Deutschland wird verlieren ;-)

  • Ich kann da leider nicht eingreifen, aber im Juniorenbereich habe ich schon vor zu gewinnen ;P

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Tolle Sache! :thumbsup: Die Mädels gewinnen!


    Allerdings war ich erst etwas wegen Münster* irritiert, bis ich dann geblickt habe, das ihr da das Münster in Tirol mit meint. 8)



    Mit bestem Schützengruß


    Frank



    * Münster -> "Hauptstadt" von Westfalen

  • ich glaube auch, dass die Ösis einpacken :thumbsup: können. Im Juniorenbereich sind wir stark vertreten und auch sonst können wir jederzeit das Feld behaupten.
    Ich hoffe doch, dass sich das männliche Geschlecht nicht unterbuttern läßt.


    aber im Juniorenbereich habe ich schon vor zu gewinnen

    Andy da must Du aber erst an Karsten vorbei. :thumbup:


    Gruß
    Uwe

  • Quelle
    Link vom Fernsehberichts des ORF folgt sobald online.



    Trotz sehr angenehmer Außentemperaturen und Sonnenschein suchten am Sonntag, 30. Oktober rund 350 Zuschauer den Weg in die Sporthalle Münster. Der Grund war der von der Schützengilde Münster (Tirol) veranstaltete Ländervergleichskampf Österreich gegen Deutschland. Dieser Umstand an sich wäre nichts Außergewöhnliches, hätte es nicht das Superfinale Mann gegen Frau gegeben. Hier setzte sich die Deutsche Sonja Pfeilschifter gegen den Österreicher Thomas Farnik durch (Foto).




    Im Ländervergleichskampf trafen die besten Luftgewehr-Schützen Österreichs und Deutschlands aufeinander. „Bei welcher anderen Veranstaltung sonst sind fünf Olympiateilnehmer am Start“, meinte Landesoberschützenmeister Friedl Anrain, der federführend an der Organisation dieses Events beteiligt war. Er spielt damit auf Stephanie Obermoser und Thomas Farnik aus Österreich sowie auf die Deutschen Beate Gauss, Sonja Pfeilschifter und Tino Mohaupt an. Diese fünf Athleten konnten dem Österreichischen bzw. Deutschen Schützenbund nämlich bereits Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2012 in London sichern. Im Ländervergleichskampf siegte das deutsche Team mit 4340: 4310. Eine absolute Top-Leistung gelang Beate Gauss aus Deutschland. Sie traf 40 Mal den Zehner und erreichte die maximale Ringzahl von 400. Mit 399 Ringen war ihre Mannschaftskollegin Sonja Pfeilschifter ebenfalls sehr gut unterwegs. Bei den Österreichern waren Nadine Ungerank (397 Ringe) und Thomas Farnik (394 Ringe) die Besten.



    Doch das österreichische Team setzte nach: Nadine Ungerank triumphfierte im Finale der Junioren gegen den Deutschen Andreas Geuther. Dieses wurde ebenso im K.O.-Modus ausgetragen wie die Finale bei den Frauen und bei den Männern. Im Finale der Frauen trafen die erst 19-jährige Tirolerin Lisa Ungerank und die erfahrene deutsche Sportschützin Sonja Pfeilschifter aufeinander, die dieses mit 6:5 für sich entscheiden konnte. Ungerank war mit einem klaren 6:1 gegen Viktoria Hafner (Österreich) und einem 6:4 gegen die Deutsche Beate Gauss ins Finale gekommen. Pfeilschifter schaffte es hierher durch Siege über Maren Prediger (6:4) und Isabella Straub (6:2).


    Ähnlich spannend war der Verlauf bei den Männern. Im Finale traf der routinierte Wiener Thomas Farnik auf den aufstrebenden Thomas Mathis aus Vorarlberg und gewann dieses mit 6:4. Im Viertelfinale gegen den Deutschen Frank Köstel hatte es für Farnik längere Zeit noch so ausgesehen, als ob er ausscheiden könnte. Gegen Ende des Duells steigerte er sich aber sehr und trug mit 6:5 knapp den Sieg davon. Im Halbfinale setzte er sich dann relativ locker mit 6:3 gegen Julian Justus durch. Mathis war mit einem 6:5 gegen den Deutschen Tino Mohaupt und einem 6:2 gegen Stefan Reichhuber (Deutschland) ins Finale gekommen.



