Biathlon auf Schalke - wie geht das?

  • Kürzlich war ja wieder Biathlon auf Schalke im Stadion. Zwar sind die Ränge direkt hinter den Klappscheiben mit Tannenbäumen besetzt (link), allerdings frage ich mich wie das mit der Sicherheit da hinhaut? Es braucht doch nur mal einer an den Abzug kommen und schon geht der Schuss ins Publikum. Da ist ja außer den Glaswänden kaum eine Absicherung nach Oben und zur Seite. Wie schaffen die das, den Stand abgenommen zu bekommen?

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Hier eine Berichterstattung dazu. => Gesperrte Plätze und schusssicheres Glas .

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Ich denke, da regiert das Fernsehen und mit dem auch das große Geld, "zu Hause" würde wohl kein Verein solch einen KK-Stand auch nur vorübergehend zugelassen bekommen.
    Ich habe mal ein Foto von 2007 angehängt, damals bin ich bewusst in die Ränge seitlich des Schießstands gegangen. Durch das Sicherheitsglas ist nur ein Bruchteil der zusätzlichen Zuschauer "gegen Beschuss" geschützt. Bei Top-Athleten wird einfach vorausgesetzt, dass sie treffen :) und zum Glück war das bis jetzt auch immer so, obwohl es kann ja viel Unvorhergesehenens passieren.
    Hat vielleicht mal jemand nen Vergleich zu reinen Biathlonschießständen, wie werden da die Zuschauer am Schießstand platziert, auch paralell zur Schußsrichtung?

  • Jetzt hört doch bitte hier das Jammern auf und freut euch darüber, dass dieses Jahr wenigstens wieder KK geschossen wurde. Im letzten Jahr wurde dort mit Lichtgewehren geschossen, das hat sich nicht durchgesetzt. Anstatt jetzt über die Sicherheit zu jammern (wir sind die Schützen, das machen doch eh schon genug Antis!!), freut euch doch, dass wieder "wirklich" geschossen wird und das Lichtschießen das echte Schießen bei weitem nicht ersetzen kann.


    In Ruhpolding sind die Zuschauer übrigens nur hinter den Schützen, nicht seitlich.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich jammer doch nicht, wundere mich nur über die Willkür der Behörden bei der Schießstandabnahme bei uns und dann was alles möglich ist :D

  • Ist doch letztlich das selbe wir KK Schießen bei Raab.......


    Da geht es um PR und Massenweise Zuschauer

  • Jetzt hört doch bitte hier das Jammern auf und freut euch ...


    Ich freu mich ja. Ich jammere auch nicht, sondern frage mich halt, wie das ein oder andere doch möglich ist.
    Hoffen wir mal, dass hier nicht die Gier regiert. Zumindest kostet jeder gesperrte Sitzplatz Geld.


    Quote from scherge


    Ich habe mal ein Foto von 2007 angehängt, damals bin ich bewusst in die Ränge seitlich des Schießstands gegangen. Durch das Sicherheitsglas ist nur ein Bruchteil der zusätzlichen Zuschauer "gegen Beschuss" geschützt.


    Da wäre mir mulmig gewesen. Ich weiß nicht mehr genau wann das war, aber hat da nicht mal eine Biathletin in der Kabine in die Wand geschossen? (jetzt nicht auf Schalke, war wohl anderswo)

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Ich glaub das war unsere Magdalena Neuner, ist jetzt 5 oder 6 jahre her.
    Und es war in einem Hotelzimmer meines wissens, kann mich aber auch irren.

  • Es war Andrea Henkel im Februar 2009 bei der WM im Aufenthaltsraum der Sportler.

    Es ist mein fehlendes Talend das mich antreibt,
    Ich muss trainieren sonst bin ich nicht Glücklich.