• Verwendet die Mec cheek hier jemand ?
    Das gebogene Alublech das Kontakt mit der Wange hat, ist doch bei etwas kühleren Tagen ziemlich kalt, oder ?
    Ist das nicht unangenem ?

  • Moin,


    ich hab mir die Cheek gegönnt. Und bin zufrieden! Bei mir persönlich ist es so, dass ich bei ihr meine Backe immer genau gleich ablegen kann, dass war vorher wohl nicht so. Das Einstellen nach Anschaffung (ist ja per Hand bedienbarer Stellschraube quer zum Lauf zu justieren) ist auch angenehm gewesen.
    Ach so: Auf unserem im Winter recht kalten Stand (18Grad erreichen wir wohl nie) ist sie wirklich ein wenig kalt am Anfang :-)


    Ein Vereinskollege hatte sie sich auch geholt und aber wieder zurückgegeben, war für ihn auch nach einiger Zeit noch ein "Fremdkörper" im Gesicht...


    Aus einem Nachbarverein hat jemand sich die Cheek mit entsprechendem Blech selber gebaut und auf seine Gesichtsgegebenheiten zurechtgebogen, auch nicht schlecht :-)




    MfG

    Wir suchen hier mit Müh und Fleiß, den Schützen, der keine Ausrede weiß.

  • Die seitliche Verstellung funktioniert im Prinzip wie beim Diopter, klick für klick, oder ?
    Muß voher eine Feststellschraube gelöst werden ?

  • Die seitliche Verstellung erfolgt nicht über eine Rasterung wie beim Diopter, d.h. Du hast keine Klicks! Es gibt eine Schraube mit der wird Deine Einstellung fixert, wenn man die allerdings nicht festzieht, dann braucht man auch nichts zu lösen :whistling:



    Gruß



    TAFKAS

  • Sollte so sein, sonst wäre es ja bei LG nicht regelkonform.


    Sportordnung oder ISSF-Regel? Falls ISSF-Regel hast du da vielleicht die Regelnummer?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • SpO DSB 1.0.3.6.3.2 H


    Schaftbacken, die mit bloßer Hand verstellt werden können, sind verboten.
    Die Schaftbacke darf bei LG-Dreistellung verstellt werden.
    Die Stellung der Schaftbacke darf während eines Wettkampfes
    nicht verändert werden. Beim Standardgewehr darf sie zu Reini-
    gungszwecken/zum Schlagbolzenwechsel nach Anmeldung entfernt
    werden. Beim Wiedereinbau darf keine Änderung vorgenommen
    werden. Die Abnahme muss durch die Jury/den Schießleiter erfolgen.


    Im Regelwerk der ISSF findet sich die Passage nicht (mehr?).


    Aber man könnte sich auf 7.4.2.4.3 berufen. Wenn etwas schon für das Standardgewehr beim Dreistellungskampf nicht erlaubt ist, warum sollte es dann für LG zulässig sein. Regel 7.4.2.4.3 verbietet ja sogar unabhängig von Werkzeug das Verstellen der Backe im Wettkampf. Da die werkzeuglose Verstellmöglichkeit aber laut ISSF nicht explizit verboten ist, könnte das auch so durchgehen. Bliebe aber noch die Frage, ob man beim LG die Backe auch im Wettkampf (ISSF) auch verstellen darf?


    Du kennst doch sicher die Kappen, die Anschütz extra für den Precise-Schaft LG gefertigt hat. Damit werden die Verstellschrauben verdeckt.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Also ich würde sowas durchgehen lassen da die Regel ja nur eindeutig für das 300m Standardgewehr ausgelegt ist.


    Bliebe aber noch die Frage, ob man beim LG die Backe auch im Wettkampf (ISSF) auch verstellen darf?

    Betrifft dann hier nicht nur die Backe sondern das gesamte Gewehr. I würd hier aber 7.4.2.5.1 anwenden. Solang es in den Maßen bleibt sollts keine Probleme geben.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Wie schon gesagt, national ist es bei uns nicht zulässig.


    Ich meine auch, diese Passage hätte so zumindest früher auch im ISSF-Werk gestanden, bin mir aber nicht sicher.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Habe am Samstag die MEC Cheeck (hört sich verdammt nach einem amerikanischen Schnellrestaurant an :D ) per Post erhalten.
    Wie bei MEC gewohnt, ist alles sehr sauber verarbeitet. Leider werden keine passenden
    Befestigungsschrauben (Inbus) mitgeliefert. Die Originalschrauben von FWB sind zu lang.
    Gegen das Kälteproblem an der Wange, habe ich das Winkelblech der Cheek mit
    2 mm Moosgummi beklebt 8o .
    Im Trockenanschlag fühlt sich alles sehr gut an, steht nur noch der Praxistest aus 8) .


    Gruß Rudolf