Schießschuhe- bringt's was oder nur teurer Schick?

  • Hallo zusammen,


    gestern am Finale der Bezirksliega ist mir aufgefallen, viele Schützen tragen Schießschuhe beim LP-Schießen...


    Mir stellt sich jetzt die Frage, ob das einen wirklichen Vorteil bringt 100€ oder mehr für diese Treter auszugebe,n oder ob man sich auch mit günstigerem Abhilfe schaffen kann.


    Ich dachte da an Sportschuhe mit einer flachen Schuhsohle oder Bootsschuhe (wenig Profil an der Sohle, rutschfest und relativ flach), Chucks ohne hohen Schaft...


    MfG
    Joker

  • Ich schieße nur Wettkämpfe oder sehr intensive Trainings mit meinen Corami. Mir geben die Schuhe eine höhere Standsicherheit, also das Gefühl stabiler zu stehen. Im Training schieße ich in Strassenschuhen (sneakers) um meine Balance immer wieder zu verbessern.
    Gruß Carsten

    Mit sportlichen Grüßen,
    Gut Schuß und viele Zehner

  • Ich habe von ähnlichen Erfahrungen wie Carsten gehört.


    Jedoch: wenn man Schuhe hat, dann auch immer mit den gleichen Tretern schießen! Das wäre, als ob Vettel sagt: ich übe immer mit einem VW Käfer, nur Rennen fahre ich mit der Kinky Kylie, damit sich mein Gefühl fürs Auto verbessert! Daher immer mit den gleichen Schuhen, und den gleichen (gleich dicken) Socken schießen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich denke es kommt auch auf den Leistungsstand des einzelnen an. Bei Profis macht sich das Schießen mit Schießschuhen schon bemerkbar. Mir hat mal einer gesagt, dass ihm das so 4-5 Ringe mehr bringt. Als durchschnittlicher Schütze ist es glaube ich egal. Ich selbst habe Schießschuhe von Sauer. Habe aber keine Leistungssteigerung festgestellt. Auch habe ich mit normalen Schuhen einen festen Stand. Aber da ich sie nun mal habe, nutze ich diese meist auch.

  • Ich denke der Leistungsstand eines Pistolenschützen hat nichts mit der Nutzung eines Schießschuhes zu tun. Das Wackeln des Pistolenschützen beginnt mit der Fußsohle, kann in dem Bereich durch einen funktionierenden Schießschuh dieses Wackeln auf ein minimum reduziert werden wird präziser geschossen.
    Da Gewehrschützen ein Maximum an Schießbekleidung nutzen um "still" zu stehen, sehe ich den einzigen Vorteil für uns Lupis in den Schießschuhen um die Konzentration aus den Füßen raus in den Schuß zu legen. Für mich ist es ein großer Vorteil mit den Schießschuhen zu schießen. Im Training ist es für ich immer noch sehr wichtig ohne entsprechende Schießschuhe zu trainieren um die Körperhaltung und auch die Technik ohne Hilfsmittel zu optimieren.
    Gruß Carsten

    Mit sportlichen Grüßen,
    Gut Schuß und viele Zehner

  • Ich habe heute erst wieder beim Marathonschiessen meine Schießschuhe sehr geschätzt. Nach Rund 2 Stunden waren meine Füsse immer noch frisch und haben nicht geschmerzt. Schießschuhe geben Dir Stabilität an den Außenkanten, der Freiraum im Vorderfußbereich gibt die Möglichkeit Körperschwankungen intensiv zu fühlen sowie ein Fixieren des Spanns sorgt für einen stabilen Stand.


    Ich habe erst vor ein paar Tagen einen Blogeintrag über Schießsschuhe geschrieben:


    http://trefferblog.de/2012/01/…ndament-furs-stillstehen/


    und guck' Dir ein paar Kommentare von Spitzenschützen zu Schießschuhen an:


    Corami Deutschland, Schiessschuhe, Schiesssport, Thomas Pfeiffer


    Gruß


    Stefan


    www.trefferblog.de
    www.trefferportal.de
    www.trefferbild.de

  • Schießschuhe beim Pistolenschießen haben vorallem den Vorteil, dass man an der Ferse leicht erhöht ist und dadurch den Druck auf die Zehen leicht verstärkt. Dadurch wird der Körper in "Hab-Acht-Stellung" versetzt und baut eine gewisse Grundspannung auf, um Schwankungen auszugleichen.

