Alterserfordernisse für Großkaliberwaffen

  • Hallo miteinander,
    mein Sohn wird nächstes Jahr 18 und er würde gerne an Wettkämpfen mit Großkaliberwaffen wie, Unterhebelgewehr GK 50m oder Ordonnazgewehr oder Vorderladergewehr, teilnehmen. Habe gehört dass das Mindestalter für das schießen mit GK Waffen auf 25 Jahre angehoben werden soll. Könnte mir jemand schreiben wo man die verschiedene Alterserfordernisse für die verschiedene Diszipline findet?
    Wäre dankbar wenn mir einer helfen könnte.


    Viele Grüße Ralf


  • mein Sohn wird nächstes Jahr 18 und er würde gerne an Wettkämpfen mit Großkaliberwaffen wie, Unterhebelgewehr GK 50m oder Ordonnazgewehr oder Vorderladergewehr, teilnehmen. Habe gehört dass das Mindestalter für das schießen mit GK Waffen auf 25 Jahre angehoben werden soll.


    Zur Zeit darf er schiessen, ob und was sich in der Zukunft ändert werden wir sehen wenn es soweit ist.

  • Das Schießem mit großkalibrigen Waffen wurde auf 18 Jahre angehoben.
    Der Erwerb ohne MPU auf mindestens 25 Jahre.


    Dein Sohnemann darf also mit GK Waffen schießen, nur keine selber erwerben.


    Die Mindestalter findest Du im Waffenrecht wieder bzw. bei den Verbänden hinterlegt.
    Der Verein sollte aber auch in der Lage sein, diese Information bereitzustellen.

  • @ Bofsky:


    Die Altersgrenzen für das Schießen finden sich in § 27 Abs. 3 WaffG. Die Kurzfassung: Alles, was nicht Druckluft 7,5 J, KK oder Flinte ist (auch Vorderlader!), darf erst ab 18 geschossen werden.


    Die Altersgrenzen für den Erwerb von WBK-Waffen durch Sportschützen finden sich in den §§ 4, 6 und 14 WaffG.