Nachwuchstraining LP - Tipps/Literatur gesucht

  • Hallo miteinander,


    vorweg ein Lob: So ein Forum hat der Schützensport gebraucht! Ich bin begeistert.


    Mein Anliegen: Ich bin in der Nachwuchsarbeit in unserem Verein tätig. Neben LG gibts auch eine kleinere Gruppe LP-Schützen
    (2 Mannschaften, Bezirksoberliga und darunter). Und natürlich haben unsere Kids auch Interesse am LP-Schießen (sieht cool aus etc.). Mein Problem dabei ist jedoch dass ich im Gegensatz zum Gewehrtraining keine Erfahrung mit geeignetem Jugendtraining besitze.
    Klar, die grundlegende Technik kann ich vermitteln, aber da sind noch die Probleme mit dem Gewicht der Waffe und geeigneten Trainingsschritten. Zudem bin ich auch noch nicht in der Literatur fündig geworden.


    Zu meiner Person: Ich hab den VÜL gemacht und werd demnächst den C-Tainer oder den J-Trainer machen.
    Konkret sind derzeit 3 14-jährige Kinder im Training die großes Interesse haben.


    Wer hat Tipps oder kennt gute Literatur zu dem Thema?


    Danke
    Matthias

  • Als Literatur könnte ich dir das Buch von Elfe Stauch anbieten


    Sportliches Pistolenschiessen: Der Weg zum Leistungssport


    Hier wird Schritt für Schritt der Weg erklärt. Aber um Tipps zugeben, müßte man deinen Ausbildungstand und den der Jungschützen kennen. Wichtig sind die Grundlagen, wie zb. Stand, Atmung ,Visierung usw., sie sind bestandteil jedes Training. (Automatiesierung der Abläufe)


    Gruß Volker


    Pistolentrainer

  • Trotz des Alters lohnt der Thread m.E. eine Fortsetzung (oder eventuell eine Vereinigung mit einem anderen Thread). Das im MEC-VErlag erschienene Buch von Heinz Reinkemeier / Gaby Bühlmann: Olympisches Pistolenschießen, 1. Aufl. 2006, Preis 39,80 € könnte für den speziellen Zweck des Fragestellers durchaus das richtige sein.


    Der Titel des Werks ist extrem wörtlich und limitierend zu verstehend. Es ist keine Anfängereinführung in den Schießsport und auch kein Lehrbuch des Pistolenschießens, es geht wirklich ganz überwiegend (mit nur ein paar Seiten anderen Inhalts) um Spitzensport und zwar nur (!) in den 4 olympischen Pistolendisziplinen. Dennoch kann ein Trainer oder Übungsleiter daraus (und aus den vielen vielen Abbildungen, mit denen das ganze Buch übersät ist) viel Nützliches ziehen. Anfänger und mittlere Schützen allerdings würden eher frustriert oder gar abgeschreckt, denn so ist die Ansprache - in durchaus gut lesbarem und sprachlich klarem Stil, kein Sportwissenschaftler- oder Pädagogenjargon - angelegt.


    Eine richtige, eingehende Rezension des Buches wäre sicherlich wünschenswert. Ob es irgendwo schon eine gegeben hat, weiß ich nicht. Falls ja, läse ich sie gerne. :)


    Carcano

  • Achja: Das gelungene aber nicht mehr erhältliche Buch „Sportliches Pistolenschießen – Luft- und Sportpistole – Der Weg zum Leistungssport“ von Elfe Stauch gibt's inzwischen auf DVD zum Selberausdrucken. Ich werd's mir bestellen. :thumbup:

    Wer will findet Wege. Wer nicht will findet Gründe.

  • Geronimo schrieb:

    Das gelungene ... Buch ... von Elfe Stauch

    - kann ich nur bestätigen. Formal ein Buch einer Pistolenschützin für Pistolenschützen, aber sehr viele Inhalte sind auch auf das (Präzisions-)Gewehrschießen bzw. -training übertragbar. Letzten November hatte Elfe Stauch in Bassum einen Lehrgang abgehalten. Ich hätte sie äußerst gerne mal kennen gelernt, aber >500km waren mir dann doch zu weit. Ich hoffe, ich bekomme noch eine weitere Chance.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.