Bleiker KK Challenger

  • Auf Anfrage von Frank möchte ich Euch gerne meine Erfahrungen mit dem Bleiker KK Challenger weitergeben. Ich nehme mal an das Bleiker, aufgrund der grossen Auswahl an deutschen Herstellern, in Deutschland noch nicht so verbreitet ist. Ich schiesse bereits seit dem jahr 2006 mit dem Bleiker Challenger im Sportschaft von Bleiker. Ich bin sehr zufrieden mit der Waffe und konnte meine Resultate und die Konstanz im Liegendschiessen noch ein wenig steigern. Das Bleiker liegt sehr gut in der Hand, der Abzug ist von der Schussentwicklungszeit und vom Gefühl her das Beste, was ich je geschossen habe! Ausserdem ist die Lademulde sehr nahe beim Schützen, es können also auch Schützen mit kurzen Armen problemlos im Anschlag laden und so einen schnelleren Rythmus schiessen. Ausserdem haben die Läufe eine hervorragende Schussleistung und ich habe bis jetzt noch niemanden kennengelernt, welcher grosse Schwierigkeiten bei der Munitionssuche hatte. Falls ihr mal die Möglichkeit habt, ein Bleiker zu testen, unbedingt machen!!!


    Gruss Stefan

  • Hallo Stefan,


    vielen Dank für deine Ausführungen.


    War es Dir denn auch schon mal vergönnt, den Racer, das neue KK-Gewehr von G&E, zu begutachten? Das scheint ja auch eine sehr interessante Konstruktion zu sein, die aber auch auf Grund ihrer höheren Komplexität etwas im Kontrast zum fast schon genial einfachen Konzept der Bleiker steht. Rein optisch gefällt mir der Racer ja fast noch besser als die oder das Bleiker, wobei das natürlich Geschmackssache ist. Das sollte zwar kein richtiges Kriterium für eine Match-Büchse sein, aber mir muss ein Gewehr, mit dem ich schieße, auch immer ein bisschen gefallen. Am besten scheint mir da ja die Kombination von Warren Potent zu sein, also das wohl ziemlich geniale System der Bleiker, kombiniert mit dem schönen, aber auch durchdachten Schaft von G&E. Wenn da nur nicht der Preis wäre. :wacko:


    Gibt es zwischen den beiden Firmen denn zumindest unter der Hand auch eine Art Kooperation, oder ist die Bleiker im G&E-Schaft von Warren Potent auf dessen Privatinitiative und womöglich von ihm selbst angepasst so entstanden? Zumindest offiziell scheint ja G&E den Schaft bzw. passende Adapter nicht für das Bleiker-System anzubieten, oder täusche ich mich da.



    Apropos, die Aussies scheinen eh ganz gerne und gut zu basteln:




    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Frank


    Ich selbst schiesse mit dem RS3 Schaft von Grünig&Elmiger aber noch mit meinem Alten Anschützssystem da es das Racersystem noch nicht für den Linksschützen gibt, wird aber laut Herr Grünig dann im nächsten Frühling vorgestellt. Ich konnte mir auch die Kombination aus RS3 und Bleiker vorstellen (wird übrigens auch von unserem Junioren EM Teilnehmer geschossen).
    Auf meine Anfrage bei Grünig&Elmiger hiess es, dass sie keinen Adapter für das Bleikersystem haben, weil dieses System eine ziemlich grosse Änderung am Schaft benötig und die nur von der Firma Bleiker und dem Shop von Pierre-Alain Dufaux gemacht wird. Sie selbst können diese Änderung nicht vornehmen.


    Gut Schuss wünscht


    Andrea

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist beschränkt. (Albert Einstein)

    Edited 2 times, last by andy_90 ().

  • Ich sag mal anders: G&E "will" diese Aenderung wohl gar nicht vornehmen ;)


    Ich finde den Schaft der Bleiker auch nicht so den Hit... obwohl ich auf Holz stehe. Ich muss aber auch gestehen, dass es ein sehr sehr schönes Gewehr ist. Alle Bleiker schützen die ich kenne sind vollauf zufrieden. Ich hab mir die Bleiker auch mal angeschaut aber leider sind die im oberen Preissegment anzutreffen und komischerweise gibt es auch wenig gebrauchte Bleiker im Umlauf. Die Schützen müssen also zufrieden sein ;)

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Ich habe den Racer von G+E bereits mal in ihrem Laden begutachtet und muss sagen, dass er sehr interessant aussieht. Ich habe aber ein wenig den Eindruck, dass vom Bleiker ein wenig abgeschaut wurde. Möchte aber G+E überhaupt nichts unterstellen, es sieht nur etwas ähnlich aus. Da hat sicher jeder seine Tüfteleien und Proben gemacht. Ich weiss das Bettina Bucher, unsere 300m Weltmeisterin, mit einem Racer schiesst und sie schiesst sehr gute Resultate!
    Übrigens das mit dem basteln: Man kann bei Bleiker auch jeden Schaft bringen, um ihr System einbauen zu lassen. Und so wie es aussieht, ist es bei G+E nicht anders :). Ich kenne einige Schützen, welche z.B. in den Anschütz Holzschaft aus den 70ern ein Bleiker System haben einbauen lassen, ist kein Problem.
    Was ich persönlich bei Bleiker gut finde ist die Individualität. Es gibt den Bleiker Aluschaft (ganz neu) oder den Sportschaft. Ausserdem kann der Holzschaft in div. Farben lackiert werden, dann kann der Pistolengriff mit einer Antirutsch Schicht überzogen werden, so das man auch bei schwitzigen Händen einen guten Kontakt zur Waffe hat (Alternative zum Abzugshandschuh).
    Eine interessante Kombination (auch preislich) wäre der Precise Schaft von Anschütz. Der sieht sehr gut aus und ist dem G+E auch recht ähnlich.


    Grüsse Stefan

  • Ich sag mal anders: G&E "will" diese Aenderung wohl gar nicht vornehmen ;)

    Ich denke eher sie können es nicht da sie keine Bleikersysteme im eigenen Betrieb haben. Und deshalb keine Systeme vor Ort einpassen können. Ich bin sicher das wenn ich ein Bleikersystem habe und zu G&E gehe könnten die da etwas machen. ;)

    Ich habe aber ein wenig den Eindruck, dass vom Bleiker ein wenig abgeschaut wurde

    Ja die kurzen Wege sind beim Racer sehr ähnlich wie beim Bleiker (habe beide Begutachtet). Nur ist das Bleikersystem um einiges unkomplizierter als der Racer. Auch wird der Racer als ein sehr agressives System beschrieben, dass auf Fehler sehr stark Reagiert. Ich habe dieses Wochenende die ehre neben Bettina Bucher an der Aargauermeisterschaft zuschiessen. Da kann ich das Racersystem nochmals besser in Augenschein nehmen und auch mal in Aktion über 60/40/40 sehen.

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist beschränkt. (Albert Einstein)

  • Ich habe dieses Wochenende die ehre neben Bettina Bucher an der Aargauermeisterschaft zuschiessen. Da kann ich das Racersystem nochmals besser in Augenschein nehmen und auch mal in Aktion über 60/40/40 sehen.


    Meine Frage ist zwar off-topic, aber ich stelle sie trotzdem. ;)
    Schießen die Damen in der Schweiz das große Programm beim Dreistellungskampf (also 3 x 40 Schuß)?

  • Hallo Zebo


    Bei uns gibt es auf Kantonalerebene so wenig Schützen die 50m 3-Stellung schiessen dass das gerade mal 10 Schützen ergibt (Aargau), heisst es sind 4 Frauen und 6 Männer die alle in der gleichen Kategorie starten. Heisst wir Frauen dürfen (müssen) bei den Männern starten und somit 3x40 schiessen. An der Schweizerischen Meisterschaft darf ich dann wieder normal 3x20 schiessen... :D
    Und von diesen 10 Schützen sind 3 Schützen die noch nie in der Nationalmannschaft gestartet sind, bei uns fehlen im Kanton im 50m Bereich die "normalen" 3-Stellungsschützen (Breitensport).

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist beschränkt. (Albert Einstein)

    Edited once, last by andy_90 ().

  • Hallo Zebo


    Bei uns gibt es auf Kantonalerebene so wenig Schützen die 50m 3-Stellung schiessen dass das gerade mal 10 Schützen ergibt (Aargau), heisst es sind 4 Frauen und 6 Männer die alle in der gleichen Kategorie starten. Heisst wir Frauen dürfen (müssen) bei den Männern starten und somit 3x40 schiessen. An der Schweizerischen Meisterschaft darf ich dann wieder normal 3x20 schiessen... :D
    Und von diesen 10 Schützen sind 3 Schützen die noch nie in der Nationalmannschaft gestartet sind, bei uns fehlen im Kanton im 50m Bereich die "normalen" 3-Stellungsschützen (Breitensport).


    (offtopic on) nicht nur im aargau ist es so. In Bern ists auch so änlich. Nur das wir noch ein bischen mehr normale schützen haben und weniger nationalmannschaftsmitglieder :) Aber im Landesteil Oberland (sind ja noch seperat) schiessen die 3-4 Frauen vom Starterfeld von 20 Leute auch 3x40.... (offtopc close) :)

    Grüsse aus der Schweiz
    Michael

  • Liebe Schweizer,


    falls es euch irgendwie trösten sollte, bei uns im Kreis und sogar Bezirk ist es auch nicht anders. Im Kreis treten meistens so 3 bis 4 Männekes an, alles schon Altersschützen. Auf den Bezirk kommt dann noch ein Verein dazu und auch die sind nicht mehr die Jüngsten und Mädels haben sie auch nicht. ^^


    Vor Jahren hat aber mal ein Kumpel die Hütte voll gekriegt, indem er tönte, 3x40 sei ein Männersport. Da haben ihm dann die Mädels gezeigt, wie das mit dem Männersport so geht.



    Apropos, normalerweise wird bei uns 3x40 bis zur Landesmeisterschaft auch für Frauen ausgeschrieben, wird aber kaum (noch) genutzt. Früher war auch mal ein Start bei der Deutschen möglich, nur, nachdem damals insbesondere eine gewisse Silvia Sperber die Sache mit dem Männersport etwas übertrieben hatte ;) , ist man wieder davon abgegangen. :wacko:



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Manchmal habe ich ohnehin den Eindruck, die Geschlechtertrennung im Schießsport gibt es nur, damit sich einige Herren der Schöpfung nicht blamieren und Schaden an ihrem zarten Ego nehmen. ;)



    (@ happyshooter: Sorry, daß wir Deinen Thread mit OT-Beiträgen stören.)


  • Manchmal habe ich ohnehin den Eindruck, die Geschlechtertrennung im Schießsport gibt es nur, damit sich einige Herren der Schöpfung nicht blamieren und Schaden an ihrem zarten Ego nehmen. ;)

    Genau, denn auch Frauen sind in der Lage 3x40 durchzuhalten. Ich frag mich sowieso warum wir Frauen an den Olympischenspielen Spielen keinen KK Liegendwettbewerb haben?? Und auch mit der Pistole weniger Wettbewerbe im Olympischen Bereich haben?? Das habe ich immer noch nicht ganz begriffen, vielleicht bin ich einfach nicht schlau genug.... 8|


    @ happyshooter: auch ein sorry von mir.. ;)

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist beschränkt. (Albert Einstein)

  • Hallo zusammen,
    dies hier ist zwar ein älteres Thema, aber ich will aus aktuellen Gründen (Olympiade 2012 mit neuem olympischen Rekord) nochmals eingreifen in dieses Thema! :-)


    Das Schussverhalten im original Bleiker Aluminium Schaft, der einzigartige Abzug, die nach hinten verlagerte Lademulde mit einzigartigem Verschlussystem das jedes geschoss possitioniert... Dies sind alles Punkte, welche exakt und in höchster Präzission aufeinander abgestimmt sind und man von keinem weiteren Hersteller in dieser Präzission und flexibilität bekommt!


    Ich habe mein Bleiker KK System ebenfalls bereits seit 2006 und die persönliche Leistungen und auch die Schussleistung nimmt immer weiter zu! Nachdem ich anfänglich ebenfalls im GE RSIII das Bleiker System verwendet habe, hat mir die Firma Bleiker das System in einen Walther Anatomic Schaft eingepasst. Seit einem Jahr verwende ich nun den Bleiker Alu Schaft, der mit Abstand das beste und vor allem konstanteste Schussverhalten hat was ich je erlebt habe.
    Gerne kann ich dem ein oder anderen auch weitere Infos über Bleiker geben. Ich habe eine Testwaffe von der Firma Bleiker erhalten, die auch einfach mal probiert werden kann...
    Schöne Grüße
    Michael

  • Hallo Michael,


    wo wäre den die Bleiker Testwaffe zu testen? (Ort, Adresse)


    ich mache zur Zeit im KK liegend bei 570 Ringen rum! Würde so ein Bleiker KK mir da weiterhelfen!


    Ziel ist die Bayerische Meisterschaftsteilnahme in der Altersklasse! ( letztes Jahr Limit 565!)


    Danke


    Reinhold

  • Hallo Reinhold,


    gerade in diesem bereich ist es noch "relativ einfach" große Fortschritte zu machen. Dies kann mit einem Bleiker KK auch durchaus erfolgen!


    Einfach Kontakt mit mir aufnehmen und wir können was organisieren...



    Schöne Grüße


    Michael

  • Ich habe mein Bleiker KK System ebenfalls bereits seit 2006 und die persönliche Leistungen und auch die Schussleistung nimmt immer weiter zu!

    was schießt du für eine Munition bzw. was hast du für einen Trefferkreis?


    Das Schussverhalten im original Bleiker Aluminium Schaft, der einzigartige Abzug, die nach hinten verlagerte Lademulde mit einzigartigem Verschlussystem das jedes geschoss possitioniert... Dies sind alles Punkte, welche exakt und in höchster Präzission aufeinander abgestimmt sind und man von keinem weiteren Hersteller in dieser Präzission und flexibilität bekommt!

    Ist ja die Frage ob dies alles den Preis Wert ist. Mit der richtigen Muni sind durchaus deutlich günstigere Gewehre konkurrenzfähig. Da bleibt einem das Testen halt auch nicht erspart. Die nach hinten verlagerte Lademulde ist ja auch keine Bleikererfindung. Gibt und gab es auch bei anderen Herstellern. Ob man nun mit dem Bleiker so schnell von 570 auf 590 kommt wage ich auch zu bezweifeln. Das hängt dann schon auch noch von anderen Faktoren ab und nicht nur von der Waffe.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hi Wegi82,
    Die Bleiker KKs werden im Grunde mit einem Verschlussabstand für Eley Munition ausgeliefert (weitere Munitionshersteller ist ebenfalls KEIN Problem!). Über Trefferbilder redet man(n) nicht! ;-) Nur so viel. Wenn ich zum testen gehe und 20 unterschiedliche Eley Serien teste, kann ich 12 davon nehmen. Alle 12 sind auf jeden Fall so gut (aber vor allem KONSTANT!!!) wie bei anderen Läufen, die meistens für den Augenblick besonders gut sind, aber leider nicht konstant.


    Bezüglich der Lademulde. Bleiker wirbt ja auch nicht mit der nach hinten versetzten Lademulde, sondern mit dem patentierten Verschlusssystem, dass die Patrone positioniert und diese exakte Reproduzierbarkeit der Schüsse zur Folge hat.


    Ob es sich lohnt ist natürlich jedem selber überlassen. Ich für meinen Teil habe mich vor fast 10 Jahren aus Kostengründen ebenfalls gegen ein Bleiker KK entschieden und zuerst Walther und dann FWB geschossen, nachdem ich bis 2002 nur Anschütz geschossen habe. Nun muss ich sagen, ich bereue es, dass ich es nicht schon 2002 gemacht habe. Dieses KK bringt so extrem viel Freude (ABER VOR ALLEM ERFOLG!!!) mit sich, dass es wirklich jeden Cent Wert ist!


    Schöne Grüße
    M