Probleme LG 300 Alutec

  • Hallo zusammen


    Ich schiesse seit einem guten Jahr mit einem Walther Luftgewehr LG 300 Alutec (kein XT), welches einer Vereinskollegin von mir gehört. Ich habe vorher ca. 10 Jahre lang mit einem Anschütz Pressluftgewehr Mod. 2002 im Aluschaft geschossen. Leider bekunde ich mit dem Walther Luftgewehr teils grosse Mühe. Ich habe zwar ein sehr gutes Gefühl mit dem Gewehr, passen tut es mir im Vergleich zum Anschütz um Längen besser jedoch stimmen meine Wahrnehmungen des Schusses nicht überein (sehe eine 10, kommen tut eine schlechte 9 oder sogar eine 8 ). Weiters habe ich mit dieser Waffe grosse Mühe, eine Munition zu finden, welche ein gutes Schussbild liefert. Zum Teil ergeben sich bei 3 Schüssen ab Maschine 3 einzelne Schusslöcher!!! Wollte mal fragen, ob jemand von euch ebenfalls ein LG 300 schiesst und dieselben Probleme hat oder hatte und was dagegen gemacht wurde. (Service und Dichtungswechsel etc. wurden gemacht)


    Herzliche Grüsse


    happyshooter

  • Schau dir mal die Geschwindigkeit der Schüsse an. Wenn diese stark schwankt wirds der Druckminderer sein

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • wegi82
    Das werde ich mal testen lassen, besten Dank für Deinen Vorschlag. Ich denke ich werde die Waffe diese Woche mal zum Check bringen, mal schauen ob da was nicht passt. Dein Vorschlag tönt sehr plausibel, denn die Schüsse kommen zum Teil willkürlich verteilt.

  • Hallo happyshooter,


    dein Problem erinnert mich an das Problem einer Bekannten. Die hatte auch ein Walther 300 XT Alutec und schoss damit ganz gut. Auf einmal streute das Gewehr dermaßen, dass anstatt von 380-390 Ringen nur noch 346 Ringen herauskamen. Bei einem Munitest genau der gleiche Fall wie bei dir: Keine einzige Serie passte, im Gegenteil, das Gewehr streute wie Sau.


    Ursache: Bei einem Check bei Walther wurde festgestellt, dass sich die Geschwindigkeit verstellt hatte und deshalb sich die Kugeln überschlagen haben und irgendwo anders hinflogen. Nach dem Einstellen der Geschwindigkeit passten dann gleich mehrere Munitionen gut für das Gewehr.


    Daher mein Tipp, wie wegi: Lass mal die Geschwindigkeit checken, es muss aber nicht zwingend am Druckminderer liegen, es kann sich auch so verstellt haben. Immer wieder mal (alle paar Jahre) das Gewehr durchchecken lassen!! Ist wie der TÜV beim Auto!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Die Modelle der Baureihe LG 300, gerade die älteren ohne das XT Absorbersystem sind bekannt dafür, dass sie Probleme mit dem Druckminderer haben.
    Daher sollte das auf jeden Fall geprüft werden.


    Wie Wegi82 bereits sagte, schwankt die Geschwindigkeit der Schüsse ( manuelle verstellung am System, untere Schraube hinten > Druckfeder. Die Stellschraube sollte aber eigentlich verklebt sein), wenn der Druckminderer nicht richtig arbeitet und die Schüsse landen willkürlich irgendwo auf der Scheibe. Es kann dann auch sein, dass das Gewehr trotzdem immernoch die 8 hält etc ...
    Auf Dauer ist das auch schädlich für die Dichtungen .


    Wenn der Druckminderer defekt ist, kann er von Walther ausgetauscht werden.
    Wichtig ist nur, dass darauf geachtet wird, dass das Gewehr wieder auf den auf dem beim Gewehr beigelegten Schussbild angegebenen Geschossdurchmesser ( z.B. 4,49 mm) eingeschossen bzw. eingestellt wird.


    EDIT:
    Dingo war schneller und hat die Symptome auch nochmal näher erläutert.
    Wie gesagt, dass hört sich wirklich danach an, als ob irgendetwas mit der Geschwindigkeit nicht stimmen würde.

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Hallo zusammen
    Vielen Dank für Eure Vorschläge um die Probleme an meinem Walther zu lösen. Ich werde es schnellstmöglich zur Kontrolle bringen, mal schauen was dabei rauskommt.


    Grüsse happyshooter

  • Moin Dingo und alle anderen,
    mich erinnerte das sofort an mein Problem mit meiner XT.
    Mein Gewehr war zweimal bei Walther und erst nach dem Zweitenmal war ich zufrieden, erst da wurde "alles" gemacht.
    Aber dieses "alles" ist das Problem! Woher weiß ich, was möglich gewesen wäre? Man schickt sein Gewehr zu Walther, schildert sein Problem, bekommt es wieder und weiß so ganz genau nicht was gemacht wurde. Ein bißchen steht ja in der Rechnung, es gibt aber kein neues Schußbild , oder einen Analysebogen. Es gibt nicht wirklich eine Checkliste für den Kunden.
    Auch weiß ich als Dummy gar nicht so genau, was man alles prüfen und ggf. austauschen kann. Davon, dass z.B. die Geschwindigkeit neu eingestellt werden müßte, höre ich zum Erstenmal (bin nach 3 Jahren ja auch noch ein "Newbe").
    Vielleicht gibt es hier im Forum mal eine Checkliste, mit der man dann die Reparaturfirmen in die Pflicht und auf den Zahn fühlen kann.
    Eine Liste, was man nach einer Reparatur alles testen muß und wie. Wenn irgendwo die Profis sitzen,dann doch hier im Forum.


    Gruß aus dem neblichen Norden

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • hi zusammen,
    ich habe leider das gleiche problem mit meinem 300XT. ich hatte das gewehr nun mehrmals(!!!) beim service. ich hab keine ahnung was die dort bei walther machen, denn es funktioniert bis heute nicht zufriedenstellend!
    Minimag hat vollkommen recht mit dem was er sagt.


    Werde mich wohl schwerenherzens von dem Gewehr trennen. Habe dieses Jahr das gewehr öfters bei Walther gehabt als zuhause auf dem Schiessstand ;(


    Viele Grüße

  • hi zusammen,
    ich habe leider das gleiche problem mit meinem 300XT. ich hatte das gewehr nun mehrmals(!!!) beim service. ich hab keine ahnung was die dort bei walther machen, denn es funktioniert bis heute nicht zufriedenstellend!
    Minimag hat vollkommen recht mit dem was er sagt.
    ---->>>>Minimag ist eine SIE, aber das macht nix.
    Werde mich wohl schwerenherzens von dem Gewehr trennen. Habe dieses Jahr das gewehr öfters bei Walther gehabt als zuhause auf dem Schiessstand ;(


    Viele Grüße


    Matze, ich habe mich dann von einem Schießprofi beraten lassen, der zufällig zur gleichen Zeit bei uns zu Besuch war, der nannte mir dann noch eine Fehlerquelle mit dem Hinweis, dass diese bestimmt nicht von Walther überprüft wurde. Bei der 2. Rücksendung habe ich genau beschrieben, was meiner Meinung nach defekt sein könnte undwohl nichtgeprüft wurde. Klar, dass dann nach dieser 2. Reparatur, so heiße Sachen kamen wie "Benutzen Sie Atemluft in der Kartusche" ect. Vielleicht denken die ja auch "Auflageschütze - Oma, na ja, wie kann die schon schießen...Nun, die kennen mich noch nicht!!! :cursing:
    Bin jetzt aber zufrieden, mehr wie 300 geht nun mal nicht bei 30 Schuß und alles was darunter ist, hab ich selbst vermasselt. Letztendlich muß man sich mit seinem Gewehr gut fühlen und nicht immer Angst haben, dass die 9 von irgendwelchen Defekten herrührt.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • der nannte mir dann noch eine Fehlerquelle mit dem Hinweis, dass diese bestimmt nicht von Walther überprüft wurde

    und was war das dann?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Und was war dann letztendlich Defekt das bei der 2. Reperatur in Ordnung gebracht wurde?

    LG 300XT Carbontec
    CZ 75 SP-01 Shadow Viper
    LP 400 Alu

  • das würde mich auch brennend interessieren.
    und minimag sorry wegen der verwechslung :whistling:


    Der Profi war Sigi Scharletzki, er meinte, dass nicht alle Dichtungen ausgetauscht wurden und noch etwas, sorry, ich habs vergessen.
    Immerhin hatte ich mein Gewehr nach einer Woche zurück,brauchte aber noch ca 3 Wochen, ehe wieder richtig zufrieden war.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Noch ein Tipp
    Versuche beim checken der Geschwindigkeit selber dabei zu sein um zu sehn was angezeigt wird.


    R10 sollte ca 170 -172 schnell sein
    H&N Finale Match oder JSB können ca. 175 - 177 dann schnell sein.

  • Hallo,


    sorry, ich will niemand sein Gewehr oder seinen "Hersteller" madig machen.
    Ich habe auch nichts persönlich gegen die Firma Walther.
    Aber was ich in letzter Zeit hier und vor allem in den Schützenvereinen um mich rum an Schauergeschichten über Walther höre, stimmt mich bedenklich. ?(:cursing:
    Vor allem wenn ich sehe, dass ein Großteil unserer Spitzenschützen mit Walther unterwegs ist.
    Das lässt sich für mich nicht nachvollziehen - Werbegelder hin oder her...


    Was ich schon garnicht verstehe ist, dass trotz der offensichtlich immensen technischen Probleme:


    a) Walther die nicht dauerhaft und flächendeckend in den Griff bekommt (schließlich haben die in der Technik keine Pappnasen, sondern gestandene Techniker in ihren Reihen haben) und
    b) trotzdem so viele Schützen Walther munter weiterkaufen... ?(


    Gruß Asterix

    LP Steyr 10e


    in memoriam:
    LG Steyr 110 connect Version tuned by MEC/Centra/TEC HRO
    KK Anschütz 1913 tuned by s.o.


    Rekorde:
    LP: 367


    in memoriam:
    LG: 395/591
    ZF: 281
    100m: 292
    EM: 589
    3x40: 1141
    3x20: 563

  • Ich sehe das genau so.
    Haben erst Gestern wieder ein Muni Test Lg gemacht.
    Waffe war zwei Tage vorher von Walther zurück gekommen Geschwindigkeit stand auf 192 bei R10 !!!!!!!!!!!!!!!


    Konnte kein Schuss Bild beim Test raus kommen.


    V-0 runter gestellt und schon haben wir zwei x Super Muni gefunden 1xChina und 1xJSB blieben beide bei 10 Schuss im Papier hängen.


    Soviel zu Walther zur Zeit

  • hi,
    an der munition sollte es bei mir nicht liegen. ist die gleiche wie vor der ersten reperatur.
    was mich stutzig macht ist, dass es immer wieder einzelne (in einer wettkampfserie 1-2) Schüsse sind bei denen V0 nicht stimmt.. Mal zu viel mal zu wenig =(
    Werde langsam ratlos.
    Viele Grüße

  • Ich glaube aber, beim LG 400 sind doch noch keine solcher Probleme bekannt, oder ?
    Ich glaube, Defekte durch Druckverlust etc ... gibt es bei den anderen Herstellern genauso häufig bzw. habe ich persönlich schon viel öfter erlebt als bei Walther ( was aber auch daran liegen kann, dass die breite Masse bei uns Anschütz oder FWB schießt)


    Man muss aber auch dazu sagen, dass das LG 300 eine halbe Ewigkeit so gebaut wurde (später kam dann nochmal das XT Absorbersystem dazu.) Man hätte also genug Zeit gehabt, diverse Mängel in Erfahrung zu bringen und entsprechende Verbesserungen vorzunehmen, was aber beim LG 400 anscheinend geschehen ist. :|


    Irgendwas müssen die Walther LG's ja an sich haben, weshalb sie momentan von so vielen (internationalen) Spitzenschützen geschossen werden (Sehr gute Gewichtsbalance ?) . Ich finde meins (XT Alutec) auch immernoch toll und bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe :love:

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Ihr macht mich ganz kirre. :wacko:
    Bei meinem Munitionstest wurde nach der Munition gesucht, die bei mindestens 10 Schuß das kleinste Loch machte. Von V0 wurde weder gesprochen, noch wurde diese gemessen. Ich war bei Klingner in Hannover.Wahrscheinlich geht das da gar nicht,denn hierzuist bestimmt irgendein Meßgerät notwendig.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Dafür brauch man ein kleines, teures Messgerät, was vorne an die Laufmündung geklemmt wird und die V0 (Velocity = Geschwindigkeit bei 0 Meter, also bei Austritt aus der Laufmündung) misst.
    Klingner hat das mit Sicherheit.
    Nur die gehen ja davon aus, dass das Gewehr richtig eingestellt ist und sie sich um solche Dinge nicht mehr kümmern müssen und die richtige Munitionssorte für dein funktionierendes Gewehr suchen sollen.


    Ich bekomme auch mittlerweile ein bisschen Schiss, umso mehr ich hier mitlese.
    Ich denke, bei der nächsten Gelegenheit werde ich mein Gewehr mal vollständig durchchecken lassen (Nicht von Walther, kenne da jemanden ansonsten machts auch der Büchsenmacher meines Vertrauens gegen Geld) , auch wenn es die 10 bei Wettkampf supi hält .

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz