Anschütz KK Auflageschaft - Holz AS-300 oder Alu Auflage Precise?

  • Moin zusammen,


    ich bin reiner Auflageschütze und möchte mir ein gerade erworbenes Anschütz 2013 mit Holz-Standardschaft zu einem reinen Auflage-Gewehr umbauen.


    Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem AHG AS-300 Schaft von Anschütz bzw. dem Alu-Precise?


    Mich interessiert auch die grundsätzliche Meinung Holzschaft vs. Aluschaft. Lohnt der Mehrpreis?


    Viele Grüße,


    Achim

  • Hallo hasenmann oder Achim,


    Du schreibst von einem Standardschaft. Daher gehe ich mal davon aus, Du meinst damit einen 2007-Schaft.


    Theoretisch (und natürlich auch praktisch) könntest Du den ja auch so erweitern, dass Du auch damit gut Auflage schießen kannst. Du bräuchtest einen Auflagekeil, der sogar den Vorderschaft auch noch weiter nach vorne verlängern könnte, damit Du das Gewehr möglichst nahe an der Mündung auflegen könntest. Des weiteren wäre wohl auch eine Visierrückverlagerung sinnvoll, damit Du bei gradlinigem Anschlag hinter dem Gewehr möglichst bequem zielen kannst. Eine Hakenkappe muss es wohl nicht unbedingt sein, aber die Schaftkappen aus dem Zubehörhandel wie die von MEC bieten wohl einen besseren und vor allem wiederholgenaueren Sitz in (an) der Schulter bzw. am Rumpf als die serienmäßigen Kappen. Manche Auflageschützen bevorzugen aber auch nach wie vor die alten Gummiteile.


    Die Alu-Schäfte bieten natürlich schon bessere (genauere) und auch einfachere Einstellmöglichkeiten, aber im Prinzip muss das jeder letztlich für sich entscheiden. Man kann auch noch mit einem Holzschaft ganz ordentlich treffen. Wichtig ist halt, dass einen selbst das Gewehr gefällt und auch gut passt. Neben den schon angesprochenen Einstellmöglichkeiten ändert ein Alu-Schaft etwas die Schusskarakteristik oder besser gesagt dessen Wahrnehmung. Bei den Alu-Schäften wird der Impuls etwas direkter und sagen wir mal knackiger wahrgenommen, während sich das bei den Holzschäften etwas weicher anfühlt. Welche Art man jetzt bevorzugt, ist wohl weitgehend individuelle Geschmackssache. Liegendschützen, die eher unbewusst auslösen, bevorzugen noch manchmal die Holzschäfte, aber auch nicht alle.


    Aber was würdest Du denn persönlich von einem Alu-Schaft erwarten?



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Frank,


    vielen Dank für die ausführliche Antwort.


    Von einem Alu-Schaft erwarte ich (wegen des hohen Preises vs. Holzschaft) eine signifikante Erhöhung der möglichen Ringzahl.


    Die vielen Einstell- bzw. Verstellmöglichkeiten sind mir jedoch nicht so wichtig. Einmal alles optimal eingestellt und gut.


    Klar könnte ich die Waffe wie von Dir beschrieben umrüsten, aber ich möchte gerne die perfekte Waffe für das Auflageschiessen daraus machen. Das System ist eines von 555 weltweit aus der Jubiläums-Serie "40 Jahre Match 54". Der Schaft mit der eingelassenen 40 Jahre Plakette ist schön, aber eher Standard. Die Visierlienienerhöhung und die Rückverlagerung sind für mich eh klar, die Schaftkappe wie von Dir vorgeschlagen ebenso. Dazu möchte ich gerne einen reinrassigen Auflageschaft verwenden. Den könnte ich dann auch in der Neigung verstellen. Außerdem sieht das Gewehr meiner Meinung nach dann aus wie aus einem Guss, bekanntlich schiesst ja das Auge mit:-)


    Jetzt schiesse ich mit einer wunderbaren gebrauchten 1913 und einem geraden Auflage-Holzschaft ohne Schiene auf der Unterseite. Die habe ich dann mit einer Visierlienienerhöhung und Rückverlagerung ergänzt. Dazu die Schaftbacke ebenfalls rückverlagert. Perfekt.


    Die neue gebrauchte 2013 soll noch besser werden und einen in der Neigung verstellbaren Auflageschaft bekommen. Nur welchen?


    Viele Grüße,


    Achim

  • Hallo Hasenmann,


    ich hätte noch einen Auflage Joker Aluschaft siehe Link: TESRO Sportwaffen GmbH & Co. KG
    Der Tesro hat einen Vorteil zu den anderen er ist länger! Eine bisschen bessere Schwerpunktverlagerung! Mit dem Tesro Aluschaft Schießt einer aus meinen Verein, der hat auch den Anschütz AS 300 dazu sage ich unten mehr! Und aus einem befreundetet Verein gleich um die Ecke, dieser Schießt auch den Tesro, hat auch auf den Deutschen Meisterschaften 2010 und 2011 Titel geholt! Also der ist super zufrieden.


    Am Tesro ist nicht so besonders gut!!!! Die Hackenkappe und die Funktion fehlt leider auch das man den Winkel am Ausleger verändern kann, aber Tesro ist glaub dran oder haben da schon was geändert!


    Der Anschütz AS 300 Auflage Holzschaft finde ich soweit sehr gut, konnte damit auch mal 2-3 Schüsse abgeben, ich habe ein gutes gefühl empfunden bei der Abgabe der Schüsse, der größte Vorteil (meiner meinung nach) ist die Schaftbacke da kann sehr gut im Anschlag die Backe einstellen, damit man perfekt durchs Diopter/Iris sehen kann! Nachteil aber kommt drauf an mit welcher Jacke man Schießt, die Hackenkappe mit den Kugel, diese finden viele zu rutschig, oder es fehlt ein leichter Druck in der Schulter!!!! Aber da hat jeder Schütze seine vor lieben!


    Zum großen Bruder der Anschütz Precise, kann ich leider nix sagen! Ausser den gibt's auch mittlerweile in anderen Farben oder mit Folien überzogen z,B Carbon! Bei Anschütz mal Nachfragen!


    Holz vs. Alu mein Vater hat sich letztes Jahr in der Winterzeit einen 2602 Aluschaft fürs Feinwerkbau gekauft, vorher hat er mit seinem Supermatchschaft Holz 2000ter Reihe, Liegend, 3ST und Auflage geschoßen. Mit dem Aluschaft kam er im Liegen und 3St gleich gut zurecht aber im Auflage war nix drin! Da meine Schwester sowieso nicht mehr Aktiv Schießt hat sie ihren Lauf meinem Vater übergeben, den hat er in den alten Supermatchschaft verbaut und jetzt trifft er wieder so 285-294 Ringe je nach Tagesform! So wirklich kann man es nicht sagen ob jetzt Alu oder Holzschäfte besser sind. Am besten mal Testen, aber sind auf alle Fälle zwei gute Schäfte die in Aussicht hast.


    Grüße

    Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer
    Atomkraft, ja bitte!

  • Hallo Achim,


    Von einem Alu-Schaft erwarte ich (wegen des hohen Preises vs. Holzschaft) eine signifikante Erhöhung der möglichen Ringzahl.


    gerade in dieser Beziehung wäre ich mit der Erwartungshaltung etwas vorsichtiger. Die Schussleistung wird durch den Schaft nicht besser. Es kann aber sogar sein, dass eine bisher in deinem Lauf/System gut gehende Patronenserie mit dem neuen Schaft nicht mehr so gut geht, weil sich das Schwingungsverhalten des Systems und damit auch des Laufes durch den neuen Schaft verändern kann. Dann müsstest Du halt wieder etwas testen und nach einer neuen Serie Ausschau halten.


    Eine Leistungssteigerung kann sich aber natürlich einstellen, wenn der neue Schaft Dir bessere Möglichkeiten bietet, dein eigenes Potenzial besser umzusetzen. Das kann man aber nicht verallgemeinern. Es hängt stark von deinen Proportionen und von deinem individuellen Anschlag ab und natürlich auch ein bisschen von deiner Mentalität.


    Die vielen Einstell- bzw. Verstellmöglichkeiten sind mir jedoch nicht so wichtig. Einmal alles optimal eingestellt und gut.


