FWB P34 Kartusche eindrehen

  • Hi, ich habe eine FWB P34. Manchmal bekomm ich die Kartuschen fast nicht eingedreht. Das letzte mal war es so schlimm, dass ich sie auch fast nicht wieder abbekommen habe. Und ich habe sie auch nicht ganz draufbekommen.


    Da die Kartuschen und auch die Pistole ALU-Gewinde habe, hab ich etwas Angst, dass ich die Gewinde abdrehe.


    Gibt es eine Möglickeit, die Gewinde '' zu schmieren ''


    Grüße
    Doreen

  • Hallo Krümel,


    ich würde dir zu einem Teflon oder Silikonspray raten- wobei ich ein Teflonspray vorziehen würde (ist etwas beständiger gegen mechanische Einflüsse).


    Zuvor das/die Gewinde gut von Öl und Fett befreien!!
    Sonst bringt das ganze nichts... ;)
    Und dann schmieren, aber dran denken... Manchmal ist weniger mehr!
    Sprich die Gewinde sollten nicht von Schmiermittel triefen, sondern nur benetzt sein.


    MfG
    Joker


    P.S: falls das nicht hilft, frag mal bei deinem Büma nach ob er die Gewinde u.U. 'nachschneiden' kann...

  • Früher war beid den FWB´s doch immer eine kleine Tube Gleitfett dabei. Kann man dafür doch sicherlich auch benutzen, oder wird das nicht mehr beigelegt?

  • ok, tschuldigung. Dann würde ich alternativ ev. Break Free (benutze ich auch für meine Waffen, zum reinigen,ölen etc) rauftun oder auch Ballistol oder ähnliches auf einen Lappen sprühen und das Gewinde an der LP damit einreiben. Oder ev. etwas Feinmechaniker-Öl.

  • He, du brauchst dich nicht zu entschuldigen :-)


    Mein Post war auch nicht als Vorwurf gedacht,sondern rein als Info. Woher sollst du es auch wissen.


    Zu deinem Vorschlag mit dem Öl, das werd ich mir überlegen, wobei ich eher zu einem Teflonspray tendieren würde.

  • Hallo Krümelchen,


    wie der Joker schon andeutete, muss die Schwergängigkeit ja einen Grund haben, denn normalerweise lassen sich die Kartuschen ganz gut nur mir der Hand eindrehen. Ursache könnte verharztes Fett, eine gequollene Dichtung, oder es könnte sogar sein, dass das Gewinde einen Schlag weg hat. Letzteres müsste man aber normalerweise auch spüren können, da es sich dann meistens beim drehen auch unrund anfühlt.


    Einfach nur ölen könnte zwar die Sache verbessern, würde aber die Ursache nicht beseitigen. Schau Dir daher die Gewindestelle mal genau an. Vielleicht kannst Du dann ja auch schon sehen, ob dort noch Harz sitzt oder ob die Dichtung irgendwie komisch aussieht.


    Apropos, diese Schraubverbindung soll nicht zu fest angeknallt werden. Denn es ist die Dichtung, welche dort dichtet und nicht das Gewinde.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Doreen,


    Du solltest auf Öl verzichten und lieber Fett nehmen. Wegen der Fliessfähigkeit vom Öl, sollte Dir dass in das System geraten kann das sehr gefährlich werden. Google mal Druckluft, Öl und Gefahr, da findest Du jede Menge infos zu dem Thema. Immer nur Fett nehmen und davon nur wenig. Ansonsten bin ich da ganz bei Frank (Murmelchen) und würde mal versuchen herauszufinden was die Ursache ist, denn normal ist das nicht.


    Gruß


    der Stanzer

  • Hi, und danke für eure Posts.


    Es ist so, die Kartuschen lassen sich relativ leit so weit eindrehen, bis Ventil ( nennt man das so? ) in die Waffe kommt. da wird es sehr schwer, besonders wenn Kartusche und Waffe kalt sind.


    Unrund läßt sich die Kartusche eigentlich nicht eindrehen.


    Gibt es die Möglichkeit, den Gegendruck etwas zu verringern beim Eindrehen?

  • Tetra-Gun Fett und Öl sind nicht mineralisch, reiner Kunststoff.
    Damit gibt es keinerlei Probleme an Kartuschen.
    Dichtungen werden wieder aufgefrischt, das eindrehen der Kartusche geht wie mit Butter.


    Mit dem Fett oder Öl wurden sogar schon undichte Kartuschen wieder reaktiviert!

  • Ich muß gestehen, bei der Problemkartusche handelt es sich nicht um eine original FWB-Kartusche.


    Ich wollte/mußte sparen und habe zu einem Nachbau gegriffen.


    Gelten Eure Tipps nun immer noch?

  • Wow :-)


    Und nur mal so aus reiner Neugier, ein wenig Rest zum Ausprobieren hast du nicht zufällig zum Verkauf?


    Ich entschuldige mich gleich mal , fals das etwas unverschämt ist.

  • Ich habe immer irgendwelche Reste, die ich aber auf den Messen und Vorführungen verbrauche.
    Muß die Sachen ja auch selbst kaufen.


    Ich könnte Dir ein Pröbchen schicken, dazu bitte ich um einen adressierten und frankierten Rückumschlag.


    Dein Händler kann es aber bei AKAH bestellen, dann sparst Du Dir sogar noch die Versandkosten.
    Wenn er es nicht eh' schon hat.


    So 'ne Tube kostet um die 6 Euro und hält die nächsten 10 Jahre.


    Alternativ wäre der Shop: Waffenpflege Tetra® Gun - TETRA GUN Waffenpflege Waffenreinigung Waffenpflegemittel Waffenreinigungsmittel TetraGun , da kommen aber Versandkosten dazu.
    Dort sind auch die Kontaktdaten zu finden.


    Gruß
    Michael

  • Hi Michael,


    ein Pröbchen zum Probieren würde mir reichen, wenn das Zeug funktioniert, werde ich mir eine Tube kaufen.


    Sollte es damit nicht klappen, dann würde die ganze Tube bei mir nur verschimmeln.


    Versand wäre dann wie hoch?


    Oder schick mir bitte ne PM mit allen wichtigen Daten.

  • Einfach einen frankierten, an Dich selbst adressierten Rückumschlag (normaler Brief) an diese Adresse schicken:


    Adresse


    Und schon geht's auf die Reise.


    Dieses Angebot gilt übrigens für jeden hier im Forum!


    Gruß
    Michael