Neue Spopi Kaufen

  • Hallo Ich möchte mir eine Neue Spopi Kaufen ich habe noch eine Walther GSP die aber schon 17 Jahre alt ist ich möcht eine neue haben .Wer kann mir seine Erfahrung von eine Pardini oder von der Walther SSP schreiben
    Danke

  • Hallo leo,


    eine direkte Empfehlung kann ich Dir zwar nicht geben, aber warum willst Du Dich denn von der GSP trennen? Nur das (geringe) Alter ist ja eigentlich kein richtiger Grund, es sei denn, die Pistole ist schon total ausgelutscht und erfüllt ihre Funktion nicht mehr richtig.


    Mein KK-Gewehr ist schon fast 30 Jahre alt. und schießt immer noch besser als ich selbst. 8)


    Aber wenn Du schon wechseln möchtest, dann kann es im Prinzip nur einen Rat für Dich geben. Teste möglichst ausgiebig die für Dich in Frage kommenden Modelle und entscheide Dich dann für das Modell, welches Dir am bestem liegt und womit Du am besten klar kommst. Nur Dir muss die Pistole gefallen und nur Du musst damit klar kommen. Rein von der Qualität tun sich die modernen Sportpistolen nicht viel. Aber es gibt natürlich große Unterschiede in der Ausführung.


    Mir (als Gewehrschütze) lag die Walther GSP nie so richtig, auch wenn es ja quasi die Spopi schlechthin ist. Mit einer Feinwerkbau AW93 habe ich hingegen sehr gute Erfahrungen gemacht und würde die auch immer mit in die engere Wahl nehmen. Aber wie schon gesagt, dass ist immer einer sehr individuelle Geschichte.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hallo Danke für die schnelle antwort die waffe ist noch in ortnung aber wenn ich sehe das die neuen Waffen ein bessern und größen Griff haben ich aben kein Größen an meine GSP anbauen kann das sie sonst die masse überschreitet suche ich was neue ich möchte nur wissen ob jemand erfarung mit eine neuen Pardini zb Elek... oder der Walther SSP hat,ich haben von ein schützen gehört der mit der SSP öfters ladehämmung hat .das möcht ich gern wissen Erfarung mit den Waffen Feinwerkbau AW 93 , Pardini zb Elek... , Walther SSP


    Gruß

  • Hallo leo,


    mit weitergehenden Detailkenntnissen kann ich leider nicht aufwarten, da mir da einfach die Erfahrungen fehlen. Aber vielleicht kann Dir ja ein anderer Schütze hier im Forum weiterhelfen. Es gibt hier auch einige Pistolenschützen.


    Zum Thema elektronischer Abzug kann ich nur sagen, dass das kontrovers gesehen wird. Einige loben die Charakteristik dieser Abzüge über den grünen Klee, andere stört halt die Abhängigkeit von den Batterien, die ja gern auch mal zum ungünstigsten Zeitpunkt ihren Geist aufgegeben. Ich meine, man kann auch mechanische Abzüge sauber einstellen, aber dass ist wohl immer auch eine Ansichts- und Geschmackssache.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Ich möchte meine Erfahrung vom letzten Wochenende zum besten geben: Wir hatten einen kleinen Wettkampf in unserer Betriebs"sport"gruppe, und BEIDE Pardinis mit elektronischem Abzug hatten Anfälle von Serienfeuer: Einmal abgezogen und drei bis vier Schüsse haben sich gelöst. In einem richtigen Wettkampf ist so etwas sicherlich SEHR unangenehm. (Diesmal haben die beiden Pardinis trotzdem gewonnen, aber das liegt sicher an den Herren dahinter.)
    Ob der elektronische Abzug anfälliger Schnickschnack oder tatsächlich bei SEHR guten Schützen einen Vorteil verschafft, möge jeder selber einschätzen.
    Die Pardini (mit egal welcher Abzugsvariante) ist bei den besseren / anspruchsvolleren Schützen auf internationalem Niveau wohl ganz klar häufiger anzutreffen als die GSP.
    Ich werde mir übrigens eine gebrauchte GSP kaufen... aus finanziellen Erwägungen.


    Größerer Griff? Ist der Griff das einzige, was dich an der GSP stört?
    Hast du dich mal bei Rink, Nill, Ciro etc. umgesehen? Die bieten sehr gute Formgriffe an, die natürlich allesamt regelkonform sind. Wenn du noch ca. 50 Euro drauflegst, bekommst du da sogar etwas für deine individuelle Hand Maßgeschneidertes. Das ist mit ca. 150-200 Euro sicherlich billiger als eine komplett neue Pistole...

  • Hallo leo.


    Ich habe mir 2005 (als Ersatz für Hämmerli 280) eine Pardini SP electronic gekauft.
    Ich hatte mit der Pistole immer wieder Probleme mit dem Abzug. Aus Gründen die ich nie herausgefunden habe, löste der Abzug manchmal nur einmal aus, danach tat sich nichts mehr. Aus- und Anschalten half zwar, ist aber bei nicht so spaßig und bei Standardpistole 20’ und 10’ schier unmöglich. Mittlerweile ist das Problem aber gelöst und es werden neue modifizierte Abzugseinheiten verbaut. Sollte man damit Probleme haben ist Herr Schlegelmilch von Pardini Deutschland ein freundlicher und zuverlässiger Ansprechpartner.
    Es wurde seinerzeit ein Riesenrummel um die Munitonsverträglichkeit der Pardini gemacht, ich hatte damit allerdings keine Probleme. Ich glaube jeder, der eine .22er Sportpistole schießt, kennt die Suche nach der perfekten und vor allem der zuverlässigsten Munition.
    Ich habe die Pardini unterdessen nicht mehr, hätte ich sie mir mit mechanischem Abzug gekauft, hätte ich sie wahrscheinlich aber noch immer.



    Die Walther SSP habe ich ein paar Mal von einem Mannschaftskameraden testen dürfen, sie liegt mir richtig gut, man merkt schon, dass alle Weiterentwicklungen der letzten Jahre bei der SSP berücksichtigt worden sind. Genial finde ich die Möglichkeit, den kompletten Block der verstellbaren Kimme ganz einfach tauschen zu können um schnell zwischen „Spiegel aufsitzend / Fleck“ zu wechseln. Das geht zwar auch mit Klappkorn oder Hubkorn, ich muss aber immer noch nachkorrigieren.


    Ich schieße derzeit mit einer TESRO 32-2 bzw. 22-2, also eine .32er mit .22er Wechselsystem und bin mehr als zufrieden. Weder der Abzug noch die Munitionsauswahl machen Probleme, die Kosten für die Pistole sind auch annehmbar und das Allerbeste für mich als „Putzmuffel“: sie ist schnell und einfach zu reinigen, besser als alle anderen Pistolen die ich vorher hatte. Der Service von TESRO (Herr Römer) ist m. E. beispielhaft gut. Ich hatte ein paar Fragen zu Zubehörteilen und hatte Kontakt aufgenommen, mir wurde schnell und unkompliziert geholfen.


    Ich wünsche dir viel Glück bei der richtigen Entscheidung, ich kann dir nur empfehlen so viele unterschiedliche Pistolen wie möglich zu testen, und das mehrfach. Falls du Interesse an einer TESRO hast und keine Möglichkeit sie zu testen, melde dich bei mir, ich glaube wir beide wohnen gar nicht so weit auseinander.


    Gruß aus dem Nordharz


    Andy.L