    Die neuen Schäfte bieten meist auch einen größeren Einstellbereich, was wiederum gerade bei von der Norm abweichenden Proportionen und Gliedmaßen eine Rolle spielen kann. Ist jetzt aber bei Stehend-Auflage wohl etwas weniger entscheidend als z. Bsp. bei Dreistellung.


    Klar könnte ich die Waffe wie von Dir beschrieben umrüsten, aber ich möchte gerne die perfekte Waffe für das Auflageschiessen daraus machen. Das System ist eines von 555 weltweit aus der Jubiläums-Serie "40 Jahre Match 54". Der Schaft mit der eingelassenen 40 Jahre Plakette ist schön, aber eher Standard. Die Visierlienienerhöhung und die Rückverlagerung sind für mich eh klar, die Schaftkappe wie von Dir vorgeschlagen ebenso. Dazu möchte ich gerne einen reinrassigen Auflageschaft verwenden. Den könnte ich dann auch in der Neigung verstellen. Außerdem sieht das Gewehr meiner Meinung nach dann aus wie aus einem Guss, bekanntlich schiesst ja das Auge mit:-)


    Wenn Du so ein Gewehr mit so einem Schaft gerne haben möchtest und das Portemonnaie auch nicht unbedingt dagegen spricht, dann würde ich mir an deiner Stelle auch einen kaufen. Schon alleine die Freude an dem neuen Teil kann schon zu einem beträchtlichen Motivationsschub und dadurch auch zu einer Leistungssteigerung führen.


    Aber welcher Schaft Dir an besten passt und auch gefällt, kannst letztlich nur Du alleine durch ausgiebiges Testen herausfinden. Wie wayne schon sagte, wäre ich mit der "Kugel-Kappe" am Precise LG-Schaft etwas vorsichtig, aber sonst sind das sicher beides sehr solide Produkte. Mir persönlich sieht ja der Precise-Schaft in Natura immer noch ein bisschen zu stark nach Blechdose aus, aber das ist wohl auch Geschmackssache. Bin halt immer noch ein alter Holzwurm mit 1813.


    Noch eine kleine Anfrage: Hat die 2013 einen Kurzlauf? Wenn ja, dann mach auf jeden Fall einen ausgiebigen Munitionstest. Das kann dann zwar auch ein Superlauf sein mit dann echten Vorteilen, aber eben leider auch schon mal eine üble Zicke in Bezug auf die Munition.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank


  • ...
    Die vielen Einstell- bzw. Verstellmöglichkeiten sind mir jedoch nicht so wichtig. Einmal alles optimal eingestellt und gut.
    ...


    Gerade die vielfältigen Einstellmöglichkeiten machen doch den möglichen Vorteil eines Aluschaftes gegenüber eines weniger einstellbaren Holzschaftes aus. Das ist der Sinn und Zweck des ganzen.
    Auch solltest du deine Meinung "Einmal alles optimal eingestellt und gut" überdenken.
    Die, sagen wir mal auf dem Stand deines Vereins gefundene Einstellung, kann eigentlich lediglich nur eine "Grundeinstellung" sein.
    Andere Gegebenheiten auf verschiedenen Schießständen, die körperliche Tagesform etc. , all diese Faktoren müssen bei der jeweiligen Einstellung berücksichtigt werden.

  • Hallo hasenmann,


    so wie du deine Einstellung zum Aluschaft (signifikante Steigerung des Ergebnisses) und deine Verstellmöglichkeiten am Gewehr darstellst, rate ich dir ganz klar zum Holzschaft.
    Die Erwartungen, die du an einen Aluschaft stellst, werden wahrscheinlich nicht erfüllt, bzw. erfüllt dir der Holzschaft auch und die wirklichen Vorzüge des Aluschaftes (Verstellmöglichkeiten) willst du eh nicht nutzen.


