Gemeindeschießen und andere Laienschießen

  • Hallo,


    immer wieder liest man von Gemeindepokalschießen und anderen Schießen, wo viele Nichtaktive teilnehmen müssen/sollen.
    Wie wird das bei euch gemacht?


    Bei uns gibt es ein jährliches Gemeindeschießen mit dem KK Gewehr auf 50 Meter aufgelegt, sitzend oder liegend. Die Teilnehmerzahlen sind jedes Jahr gut, zwischen 34-40 Mannschaften zu je 4 Schützen bei einer 1700 Einwohner-Gemeinde. Es dürfen 50 Schuss gemacht werden, kein Nachkauf, die beste Zehnerserie zählt und in einer Mannschaft werden 3 Schützen gewertet, einer ist Streichergebnis.
    Als Preise gibt es Bier- und Essenszeichen für das bevorstehende Volksfest und natürlich Pokale für die Erstplatzierten, sowie Urkunden.
    Es darf aber nur immer ein Aktiver pro Mannschaft mitschießen und diese Aktiven werden in der Einzelwertung nicht mitgezählt.


    Obwohl es immer wieder zu erstaunlich guten Resultaten kommt von Nichtschützen kommt, haben wir durch dieses Schießen noch keine Neumitglieder gewonnen. Nur in den Vorwochen vor dem Gemeindeschießen trainieren einige der Schützen und so bekommen wir noch einige Euros an Standgeld.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo