Die Zeit nach Einführung von Waffensteuer, Gebührentabellen zum Schuldenabbau

  • Wie Schützen haben eine lange Tradition.


    Vom Mittelalter bis heute haben wir uns für ein friedliches Leben miteinander eingesetzt, Leben, Gesundheit und Eigentum geschützt. Wir haben uns gegen Unrecht, marodierende Gesetzesbrecher, Mörder und Plünderer gewehrt und dazu beigetragen, dass wir heute eine freiheitliche demokratische Grundausrichtung in unserer Gesellschaft haben, die dem Einzelnen Rechte gibt und Pflichten abverlangt, ihm aber auch die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit lässt.


    Vielleicht wollen unsere Volksvertreter in Zusammenarbeit mit den Medien - das soll ja mitunter hilfreich sein - uns Schützen nur einer Prüfung unterziehen, wenn sie eine Sportgerätesteuer einführen und die finanzielle und emotionale Belastbarkeit jedes Einzelnen und damit die Abbau der über die Jahrzehnte angesammelten Schulden testen wollen?


    Habt Ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht?


    Wir sind vielleicht sogar nur eine Pilotgruppe von deren Verhalten und Leistungsfähigkeit dann die weiteren Initiativen feingesteuert werden: Ich kann mir gut vorstellen, dass in kleinen Zirkeln bereits über die Golfschläger-Steuer nachgedacht wird und deren Anteil an der Zerstörung von Grünflächen mit einer Opferabgabe vor dem ersten Schlag bei Trainings- und Wettkampfrunden das Eintritts- und Startgeld für ungehinderten Sport erlangen.


    Der Schützenverein Metjendorf ist angesichts der aktuellen Situation schon sehr kreativ geworden. Die nicht mehr von Sportschützen genutzten Flächen der Wettkampfanlagen haben sie bereits für den gefahrlosen Automobilsport entdeckt. Ein guter Beitrag um für die Zukunft nach und mit Waffensteuer, Beitragserhöhungen, Mitgliederverlusten, Kontrollbesuchen, Sportgeräteabgaben, Verschrottungen, Fusions- oder Auflösungsversammlungen des Vereins, der Löschung im Vereinsregister doch noch zu entgehen.


    Willkommen bei Facebook - anmelden, registrieren oder mehr erfahren




    "Gleich zum Jahresbeginn wurde die Schießhalle zur Rennpiste umgebaut und so wurden Männer zu kleinen Kindern und spielten mit der "Carerra-Bahn""


  • Hallo Wilhelm,


    in der Politik herrscht keine Vernunft mehr, sondern regiert nur noch der administrative Wahnsinn.


    Wir sind nicht die einzigen Gegner. Es wird tatsächlich über eine Pferde- und Katzensteuer nachgedacht. Geldautomaten- und Bettensteuer wurden ja schon an vielen Orten eingeführt. Weiteres wird folgen.


    Noch schlimmer zeigt sich dieser Wahnsinn in den Vorschriften zum Umweltschutz. Während Bauten ins Landschaftbild passen müssen, werden zukünftig Bergspitzen gerodet für Windräder. Während die Weltbilanz für Biogasanlagen negativ ausfällt (weil Wälder für den Biogasfutteranbau gerodet werden), wird der Anbau hier in DE subventioniert. Während wir funktionierende Atomkraftwerke ausschalten, kaufen wir Atomstrom aus FR und CZ ein, sowie Ölstrom aus AT. Während Stromtrassen nicht gebaut werden, bleiben regenerative Stromquellen der Betreiberfirmen stehen. Während der privat erzeugte Strom abgenommen werden muss, wird er in Hochzeiten negativ in Nachbarländer verkauft, d.h. wir bezahlen Geld dafür, dass jemand unseren Strom abnimmt.


    Das einzig Positive an der ganzen Sache ist: viele merken, dass da Wahnsinn/Ideologie am werkeln ist und lehnen sich dagegen auf.


    Ich bin dieser Gruppe Anmelden | Facebook und nehme verwundert zu Kenntnis, wieviel Blödsinn sich eine einzelne Partei ausdenken kann. Aber die anderen vier sind sicherlich ähnlich....


    Für alle, die gerne mal über den Tellerrand schauen wollen: Die Achse des Guten: Auslese

  • [quote='Katja Triebel',


    in der Politik herrscht keine Vernunft mehr, sondern regiert nur noch der administrative Wahnsinn.


    Wir sind nicht die einzigen Gegner. Es wird tatsächlich über eine Pferde- und Katzensteuer nachgedacht. Geldautomaten- und Bettensteuer wurden ja schon an vielen Orten eingeführt. Weiteres wird folgen.


    Noch schlimmer zeigt sich dieser Wahnsinn in den Vorschriften zum Umweltschutz. Während Bauten ins Landschaftbild passen müssen, werden zukünftig Bergspitzen gerodet für Windräder. Während die Weltbilanz für Biogasanlagen negativ ausfällt (weil Wälder für den Biogasfutteranbau gerodet werden), wird der Anbau hier in DE subventioniert. Während wir funktionierende Atomkraftwerke ausschalten, kaufen wir Atomstrom aus FR und CZ ein, sowie Ölstrom aus AT. Während Stromtrassen nicht gebaut werden, bleiben regenerative Stromquellen der Betreiberfirmen stehen. Während der privat erzeugte Strom abgenommen werden muss, wird er in Hochzeiten negativ in Nachbarländer verkauft, d.h. wir bezahlen Geld dafür, dass jemand unseren Strom abnimmt.


    Das einzig Positive an der ganzen Sache ist: viele merken, dass da Wahnsinn/Ideologie am werkeln ist und lehnen sich dagegen auf.


    Ich bin dieser Gruppe [url='http://www.facebook.com/groups/Grueneabschalten/']Anmelden | Facebook[/url] und nehme verwundert zu Kenntnis, wieviel Blödsinn sich eine einzelne Partei ausdenken kann. Aber die anderen vier sind sicherlich ähnlich....


    Für alle, die gerne mal über den Tellerrand schauen wollen: Die Achse des Guten: Auslese[/quote]


    :thumbsup: Volle Zustimmung


    Um diesem "Wahnsinn" zu entgehen, wieder einen klaren Kopf zu bekommen, sind die Beiträge hinter den Links wie frische Luft zum Atmen.