    Daher meine Empfehlung für dich: Holzschaft!!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Das würde ich jetzt nicht ganz so stehen lassen wollen. Der Werkstoff Alu bietet dem Konstrukteur aufgrund seiner Festigkeit doch deutlich mehr Freiräume und Möglichkeiten als der Werkstoff Holz. Er kann so die Masse(n) besser verteilen und somit auch die Massenträgheitsmomente besser ausnutzen. Das alles kann dazu führen, dass der Impuls der Waffe bei der Schussabgabe deutlich geradliniger und damit auch für den Schützen besser kontrollierbar wirkt. Dadurch, dass man den ganzen Schaft auch zierlicher auslegen kann, bleibt auch mehr Platz für Anpassungen an den Schützen. Aber das wurde ja schon gesagt.


    Unterm Strich kann also so ein Schaft die Leistung eines Schützen schon verbessern, muss es aber auch nicht unbedingt.


    Aber deine und die Hinweise von Königstiger sind natürlich auch richtig und wichtig. Das fängt schon bei der Schaftbacke an. Das ist eine Schlüsselstelle für gutes Schießen, wird aber oft zu wenig beachtet. Auch die Physiognomie des Menschen bleibt nicht immer gleich und daher ist es auch nötig, hier die Backe immer wieder an die jeweilige Situation und Gegebenheit anzupassen. Einen klaren Vorteil bieten da natürlich Schäfte, bei denen das auch problemlos und ohne Fummelei im Anschlag geht.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Moin, moin:-)


    Vielen Dank für die sehr kompetenten und ernst gemeinten Ratschläge.


    So jetzt muss ich erst einmal die Zitat-Funktion finden...bekomme ich nicht hin


    Murmelchen: die Waffe hat den langen 69 cm Lauf und ist aus 2002 *freu* Ein erster Funktionstest mit günstiger Munition war schon ganz ok.


    @ dingo: jupp, ich habe irgendwie mehr Affinität zum Holzschaft, gefällt mir optisch einfach besser


    @ alle: da niemand bisher wirklich überzeugende Argumente für den Alu-Schaft genannt hat habe ich jetzt den AS 300 zum Testen bei dem Händler bestellt. Am 18.11 wird umgebaut und ausprobiert, ich freue mich schon:-)

  • Hallo Achim,


    deine Wahl macht sicher Sinn. Zwei kleine Anmerkungen zum AS-Schaft möchte ich Dir aber trotzdem nicht vorenthalten.


    Erstens, der AS-Schaft wird ja mit dieser neuen Kugel-Kappe, ich nenne sie mal so, angeboten. Die ist mir und wohl auch wayne (noch) nicht so ganz geheuer. Ich habe mich da wohl etwas missverständlich ausgedrückt, als ich sagte, sie wäre ja auch am Precise LG-Schaft zu finden. Damit meinte ich, dass sie am AS-Schaft verwendet wird, aber eben nicht am Precise KK-Schaft. Ich habe zwar bisher mit dieser Kappe noch keine persönlichen Erfahrungen gemacht, aber bin doch etwas skeptisch, ob sie wirklich so toll funktioniert, wie Anschütz sich das denkt. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass diese Kappe auf Dauer Auswirkungen Richtung Verschleiß und Beschädigungen an den Jacken haben könnte.


    Aber wie gesagt, das sind nur Vermutungen, wenn auch nicht nur aus den hohlen Bauch heraus. Ein paar Erfahrungen sind schon noch vorhanden.


    Zweitens erhältst Du ja bei dem Holzschaft auch einen Griff mit festgelegten Maßen. Der kann so zu deiner Hand passen, muss es aber nicht. Bei dem Precise hast Du dagegen neben der Verstellmöglichkeit schon mal 3 Größen zur Auswahl. Außerdem ist es ja auch nicht jedermanns Sache, einem schön gemaserten Holzschaft mal eben so mit Kit und Raspel zu Leibe zu rücken, auch wenn es der Ergonomie und dem Anschlag dienlich wäre. Da tut man sich dann doch bei den auch einzeln lieferbaren Kunststoffgriffen doch leichter.


    Aber auch das soll nur ein Hinweis sein. Es müssen da nicht grundsätzlich bei Dir Probleme auftauchen. Ist halt mehr für den Hinterkopf gedacht.


    Hier siehst Du mal, was man so alles machen kann. Das Resultat ist sicher eine top angepasste Schießmaschiene, sieht aber auch ein bisschen nach Rattenknarre aus. :whistling: Ne, ist nicht meine.



    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Freude mit deinem neuen Schaft.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr