die Holmemitarbeiterin gab sich viel Mühe und nahm sich sehr viel Zeit, also wirklich positiv, jedoch hatte die beauftragte Schneiderei wohl nicht ihren besten Tag erwischt.


    Beim nächsten Kauf ziehe ich auf alle Fälle auch Capapie mit ins Kalkül, dazu haben auch schon olivander und uwe berichtet. Jedoch haben sie dort die Preise mittlerweile auch saftig erhöht.


    Uwe: Wer ist denn gleich wieder der deutsche Importeur von Capapie?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • dingo
    Bin zwar nicht der Uwe, aber TEC-HRO (Armin Rothmund), müsste der Importeur bei uns sein.
    Zumindest war er es bis letztes Jahr.

  • dankeschön olivander! Dann muss ich auf der Bayerischen wieder bei ihm vorbeischauen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Dingo, Happyshooter,


    hatte auch vor mir von Holme eine Matrix III Jacke und Hose maßgeschneidert machen zu lassen! Aber wenn ich das so von Euch lese.


    Maßgeschneidert und dann zu gross , zu eng, passt nicht? Wie gibts so was ? Habt ihr nicht bei Holme reklamiert ? oder was haben die als Entschuldigung geantwortet??


    Denke dann vielleicht doch keine Maßgeschniederte, sondern eine von der Stange, die man anprobiert hatte und dann gleich mitnehmen kann.


    Bin echt entäuscht, wenn ich so was lese???


    Gibts auch gute Erfahrungen zu HOLME ???


    Grüsse aus Mittelfranken


    Reinhold

  • natürlich habe ich etwas gesagt. Die nette Holmemitarbeiterin meinte, dass sie das auch nicht verstehe, da es ja das ein und das selbe Maß ist. Sie bot mir an die Kleidung nochmals einzuschicken und ändern zu lassen. Da ich aber auch nicht gleich mal um die Ecke wohne und die Zeit drängte, gab ich mich mit der vorliegenden Kleidung zufrieden, zumal ich sie ja wenigstens verwenden kann. Bekam glaube ich dafür ein paar Prozente drauf.


    Wenn du meinst, das wäre jetzt ein Holme spezielles Problem muss ich dich leider enttäuschen. Ich weiß von Schützenkollegen, die sind 3 mal zu CSP gefahren zum ändern und waren danach immer noch nicht ganz zufrieden. Auch bei Kustermann musst bei Maßkleidung schon nachgearbeitet werden.


    Es gibt aber bei allen Marken und Herstellern auch genügend positive Beispiele.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Reinhold


    Doch, ich habe bei Holme schon auch gemeckert und die haben mir teils Sachen auch gratis gemacht und er würde mir schon auch entgegenkommen wenn ich eine Neue mache. Aber eben, der Weg ist schon ein wenig weit von mir nach Erding und ich war allein für diese glaube ich 4 mal in Erding. Meine alte Kustermann habe ich direkt bei Kustermann zu Hause anmessen lassen. Das war bisher die beste Jacke! Das war eine Massanfertigung ab einer bestehenden Jacke. Ich war in eine Jacke mit Standardgrösse geschlüpft, welche ziemlich passte, war glaub ich 56, und er hat gemessen, wieviel das an den eine Orten zuviel oder zuwenig war. Dann wurde daraus meine neue Jacke gefertigt. So hat dann die Jacke von Anfang an bis heute gut gepasst. Da kann er ab einer bekannten Grösse messen und die Schneider haben meiner Meinung nach eine gute Referenz zum vergleichen.


    Aber eben, das mit den Massjacken ist so eine Sache. Und wenn sie halt nicht von Anfang an richtig gut passen, gibt es irgendwie eine langwierige Baustelle.


    Murmelchen: Ich hatte auch schon eine Truttmann Jacke vor ca. 12 Jahren, die war damals auch nicht schlecht. Aber ich bin dann heraus gewachsen (blöde Kalorien ;) ) Und leider ist meiner Meinung nach heute der Schnitt bei Brust und Schulter nicht so das wahre. Deshalb ziehe ich deutsche Jacken vor.


    Gruss Happyshooter

  • Bei mir wirds nie wieder was anderes als das werden


    http://www.hitex.cz/de/


    hat jetzt auch ahg im Angebot


    zwar nicht ganz billig aber gerade im 3-Stellungsbereich ein Wahnsinn! :thumbsup:

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • happyshooter, oder wenn sonst jemand etwas weiß,


    wie sieht es denn generell mit Truttmann aus? Sind die noch gut im Geschäft? Deren Internetseite war jedenfalls noch nie so der ganz große Hit in Bezug auf die eigne Fertigung. Aber womöglich haben die immer lieber mit den Kunden direkt gesprochen, um Fehler zu vermeiden.


    Funktioniert das mit der Maßfertigung immer noch direkt vor Ort innerhalb kurzer Zeit?



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Murmelchen


    Truttmann ist immer noch gut im Geschäft, jedoch sind die Schweizer Internationalen mehrheitlich auf Produkte wie Hitex oder Thune umgestiegen. Bei den Vereinsschützen ist Truttmann aber immer noch sehr gut vertreten und wird das auch bleiben.


    Das mit der Massanfertigung in einem Tag ist immer noch so. Vorher anrufen, Termin vereinbaren, hinfahren. Gleich am morgen nach Öffnung des Ladens anmessen, dann Luzern besichtigen, zwischendurch mal hinfahren um die 1. Ankleideprobe zu machen, weiter Luzern besichtigen (für das weibliche Geschlecht hat es natürlich auch Shopping Möglichkeiten :D ) und am Abend kann die fertige Schiessbekleidung mitgenommen werden. Ungefähr so ist der Ablauf. Ich denke dies ist fast einmalig.


    Gruss Happyshooter

  • Ich werde jetzt heute mal nach Erding zu Holme fahren und schauen was der so hat.


    Ich melde mich dann später nochmal.

    Liebe Grüße
    Benjamin

  • und was kostet so eine Truttmann Eintagesjacke und wie sind die qualitätsmäßig?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo