Schießjacke zu klein?

  • Hallo, ich habe mir eine Schießjacke kommen lassen, ich selber habe normal die Konfektionsgröße 50.
    Diese Jacke ist 52


    Ist eine Nummer größer angebracht oder sitzt sie normal? Sie liegt ziemlich Eng an, habe probleme mit dem Ellebogen in den Anschlag zugehen also an die Hüfte zukommen.. Aber ist es normal das man locker mal 1-2 Nummern größer hat bei Schießkleidung als bei normaler? Weil bin ehrlich gesagt was geschokt, ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)



    Foto1


    Foto2


    Foto3

    __________________
    MfG Amaya

  • Moin,



    grundsätzlich sehr schwierig, über das Internet eine brauchbare Einschätzung abzugeben...


    Es wäre auch besser, wenn Du Dich mit dem Gewehr im Anschlag von allen Seiten mal fotografieren lässt.



    Durchsuche doch mal in Ruhe und ausführlich dieses Forum hier, da wirst Du ein paar grundsätzliche Tipps zur Beschaffenheit einer Jacke finden!




    MfG



    PS:
    Meine Jacken bislang waren/ sind auch immer 1- 2 Größen größer ausgefallen. Kommt auch auf den Hersteller an.

    Wir suchen hier mit Müh und Fleiß, den Schützen, der keine Ausrede weiß.

  • Alles klar danke, ich werde mal schaun ob die 54 passt.
    Ansonsten mache ich die Tage Fotos.

    __________________
    MfG Amaya

  • Sorry, aber bei diesen Fotos wird Dir niemand helfen können.
    Die Größe der Jacke bestimmen zunächst die Regeln der Sportordnung, die kannst Du selbst nachlesen. Dann ist es immer gut die Jacke in den entsprechenden Anschlägen anzusehen.
    Dass Du den Ellenbogen nicht an die Hüfte bringst, kann am zu dicken Material an der Ellenbeuge liegen (kann man auf den Fotos aber nicht erkennen). Dann ist auch die Unterbekleidung entscheidend.
    Wenn ich eine Jacke kaufe (ist schon einige Jahre her, steht aber bald wieder an, da die Dinger mit der Zeit kleiner werden :D ), probiere ich zuerst meine Größe, aber immer mit einem Gewehr im Anschlag und laß sie auch ne Zeit lang an. Die letzte war dann auch eine Nummer größer, aber das kommt bei Straßenkleidung ja auch vor.
    Ne zuverlässige, seriöse Antwort nach Paßform deiner Jacke kannst Du hier leider nicht finden, da man Deinen Körper unter der Jacke nicht sieht.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Hab da mal ein paar Fragen:


    - hast du deine Schießunterbekleidung oder normale Kleidung an?
    - hast du eine Schießhose?
    - wie ist dein eigenes Gefühl?


    Mit der Farbe hast du aber auf jeden Fall Mut bewiesen!!! :P

  • Darunter trage ich nur ein Tshirt.
    Eine Schießhose benötige ich nicht.


    Danke für eure Ratschläge ich werde dann wohl die Tage einfach mal ein Geschäft in meiner Nähe suchen und mich dort beraten lassen und auch nochmal im Verein nachfragen.

    __________________
    MfG Amaya

  • Darunter trage ich nur ein Tshirt.
    Eine Schießhose benötige ich nicht.


    Danke für eure Ratschläge ich werde dann wohl die Tage einfach mal ein Geschäft in meiner Nähe suchen und mich dort beraten lassen und auch nochmal im Verein nachfragen.



    Zieh dir bitte aus hyienischen Gründen ein dünnes, langärmliges Oberteil an. Zum einen kratzt die Jacke dann nicht mehr und zum anderen schwitzt du sie nicht voll. Eine Schießjacke lässt sich nicht besonders gut waschen =)


    Am besten nimmst du ein Rad- oder Leichtathletikoberteil wie es bei Lidl und Aldi immer angeboten wird.

  • Hallo Amaya,


    so aus der Ferne ist so eine Beurteilung ja immer so eine Sache. Aber zumindest optisch vom Rücken her scheint mir die Jacke nicht zu eng zu sitzen. Kann sich die Jacke denn, wenn Du den Oberkörper verdrehst, über die Hüfte mitdrehen? Oder sitzt sie dort so stramm, dass sie sich dann nur verwindet.


    Wie Johann schon andeutete, kann es auch nur am Schnitt und Material des Armes liegen. Insgesamt scheint mir die Armlänge der Jacke eh etwas zu kurz geraten zu sein. Möglicherweise auch etwas zu eng und auch nicht richtig verdreht eingesetzt, wie bei Schießjacken sonst üblich.


    Aber generell kann man schon sagen, das die Konfektionsgrößen bei Schießjacken immer nur ein (grober) Richtwert sind. Das sind ja nur ein paar wenige Richtmaße und jeder Hersteller schneidet seine Jacken auch immer etwas anders. Du kannst zwar einer bestimmten Konfektionsgröße entsprechen, trotzdem aber an der einen oder anderen Stelle anatomische Abweichungen haben. Bei einem Pullover oder Hemd spielt das dann oft keine Rolle, da diese Teile sich ja auch immer etwas anpassen. Bei einer steifen Schießjacke aber schon.


    Man muss aber auch sagen, dass die meisten neuen Schießjacken durch ihre Steifheit am am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig sitzen und sich erst nach ein paar Durchgängen richtig anpassen und sich auch erst dann wieder das Gefühl für den Anschlag einstellt.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • So ihr lieben, ich habe heute beim Training im Verein mit der heute angekommenen 54er Jacke geschossen, was soll ich sagen passt alles wunderbar. Die Rutsch ganz leicht mal seitlich nur im Mittleren bereich und dann bleibt sie auch so, aber mein "Trainier" meinte die ist ok so, weil im Winter z.b. hat man ja beim KK schießen einen Pulli drunter :thumbsup:

    __________________
    MfG Amaya

  • So heute ist zum vergleich noch eine Schießjacke Simetra angekommen die passt sogar ohne Probleme in 52. Und passt Farblich zu meinem Schwarz/Silber FWB 700 Alu :)


    Also geht die Topshot zurück.


    Danke für eure zahlreichen Tips.

    __________________
    MfG Amaya