  • Vielen Dank für eure Antworten, ich werde vorerst auf Schießschuhe verzichten, sondern auf flache Sportschuhe ausweichen...
    Wenn ich dann wieder zur alten Form zurückgefunden habe werde ich erneut drüber nachdenken. ;)


    MfG
    Joker

  • hallo erstmal,


    bin jetzt neu hier. bin seit 1981 schütze , zuerst l-gewehr, dann umgeschwenkt auf LP. mittlerweile wieder beides, vorrangig jedoch die LP. (LG FWB 601 und LP steyr match co2) und nein, ich baue nicht auf pressluft um...grins


    habe die diskussion verfolgt und schreib mal von meinen erfahrungen. habe damals meine schiessschuhe von meiner frau zum geburtstag geschenkt bekommen. bin dann ins training und hab dann ganz normale 40 schuss geschossen. bin dann kopfschüttelnd mit 379 ringen vom stand und hab mich gefragt wie ich nur die ganze zeit ohne schiessschuhe zurechtgekommen bin. müssten vom modell her diese sein,


    http://www.egun.de/market/item.php?id=3681636&PHPSESSID=e87bbf3a901cee4f33ebebbaf316c7fa#img damit ist dann auch die kostenfrage nicht mehr so im vordergrund wie bei den modellen von sauer und konsorten. und wenn mal n schütze mit etwa der gleichen schuhgröße mit pistolenschuhen auftaucht, einfach mal fragen ob man sie mal anprobieren und n paar schuss machen kann. schlimmer wie n nein kanns ja nicht ausgehen.


    hatte dann in den folgenden trainingsschiessen mit ansage immer über 370. lustigerweise hab ich wenn ich mal in normalen schuhen trainiere oft auch ein recht gutes ergebnis, wobei ich aber natürlich nicht weiss, wie´s mit "richtigen" schuhen gelaufen wäre. die ergebnisse haben sich seither gehalten und sind auch von den schwankungen her im bereich von 4 - 8 ringen, wobei auch einmal, lustigerweise 2 wochen vor der bezirksmeisterschaft 2010 ne 384! dabei war.....


    unseren jungschützen gebe ich immer einen rat mit auf den weg, wenns darum geht dass sie ne jacke oder nen handschuh oder n anderes hilfsmittel nicht nehmen wollen: millionen schützen schiessen mit handschuhen, jacke oder anderem, liegen die alle falsch????oder hast DU recht?


    im fazit kann ich urteilen dass auf jeden fall das gewackel auf den zehenballen weg ist und man einfach stabiler steht. die innensohle mit der erhöhung habe ich rausgenommen, da mir ständig die füße eingeschlafen sind. zur zeit habe ich verletzungsbedingt die 370 etwas aus den augen verloren, aber ab und an kratze ich daran. schulterprellung mit zerrung und dehnung des rotatorenapparates geht halt ne weile.


    zum LP-schiessen kann ich noch sagen dass es dazu noch einen großen vorteil bringt, den griff soweit als möglich anzupassen, natürlich immer regelkonform, ich schiesse den nill-maßgriff und bin voll zufrieden, zwar nicht auf meine hand gemacht aber zu 95% deckend. wer ab und an mitten in der serie probleme hat, die mitte zu halten, kann einfach mal probieren--> in die handfläche der schiesshand etwas einzulegen. ich nehme immer meinen ehering, n stück zusammengefaltete lp-scheibe tuts aber auch. das bringt dann ein völlig anderes gefühl und man hat den kopf etwas weg von dem, was das problem verursacht hat. hat mir schon oft eine serie gerettet. mit einer 1 in der serie eine 371 zu schiessen ist dann doch noch am ende recht zufriedenstellend...


    gruß thomas

  • hi krümel,


    zuerst mal alles gute zu deinem geburtstag. :thumbsup:


    ich lag vorher im bereich von schwankenden 365 bis 375. danach lag es fix immer über 370. wie schon vorher jemand bemerkt hat, ist ja die ergebnisverbesserung eben nur in wenigen ringen bemerkbar, je dünner die luft oben wird. je mehr man aber mit den schuhen trainiert, je besser kommt man zurecht und man bemerkt dann auch die veränderungen, die der schuh für den schützen mit sich bringt. es ist ein unterschied wie tag und nacht, wenn man nach einiger zeit dann zurückdenkt.


    gruß thomas

  • Danke dir Thomas :-)



    Ich denke auch darüber nach, mir Schuhe zu besorgen.


    Für's Gewehrschiessen habe ich es im letzten Jahr schon getan.


    Na mal sehen, was Egun / Ebay so anbieten.......

  • tja, die größe ist dünn gesät, zumindest was die damenfüße angeht. meine frau hat auch 42, die kennt das problem.... bei mir wars positiv bei den LG-schuhen. hab sie fast neu/gebraucht als sofortkauf für 55 eu s bekommen in größe 46. und sitzen wie angegossen


    gruß thomas

  • das von dir verlinkte eGun-Angebot ist ein rbshooting-Schuh von Leo Fabry vertrieben. Der ist auch hier im Forum unter rbshooting zu finden. Vielleicht hat der ja was passendes (oder weiß was gebrauchtes) in deiner Größe. Einfach mal nachfragen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo