Einsteigerhilfe & Kaufberatung

  • Hi,


    ich spiele mit dem Gedanken mit dem Luftpistolen schießen anzufangen. Momentan besitze ich einen HW40 Nachbau (Vorkompressionssystem)
    welches ich mit Reddot schieße, da sich beim schießen die Visierung verstellt.


    Es macht mir sehr viel Spaß aber leider wird das Ergebnis meiner "Trainingeinheiten" im Keller nicht wirklich besser.
    Bis jetzt schaffe ich es alle Treffer auf der Pistolenscheibe im schwarzen Bereich zu halten. (Distanz 10-11m)
    Die Waffe halte ich mit zwei Händen.


    Mein Problem: Ich habe noch nie richtig Pistole geschossen und kenne es nur aus Filmen oder Videospielen...
    Habe schon überlegt mir ein Buch zu kaufen um mal nachzulesen aber ich weiß nicht wo ich anfangen soll.
    Gibt es so "Bücher" nicht auch kostenlos im Internet?


    Es gibt so viele Sachen auf die man achten sollte aber ich weiß nicht wo und wie ich Anfangen soll!?


    Anschlag?
    Zielen?
    Abziehen?


    Gibt es so was wie eine "Einsteiger Anleitung" oder Crashkurs^^?


    Ich weiß, das meine Waffe kein geeignetes Sportgerät für 10m ist und Suche deswegen eine Alternative!


    Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Tipps zum Kauf einer (auch gebrauchte) geeigneten Luftpistole erhalte.
    Weiß auch überhaupt gar nicht auf was für Kriterien ich beim Kauf achten muss, sonst würde ich euch schon mal ein paar Infos geben.


    Eines steht fest, ich bin ein richtiger Präzisionsfan!


  • Gibt es so was wie eine "Einsteiger Anleitung" oder Crashkurs^^?


    Technikleitbild Luftpistole, Freie Pistole und Sportpistole Präzision. Kein Lehrbuch, aber eine gute Orientierung.
    Ansonsten empfehle ich Dir Training in einen Schützenverein, der aktiv Luftpistole schießt und über einen gut qualifizierten Trainer verfügt. Wenn Du verrätst, wo Du her kommst, wird Dir hier im Forum vielleicht sogar direkt der passende Verein empfohlen.



    Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Tipps zum Kauf einer (auch gebrauchte) geeigneten Luftpistole erhalte.


    Einen Überblick über den Gebrauchtmarkt bei Matchluftpistolen bekommst Du hier:
    Druckluftmatchpistolen bei eGun
    Pressluftmatchpistolen bei eGun


    Einen guten Überblick und realistische Preise bei der Neuware hat Schießsport Buinger.


    Ansonsten auch mal im Forum hier nachschauen: Suche Luftpistole für Einsteiger

  • Danke für die Antwort!


    Ok das Leitbild werde ich direkt mal durchlesen!


    Ich komme aus Düsseldorf Ecke Flughafen.


    Puhh.. 800-900€ sind aber schon ne ganz schöne Stange Geld. Man müsste sich ja auch noch ne Pressluftflasche oder ne Pumpe (wobei die ja nicht gut fürs System sein soll wegen feuchter Luft usw.) anlegen.


    Wäre da wohl eher für ein gebrauchtes Vorkompressionssystem!


    Nur kenne ich mich mit den Preisen und den Modellen nicht aus.


    Ich lese mir noch das andere Thema durch.

  • Hallo IamSoLaZe,


    gut, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab. Ich bin zwar eher ein Gewehrschütze, aber ich habe auch schon mal eine Pistole in der Hand gehalten. In den Neunzigern habe ich sogar ein paar Jahre in einer Mannschaft geschossen und an guten Tagen konnte ich auch so um die 360 Ringe erreichen, mit FWB LP 100. Eine FWB LP 65 ist mir auch nicht fremd, aber ich habe auch schon mit neueren Pistolen wie Steyr LP1 CO2 und Steyr LP 10 Pressluft geschossen.


    Vorweg, eine HW40 ist sicher keine schlechte Pistole, aber doch eher für das beidhändige GK-Training gedacht. Dem sportlichen Lupi-Schießen kommt daher meiner Meinung nach selbst die betagte FWB LP 65 näher, auch wenn die durch die Technik nicht mehr mit heutigen Pistolen wie der Steyr LP 10 vergleichbar ist. Aber die Teile sind ziemlich unverwüstlich und man kann sich damit immer noch gut die Grundlagen beibringen und auch durchaus auf einem höheren Level mit schießen. Etwas nachteilig ist der seitliche Spannvorgang, der einem leicht die Pistole etwas aus der Hand, aus dem Griff, dreht. Aber man kann sich damit auch arrangieren. Aber wenn schon ein Modell aus der Reihe, dann die LP 65 und nicht die Modelle LP 80 oder LP 90. Die haben etwas anfälligere Abzüge ohne wirkliche Vorteile.


    Die nächste Stufe wären dann Modelle wie die FWB 100, 102, 103 mit vorkomprimierter Luft. Das sind auch heute noch moderne Pistolen, auch wenn man für das Spannen etwas Kraft braucht. Ist aber aus meiner Sicht nicht so dramatisch und vom Kraftverlauf auch besser gelöst als bei den Seitenspannern. Damit hättest Du eine noch halbwegs moderne Pistole ohne die Abhängigkeit von Pressluft oder CO2.


    Recht preiswert werden heutzutage auch die Modelle mit CO2 angeboten. Auch das sind immer noch moderne und gut schießende Pistolen, wo dann auch der Kraftaufwand beim Spannen weg fällt. Die oft kritisierte Temperaturabhängigkeit von CO2 ist zwar vorhanden, aber auf halbwegs temperierten Ständen auch nicht wirklich problematisch. Das macht sich normalerweise erst richtig bemerkbar, wenn man bei Minus-Graden schießt. Neben den Modellen von FWB und Walther würde sich hier auch sehr gut das Modell LP 1 von Steyr anbieten, welches man glaube ich sogar auch auf Pressluft umrüsten lassen kann.


    Mit das Top-Modell ist heutzutage zweifelsohne die Steyr LP 10 mit Pressluft. Natürlich schreckt da der Preis erstm al ab, aber es gibt die Pistolen ja auch gebraucht und der Wertverlust hält sich ja auch noch in überschaubaren Grenzen.



    Zum Schuss noch zwei Buchempfehlungen:


    Das aktuellste und wohl auch zur Zeit fundierteste Werk ist "Olympisches Pytolenschießen" von Heinz Reinkemeier und MEC. Nicht ganz billig, aber wie ich die Herausgeber kenne, lohnt es sich bestimmt.


    Nicht mehr im Handel erhältlich, aber immer noch sehr gut ist auch das Werk "Sportliches Pistolenschießen" von Ragnar Skanaker und Laslo Antal, Übersetzung und Überarbeitung von Ulrich Eichstätt. Achte aber auf die 4. und letzte Auflage.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Für den Einstieg habe ich hier noch eine recht kompakte, aber ganz brauchbare Einführung gefunden.


    "shoot-and-hound" sollte man nicht missverstehen. Was es nicht alles (bei den Österreichern) gibt. :thumbsup:



    Mit bestem Schützengruß


    Frank