200 bar vs. 300 bar

  • Da ich zur Zeit kein LG mehr habe aber demnächst der Kauf ins Haus steht stellt sich mir diese Frage.
    Walther verwendet als einziger Hersteller die 300 bar Technik. Einziger Vorteil dessen ist daß die Kartusche mehr Schüsse zulässt, oder ?
    Demnach würde sich eine 300 bar Kartusche auch nur mit 200 bar betreiben/füllen lassen.
    Wer kann, sagen wir eine 10- oder 200 ltr. Flasche mit 300 bar befüllen, die Feuerwehr ? Die Kompressoren zum füllen einer einzelnen Kartusche liefern soweit ich weis auch keine 300 bar.
    Auch habe ich aufgeschnappt daß die Anschlüsse der 200- bzw. 300 bar Kartusche unterschiedlich sind um ein verwechseln zu vermeiden.
    Also beim befüllen der 300 bar Kartusche von der 200 bar Vereinsflasche immer einen Adapter verwenden ?

  • Das Gewinde der 300bar-Anschlüsse ist länger, so dass ein 200bar-Adapter nicht dichtend eingedreht werden kann. Das soll verhindern, eine 200bar-Kartusche mit 300bar zu füllen.
    Feuerwehren und Tauchläden/-schulen/-basen sind eine gute Adresse. Erstere sind zwischenzeitlich in der Lage, mit 300bar zu füllen (deren Atemschutzgeräte wurden wie beim THW vor einiger Zeit von 200bar- auf 300bar-Technik umgestellt), beim Tauchen sind 200bar üblich. Es gibt sehr unterschiedliche Preise und Preismodelle und nicht jede Feuerwehr macht das (noch).
    Ansonsten ist eine Staffelung nach Flaschengröße üblich, wobei ich selbst auch schon einen Tauchhändler erlebt hatte, der keine Unterschied zwischen einer 4l-Flasche und einer 15l-Flasche machte. Im Moment zahle ich die zugeführte Luftmenge (0,2 Ct pro Liter => für eine Flasche mit 10 Litern und einem Restdruck von 80 Bar kostet die Flasche auf 200 Bar befüllt nur ganze 2,40 Euro).


    Falls Du mir einem Kartuschenkompressor eine Flasche füllen möchtest, wirst Du daran keine Freude haben, jener hat nicht die dafür erforderliche Förderleistung.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Mein Tesro Gewehr ist auch mit einer 300Bar Technik ausgestattet.
    Ich befülle sie allerdings immer nur mit 200bar da dies vollkommend ausreichend ist und eine 200Bar - Flasche bei uns im Schützenhaus zur Verfügung steht. Einen extra Adapter brauchst du dazu nicht, da der 300Bar Fülladapter ja nur ein längeres Gewinde hat als die normalen 200Bar Adapter. Somit passen 300Bar Fülladapter ohne Schwierigkeiten auch auf 200Bar Flaschen, nur halt nicht umgekehrt.


    Da ich selbst bei der Feuerwehr bin kann ich bestätigen dass unsere Atemschutzflaschen mit 300Bar gefüllt sind.
    Neben den bereits genannten Anlaufstellen bieten auch manche Waffenhändler die solche Luftgewehre vertreiben das Befüllen der Flaschen an.



    Freundlichen Schützengruß:
    Nico

    Gewehr:
    Tesro RS100 ECO mit zusätzlichem Gewicht an der Schaftbacke


    Verein:
    Alztaler Schützen Emmerting

  • Unser Walther-Kompressor kann die 300bar liefern. Ich befülle aber auch nur mein walther 300xt nur mit 200bar. Bei walther gibt es für 300bar einen eigenen Adapter.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Unser Walther-Kompressor kann die 300bar liefern. Ich befülle aber auch nur mein walther 300xt nur mit 200bar. Bei walther gibt es für 300bar einen eigenen Adapter.

    mein tesro adapter passt sowohl bei 300 als auch bei 200 bar

    Gewehr:
    Tesro RS100 ECO mit zusätzlichem Gewicht an der Schaftbacke


    Verein:
    Alztaler Schützen Emmerting

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr