IWK München

  • Jau, 8 mal 398 ist schon eine Ansage und diese 398 waren noch nicht einmal ausreichend, um überhaupt ins Finale zu kommen.


    Das Finale startet übrigens um 15 Uhr 30.



    Ich tippe auf Katerina Emmons, obwohl das natürlich nicht sehr patriotisch ist.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Ich bin für Babsi (ich nenn se etz einfach mal so :P)


    Na dann schau ich jetzt mal rein in die live-view (oder das live-view? der live-view?)


    LG
    Zabbbi ;)

  • Der große alte Mann des Damen-Schiesssports sichert sich in souveräner Manier den Sieg!


    Meinen Glückwunsch!



    TAFKAS

  • Super!


    Auch wenn ich mit meinem Tipp etwas daneben lag.


    Zabbbi war näher dran. Glückwunsch.


    1 PFEILSCHIFTER Sonja GER 100 99 100 99 398 104.5 502.5
    2 KARMACSI Ildiko HUN 100 100 98 100 398 103.9 501.9
    3 ENGLEDER Barbara GER 98 100 100 100 398 103.5 501.5
    4 NIELSEN Stine DEN 100 99 100 99 398 103.4 501.4
    5 LESKIV Lesya UKR 100 99 100 99 398 102.9 500.9
    6 EMMONS Katerina CZE 100 99 99 100 398 102.2 500.2
    7 DVORSAK Ziva SLO 100 99 100 99 398 101.9 499.9
    8 MAGER Jessica GER 99 99 100 100 398 100.7 498.7



    Quote

    Der große alte Mann ...


    Hääh? ?(



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Jau, 8 mal 398 ist schon eine Ansage und diese 398 waren noch nicht einmal ausreichend, um überhaupt ins Finale zu kommen.



    Wenn ich mir die Ergebnisse der nicht qualifizierten anschaue sind es sogar 9 Schützen mit 398.


    9 NARDELLI Elania ITA 100 99 100 99 398


    jetzt ist die frage, wie haben sie die Finalplätze ausgemacht?
    innenzehner, shoot off (wäre wohl angezeigt worden), oder nach Serien sortiert (eher unwahrscheinlich)

  • Innenzehner. Gilt glaube ich seit 2010.


    Nardelli hatte 'nur' 25, Pfeilschifter und Leskiv jeweils 36. Aber auch Viktoriya Petkova (Rang 10, 397) hatte 35 Innenzehner.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Gibt ja zwei Regelungen wie es gemacht wird.


    Eine zeitsparende Variante mit den Innenzehnern und die Shoot-Off Variante. letztere dann wohl nur auf Weltcups, Welt-/Europameisterschaften und den Olympischen Spielen.

  • 2. IWK und dritter Bewerb den sie hintereinander gewinnt. bin mal gespannt wie es morgen dann noch ausgeht.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Gibt ja zwei Regelungen wie es gemacht wird.


    Stimmt, eigentlich ist ja bei den olympischen Bewerben der Shoot-off Modus angesagt.


    Scheint aber beim IWK keine Anwendung zu finden.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Tja, dieses Ergebnis wäre wieder ein Plädoyer für eine deutlich andere Aufstellung der LG Damen bei Olympia, denn Pfeilschifter und Engleder wären ja nur mit dem Sportgewehr nominiert, dominierten aber den IWK mit dem LG.


    Übrigens: Da Bayern eine eigene Mannschaft zum IWK schicken darf, wird wohl auf der Siegerehrung wieder mal die Bayernhymne anstatt der Nationalhymne erklungen sein. Ein tolles Gefühl für einen echten Bayer!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Übrigens: Da Bayern eine eigene Mannschaft zum IWK schicken darf, wird wohl auf der Siegerehrung wieder mal die Bayernhymne anstatt der Nationalhymne erklungen sein. Ein tolles Gefühl für einen echten Bayer!

    In diesem Fall nicht, da da Sonja für Deutschland gestartet ist, nicht für Bayern.
    Die rein bayerischen Starter (ich meine damit die Starter, die auch unter Bayern starten -sieben an der Zahl) haben trotzdem bisher eine sehr gute Arbeit gemacht.
    Bei meinem Sohnemann hat es heute um 1oder 2 Ringe leider nicht geklappt mit dem Finale bei den Junioren. 591 Ringe sind trotzdem ein respektables Ergebnis mit dem man sich auf jedenfall gezeigt hat.

  • Ich war heute da und hab mir die LG Männer Quali angesehen. War echt interessant.
    Abhinav Bindra war super unterwegs, selten schlechter als 10,4. Und dann geschah es. Mitte der dritten Serie eine NULL - mittig, aber zu tief. Er wollte wohl absetzen. Trotzdem - respekt - er hat sich gleich wieder gefangen und weitergemacht. Am Ende waren es mit einer NULL und zwei 9,9ern 588 Ringe.
    Auch interessant war, dass der Pole Robert Kraskowski der einzige Schütze war, der OHNE Handschuh geschossen hat. 589 Ringe muss man erst mal nachmachen. Vielleicht mag er das nicht mit Handschuh, vielleicht hat ihn aber auch nur der Hund gefressen oder er war aus Blech und musste draußen bleiben. Gleich daneben schoss der Holländer Peter Hellenbrand. Er war sensationell unterwegs. Die ersten 46 Schuss waren 10er. Dann die 9,9 - wieder ein paar 10er und noch ne 9,9. Danach noch ne 100er Serie. Am Ende also 598 Ringe. Im Hintergrund hörte ich Leute sagen "...ne schlechte 10 ist doch mehr wert als ne gute 9...". Für Hellenbrand müssen die letzen 14 Schuss der Horror gewesen sein. Man hat ihm deutlich angesehen, dass ihm was im Kopf rumging.
    Nur einer hatte kein stativ, konnte mir aber den Namen nicht merken. Alle anderen mit stativ, manche hatten es sehr tief eingestellt und manche sehr hoch, so hoch, dass sie das Gewehr hinauf und wieder herunter heben mussten. Bei Haltung und Fußstellung waren alle denkbaren Varianten geboten. Rajmond Debevec hat den rechten Fuß fast 90 Grad zum Körper angewinkelt und hat gefühlt 90% seines Körpergewichts auf dem linken Fuß. Die meisten stehen breit und haben die Füße parallel. Abhinav Bindra ist der Ästhet unter den Schützen - moderater Rückeneinsatz, keine sichtbare Körperschwankung. Der Amerikaner Daniel Hermsmeier macht ne Banane, dass einem schon vom Zusehen der Rücken weh tut.


    Natürlich war es auch interessant die Trainer zu beobachten. Einer hatte ein IPad dabei. Dort hatte er eine App, auf der man mit dem Finger den Treffer auf einer Scheibe markieren konnte. Danach noch den genauen Treffer und die Richtung eingegeben (z.B. 10,4 recht hoch) und die App hat den mit dem Finger angedeuteten Treffer an die richtige Stelle gerückt. Damit wird dann vermutlich später Analyse gemacht. Ein anderer hat ganz konventionell mit dem Bleistift auf einem Protokollblatt rumgemalt.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Auch interessant war, dass der Pole Robert Kraskowski der einzige Schütze war, der OHNE Handschuh geschossen hat. 589 Ringe muss man erst mal nachmachen. Vielleicht mag er das nicht mit Handschuh, vielleicht hat ihn aber auch nur der Hund gefressen oder er war aus Blech und musste draußen bleiben.

    Auflage auf der flachen Hand oder auf der Faust? Bei Auflage auf die flache Hand ist es ja nicht wirklich ein Problem. Schießt Pierre-Edmond Piasecki jetzt mit Handschuh? Er ist ja normalerweise auch immer ohne am Weg?


    Einer hatte ein IPad dabei. Dort hatte er eine App, auf der man mit dem Finger den Treffer auf einer Scheibe markieren konnte. Danach noch den genauen Treffer und die Richtung eingegeben (z.B. 10,4 recht hoch) und die App hat den mit dem Finger angedeuteten Treffer an die richtige Stelle gerückt. Damit wird dann vermutlich später Analyse gemacht.

    das mit den apps haben wir hier auch schon mal behandelt

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hallo Ludwig,


    schöner Bericht.


    Rajmond Debevec ist immer für, sagen wir mal, interessante Anschläge gut. Den müsst ihr euch mal Kniend anschauen.


    Aber er ist auch Olympiasieger und immer noch der Weltrekordler im 3x40 und so schnell wird sein Rekord auch noch nicht fallen.


    Hat er denn auch das Gewehr zwischen den Schüssen in der Schulter und auf dem Stützarm gelassen, oder macht er das nur bei GK und KK?



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Auflage auf der flachen Hand oder auf der Faust? Bei Auflage auf die flache Hand ist es ja nicht wirklich ein Problem. Schießt Pierre-Edmond Piasecki jetzt mit Handschuh? Er ist ja normalerweise auch immer ohne am Weg?

    Da war er, aber ich habe nicht alle Teilnehmer so genau betrachtet.

    Rajmond Debevec ist immer für, sagen wir mal, interessante Anschläge gut. Den müsst ihr euch mal Kniend anschauen.


    Aber er ist auch Olympiasieger und immer noch der Weltrekordler im 3x40 und so schnell wird sein Rekord auch noch nicht fallen.


    Hat er denn auch das Gewehr zwischen den Schüssen in der Schulter und auf dem Stützarm gelassen, oder macht er das nur bei GK und KK?

    Ich hab ihm während der ersten zwei Serien zugesehen und da hatte er ziemliche Probleme und hat das Gewehr immer wieder auf das Stativ gesetzt. Er hat auch jede Menge trocken gemacht. 96 und 97 Ringe. Hinterher hab ich noch kurz mit ihm gesprochen und er hat gemeint, dass er echt übel gestartet ist, danach gings aber.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)