Freihand Anschlag - Tips, Anregungen, Kritik

  • Hey,




    ich habe heut morgen mal ein paar Fotos von meinem Anschlag machen lassen und würde euch um eure Meinung bitten.




    Tips und Kritik sind gern gesehen :).






    Ich habe auch ein kleines Problem: und zwar tut mir der Rücken weh an der mit einem roten Kreis gekennzeichneten Stelle auf dem einen Foto.Mach ich irgendwas falsch ?










    Grüße Matze

  • Hallo Matze,


    gut, dass Du gleich Bilder beigefügt hast, ohne wäre eine Beurteilung nahezu unmöglich. Ich habe den Eindruck, Du stehst stark im Hohlkreuz. Das könnte eine Ursache für Deine Schmerzen sein.
    Die Bilder, die Dich von der Seite zeigen (sollen), kann ich nicht seriös beurteilen (grobe Auffälligkeiten erkenne ich auf den ersten Blick aber nicht). Es wäre besser, wenn die Bilder nicht schräg, sondern rechtwinklig zu Dir aufgenommen wären. Dazu mus der/die Fotograf/in selbst sehr dicht am Schießtisch stehen.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Halli hallo
    jetz muss i a a mal was schreiben und a bissal gscheid daher reden ^^:D also erst einmal zu deinen kreuzschmerzen.....was auf jeden Fall hilft und was man eigentlcih vor jedem training machen sollte ist sich ordentlich zu dehnen vorher und hilft mir, dass ich kein kreuzweh bekomme..mache ich es nicht-->schmerzen...also Tipp 1...vorher nimm dir die eit vor dem training und wärme dich ein bisschen auf, dass deine muskulatur sich daran gewöhnt!
    zudem kommen deine kreuzschmerzen vll auch durch deine "Banane" die du machst, das heißt du stehst sehr im Hohlkreuz. Versuche dich nch der Gewehraufnahme erst einmal gerade hinzestellen und dich "groß zu machen", das Gewehr in die Schultern ziehen (evtl Diopter weiter vor) und dadurch die schulterblätter etwas zusammenzunehmen und dich anschließend sacken zu lassen ->>> sollte eine aufrechtere Haltung ergeben und zusätzlich deine Schulterposition verbessern, da die hintere schulter sehr hochgezogen ist (wie bei den biathleten oder beim kk schießen -beim lg sieht man das eher selten wahrscheinlich willst du damit die Höhe ausgleichen). Lass die schulter auf jeden Fall schön hinten und schieb dein Becken mehr Richtung Ziel und nicht wie jetzt in Richtung Nachbar :D) Vll probierst du das ja mal aus. Tipp Nummer 3: Wenn du dir das Bild ansiehst wo du in Laufrichtung zu sehen bist, siehst du, dass man das vordere Hosenbein hinten sehen kann --> Hinweis dafür, dss du deine Hüfte ein wenig aufdrehst ! Aber is bei dir nicht sehr stark, aber solltest du vll einmal darauf achten!
    Ansonsten sieht das doch ganz ordentlich aus
    ich hoffe du konntest ein bisschen was mit den tipps anfangen
    liebe grüße
    lisa :)

  • Hey Lisa.


    Sehr interessant deine Ausführungen.


    Besonders die Stelle mit dem Hohlkreuz.


    Ich habe da auch Probleme, da ich mich auch immer etwas nach hinten '' lehne ''


    Danke dir für die Tipps, auch wenn sie nicht direkt für mich gedacht waren :)

  • lisa


    Erstmal Hallo und willkommen bei den Meisterschützen. Schön, dass noch ein Bundesligaschütze zu uns gefunden hat. Habe euren Heimkampf gesehen, wo ihr nach großem Kampf die Coburger niedergerungen habt. War super spannend und tolle Werbung für den Schießsport! Und nun alles Gute für die Relegation, dass ihr es packt!!


    matze89
    Du hast ja eh schon viele Tipps bekommen, aber eines möchte ich noch hinzufügen:
    Deine Schaftbacke hast du sehr weit unten. Es sieht so aus, als ob du den Kopf nicht sauber auf dem Wangenknochen auf die Backe auflegst. Kurzum: Ich würde die Backe etwas erhöhen, sodass du mittig durch das Diopter blickst und auf dem Wangenknochen auflegst.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • SOOOO ich habe das heute mal getestet und muss sagen, das es meinem rücken bisher deutlich besser geht! :)
    zwar ist der anschlag noch etwas ungewohnt aber das kommt :) die ersten 40 schuss warn 384 ;( die zweiten 40 waren dann auf anhieb 391 (persönlicher rekord :D 8) )


    also nochmal danke :)

  • Wenn es dir nicht zu viel Arbeit ist - könntest du vielleicht die gleichen Bilder mit der verbesserten Haltung nochmal machen und hier posten?
    Wäre eine super Dokumentation darüber, was nur minimale Veränderungen bringen können.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Das mit dem Hohlkreuz ist so eine Sache.


    Des öfteren tritt dies bei Schreibtischtätern oder Schülern auf die Relativ wenig oder gar keinen Sport machen. An dieser Stelle ist die Wirbelsäule wenn sie nicht von Muskeln unterstützt wird oder in ungewohnter Stellung verharrt sehr empfindlich. Bandscheibe !!!! Dies ist zu 80 die Ursache und nicht das Gewehr, denn deinen Anschlag finde ich gar nicht schlecht. Stimmt das mit dem Sport


    Die restlichen 20 % sind dann (bislang kenne ich nur KK nicht LG) der Rückschlag welcher trotz Kompensator über deine Wirbelsäule abgeleitet wird. Was vorne rausgeht geht zum größten Teil auch nach hinten bzw. unten los. Stell dir mal vor 2 Wirbel stehen aufeinander durch die leichte Rücklage wo die eh nicht weit auseinander sind... und jetzt der Rückschlag. (Wir haben einen Schützen bei uns in der Firma auf die Meßplatte gestellt und mal KK schiessen lassen... Pro Schuß werden 400 kg in den Boden abgeleitet. Jeder Schuß ein Schlag auf die Wirbelsäule; natürlich nur für Bruchteile einer Sekunde) Leider kenne ich die Belastung beim LG nicht, aber bei 150 bis 200 Bar....


    Könnte das sein???? Deshalb auf Sport und gute Anschläge achten


    Dieter

  • hmm sport mach ich seit knapp 1,5 jahren wieder regelmäßig ;) laufen, bouldern (klettern) und bissel fitness zu haus^^ aber kann sein ich ich schon "vorgeschädigt" bin




    grüße