Schaftbacke mit Rutschbelag bekleben

  • Hallo!


    Mein Sohn schießt seit einem Jahr mit einer FWB P70. Er beklagt sich, dass er, wenn er den Kopf auf die Schaftbacke legt, an dieser wegrutscht. Hat jemand Erfahrung mit diesen aufklebbaren Moorsgummiteilen o.ä? Ist das erlaubt? Wieviel muss von der Schaftbacke beklebt werden? Wo kann man so etwas kaufen?

    Konzentriert arbeiten Du musst, sonst verlieren Du wirst
    Trainer C - Gewehr Leistungssport
    www.svtelgte.de

  • Hallo mazib


    auch ich habe probleme mit dem Abrutschen, deshalb habe ich bei meinem Gewehr, welches eine sehr glatte Schaftbacke hat, eine selbstklebende Moosgummimate hingeklebet. Da es aber kein Luftgewehr ist weis ich nicht ob es in diesem Bereich erlaubt ist. :huh:
    Ich habe die ganze, obere und seitliche Schaftbacke beklebt da ich dieses Gewehr für Dreistellung benutze. Kaufen kanst du das eigentlich in jedem Bastellzubehör- oder Nähladen.

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist beschränkt. (Albert Einstein)

  • Hallo,


    habe bei mir die Luftgewehrbacke auch mit Moosgummi abgeklebt. Ist einfach angenehmer. Das Teil gibt es mit Kleber auf der Rückseite fertig zu kaufen bei verschiedenen Waffenhändlern. Ist aber bei Hitze nicht so de Hit, wenn man schwitzt. Man legt dann in seiner eigene "Brühe" auf. Am KK hab ich die Backe mit Kork abgeklebt, fühlt sich bei Hitze besser an.


    Hab jeweils die ganze Backe damit überzogen, du musst nur auf die Maximalgröße in der Sportordnung achten, dass das Gewehr nicht zu breit wird. Soviel Mossgummi kannst du im Normalfall aber gar nicht hinkleben =)

  • Beim LG aber bitte beachten, dass da keine Kanten, Stufen oder Mulden zulässig sind. Beim Sport- oder Freigewehr ist hingegen Freestyle erlaubt.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Früher hieß es mal, dass die gesamte Backe mit dem "Belag" beklebt werde müsste. Habe eben meine Sportordnung (01.01.2011) durchgeblättert und nichts gefunden, was das untersagt (Material, Größe, Fläche). Dann kann ich doch auch nur einen Teil bekleben, da, wo mein Sohn Kontakt mit der Backe hat, oder?

    Konzentriert arbeiten Du musst, sonst verlieren Du wirst
    Trainer C - Gewehr Leistungssport
    www.svtelgte.de

  • Hallo mazib,


    die Sache ist etwas umstritten und und auch nicht ganz eindeutig geregelt. Es gibt in der SpO die beiden Punkte 1.0.3.6.3.2 G und 1.0.3.6.3.3. Weiter werden oft Kanten, Stufen, oder Anschläge (daraus abgeleitet) als unzulässige Vorteilsnahme angesehen. Wenn Du also für deinen Sohn auf Nummer Sicher gehen willst bezüglich Waffenkontrolle, dann beklebe zumindest die Seite der Wange flächig und oben über den Scheitelpunkt hinaus. Das Zeug bekommst Du ja eh meistens nur in Form kompletter Bögen. Die reichen dann dafür eigentlich locker aus. Bei zumindest einigen Gewehren der Firma Anschütz lag früher immer so ein Bogen mit bei. Ich weiß aber nicht, ob das auch heute noch so ist. Aber wenn Du Glück hast, findet sich ja vielleicht sogar jemand in deinem Verein, der noch so einen Bogen in der Ecke liegen hat und den nicht braucht.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Ich hab die Backen beim KK und LG mit Moosgummi beklebt. Nen Bogen aus dem Baumarkt kostet 1-2€, den gibts in allen Farben und ich glaube das war fast A4-Größe. Man muss ihn halt nur zurechtschneiden und dann mit doppelseitigem Klebeband draufbappen. Kostet viel weniger als die vorgefertigten, ist nachher komplett abgeklebt also richtig einmal obenrüber.