4. offene Westpommern-Meisterschaft in Kolobrzeg

  • Da ahnt man nichts und reist zu seinem zweiten Wettkampf ins Ausland (zum ersten größeren allerdings) - und dann trifft man mitten in Polen einen anderen Kollegen aus diesem Forum. :) Meine Wenigkeit und Reinersierra haben im Ostseebad Kolobrzeg (dt.: Kolberg) an der 4. offenen Meisterschaft der Wojewodschaft Westpommern teilgenommen. Und wir waren nicht die einzigen Deutschen. Etwa acht sind hier an diesem Wochenende mit der LP angetreten. Insgesamt waren es knapp 120 Schützen.


    Einem Vereinskameraden von Reiner ist ein Coup besonderer Art gelungen. Er konnte im "australischen Finale" der 15 besten Pistolenschützen den Sieg erringen. Dabei übertrumpfte er sogar die Lokalmatadorin Bozena Pankowska aus Koszalin - die Dame hat immerhin an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Doch heute mußte sie sich mit Plátz 2 begnügen. Glückwunsch an beide. :)


    PS: Ein paar Fotos und das Protokoll werde ich noch nachreichen.



    @ Reiner: Ich habe viel fotografiert und würde Dir gern eine ZIP-Datei schicken, sofern Du mir Deine Mailadresse per PN mitteilst.

  • Jeder Schütze gibt einen Schuß ab.
    Der Schütze mit dem schlechtesten Wert ist aus dem Rennen, der Rest schießt weiter.
    Das geht dann so lange bis der Letzte als Sieger feststeht.


    War ein toller Wettkampf, wir waren aus der Uckermark mit 6 Schützen, 3 aus Schwedt und 3 aus Prenzlau, dabei. Abgesehen von einem Wettkampf der richtig Spaß gemacht hat, war die größte Überraschung, auf meinen Mannschaftskammeraden "Zebo" vom Stammschießen mit Luftpistole zu treffen. 60 Schuß mit Luftpistole. Der Anfang war schlecht, 81, und 80 (mit ner 5 und 6), doch dann konnte ich mich noch ein bischen Steigern. Mein Ziel 500 habe ich mit 505 knapp übertroffen.


    Gruß


    Reiner

  • Abgesehen von einem Wettkampf der richtig Spaß gemacht hat, war die größte Überraschung, auf meinen Mannschaftskammeraden "Zebo" vom Stammschießen mit Luftpistole zu treffen.


    Ach, stimmt, das hatte ich noch gar nicht bedacht. 8)
    Danke auch für das Protokoll, ich wollte es gerade einstellen.



    Was ist ein "australisches Finale"?


    Reinersierra hat es oben schon geschrieben. Die 15 besten männlichen und weiblichen Schützen aus den Jugend- und Erwachsenenklassen werden zusammen an die Feuerlinie gestellt und schießen nach dem Eliminationsprinzip, bis nur noch einer übrig ist. Das kann man anhand der beiden letzten Teilprotokolle ganz gut nachvollziehen. Ansonsten habe ich das Finalreglement unten angehängt.


    Das "australische Finale" war noch einmal eine Chance für die in den Einzelwettkämpfen unterlegenen Schützen, denn die Sieger bei den Senioren (m) und Senioren (w) haben es im LP-Finale nicht unter die ersten drei geschafft. Im LG-Finale hat hingegen eindeutig die auch vorher schon erfolgreiche Jugend dominiert.


    (BTW: "Senioren" sind im polnischen Schießsport keine Rentner, sondern alle Starter über 21 Jahren. Vereinzelt wird derzeit mit einer "Veteranen"-Klasse - ab 55 - experimentiert, wo z.T. auch aufgelegt geschossen wird.)


    Ein paar Bilder habe ich in meiner Galerie hochgeladen:
    http://meisterschuetzen.net/index.php?page=UserGalleryPhotos&userID=815



    Ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Ich wollte über 510 Ringe kommen, was auch gelang - und ich bin damit immer noch im ersten Drittel der Tabelle. :)

  • Weiß jemand schon einen Termin für die offenen Westpommern-Meisterschaft in Kolobrzeg in diesem Jahr?


    Gruß


    Ulf

  • Hallo Zebo,


    wir werden wieder dabeisein. Wir wollen diesmal auch mit Übernachtung. Samstag Anreise und etwas Kultur, Sonntag dann das Schießen und Rückreise. Vieleicht können wir da ein kleines Treffen draus machen?!


    Gruß


    Reiner