    Im Laufe der Veranstaltung schien es so, als würde sich die Anspannung bei den Athleten in ähnlicher Weise steigern wie die Stimmung bei den Besuchern. Beim Superfinale Mann gegen Frau war sie kaum noch zu überbieten. Dabei traf Thomas Farnik (Sieger bei den Männern) auf Sonja Pfeilschifter (Siegerin bei den Damen). Sie lieferten sich einen großen Schlagabtausch, aus dem die Deutsche mit 6:4 als Siegerin hervorging. Auffallend: In den letzten drei Serien hatten Beide haargenau die gleiche Ringzahl erzielt. Pfeilschifter durfte sich als Siegerin im Duell der Geschlechter über ein Sportgewehr der Firma Steyr freuen.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Tolle Leistungen und wir haben euch doch gepackt!! ;-)


    Wieso sind hier immer Ergebnisse bis 6 angegeben? Welcher Modus wurde hier geschossen?


    Und noch etwas: Gibt es einen Link zu den Ergebnissen?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Wieso sind hier immer Ergebnisse bis 6 angegeben? Welcher Modus wurde hier geschossen?

    es wurde nach folgendem Modus geschossen (Kurzversion):
    - höherer Ringwert im Finale ergab 1 Punkt, wer als erster 6 Punkte hatte (also max. 11 Schuss möglich) war der Sieger der Paarung
    - Paarungen ergaben sich entsprechend Ergebnis Vorkampf (1. Platz gegen 8. Platz, 2. gegen 7. usw.)


    Und noch etwas: Gibt es einen Link zu den Ergebnissen?

    hier der Link zu den Ergebnissen, die hoffenlich noch zum Nachlesen folgen
    www.superfinale.at - Ländervergleichskampf Luftgewehr Österreich – Deutschland - Home



    Ich kann nur bestätigen, dass die Veranstaltung eine super Sachew und ein voller Erfolg war. Die Stimmung war riesig, egal wer den besseren Ring geschossen hatte, der Schütze aus Deutschland oder der Schütze aus Österreich (bzw. die Schützin). Und die Spannung blieb bis zum letzten Schuss des Tages erhalten. Den Gewinnern nochmals einen herzlichen Glückwunsch.


    Nochetwas
    ein Video der Veranstaltung kann man auf Willkommen auf der Startseite ansehen


    Ich sehe gerade ist noch nicht das aktuelle Video( wird aber bald erscheinen)


    Gruß
    Uwe

  • Uwe


    Leider sind bisher nur die Finalergebnisse drinnen, was hatte denn Karsten im Vorkampf geschossen?


    Und was für ein tolles Gewehr hat er denn? Das ist doch ein FWB P700, oder? Aber der Schaft, wo habt ihr den machen lassen oder ist der nur umlackiert?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • @dingo


    Es stimmt, leider sind bisher nur die Finalergebnisse drin. Ich hoffe die anderen Ergebnisse kommen auch bald.
    Also Karsten hat im Vorkampf 394 (98,98,98,100) und war damit der zweitbeste in der Juniorenklasse (nur Nadine Ungerank- AUT hatte mehr: 397).Die restlichen 5 Junioren hatten wenn mich mein Gedächtmnis nicht täuscht zwischen 388 und 391 Ringe. MIt seinen 394 braucht er sich also international nicht verstecken, z.B. Thomas Farnik als Welt-Eliteschütze hatte auch nur 394 Ringe.

    Und was für ein tolles Gewehr hat er denn? Das ist doch ein FWB P700, oder? Aber der Schaft, wo habt ihr den machen lassen oder ist der nur umlackiert?

    Das LG ist ein ganz normales FWB700, lediglich der Schaft wurde umlackiert (ich hatte mal die Ehre in einer Halle mit einer Pulverbeschichtung zu arbeiten).


    Gruß
    Uwe

  • Tolle Leistungen von allen Schützen, die dort am Start waren. Eine Wahnsinns-Leistungsdichte und natürlich auch Leistungsspitze. Und dabei wars bestimmt etwas lauter in der Halle, oder?


    In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass am 12. November wieder Bundesliga stattfindet. Da wirds auch wieder laut werden. Ich werde in Waldkraiburg dabei sein.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • unter firefox sollte es mittels dem add on "stealthy" möglich sein die videos anzusehen

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián