27. ISAS in Dortmund - Ergebnisse auf Weltniveau

  • Zur Zeit findet im Landesleistungszentrum (LLZ) des Westfaälischen Schützenbundes (WSB) in Dortmund der 27. ISAS, der Internationale Saisonauftakt der Sportschützen, statt.


    An den bisherigen Wettkampftagen wurden teilweise beachtenswerte Ergebnisse auf absolutem Weltniveau geschossen. Die deutsche Nationalkaderschützin Isabella Straub egalisierte (inoffiziell) in der Disziplin KK 3x20 Juniorinnen den bestehenden Weltrekord mit 591 Ringen.


    Sonja Pfeilschifter wolle da nicht nachstehen und und setzte im gleichen Bewerb bei den Damen noch einen Ring drauf und errang die Goldmaille mit 592 Ringen + 101.2 Ringen im Finale.


    Für eine weiteres Highlight sorgte Nicolas Schallenberger, der mit 1177 + 99,1 Ringen den großen Dreistellungskampf der Herren für sich entscheiden konnte und dabei sogar noch den russischen Topschützen und Weltmeister von 2006, Artem Khadzhibekov, mit genau einem Zehntel hinter sich halten konnte. Den Juniorenbewerb in der gleichen Disziplin gewann Lars Walker mit 1157 Ringen mit einem Ring Vorsprung vor Sebastian Drawert.



    Am heutigen Samstag finden die Liegendwettkämpfe im LLZ statt und morgen startet mit den LG-Wettkämpfen der Männer und Frauen der krönende Abschluss vor erfahrungsgemäß imer großer Zuschauerkulisse. Neben den spannenden Wettkämpfen mit vielen internationalen Topschützen, die der Zuschauer besonders in Dortmund immer fast schon hautnah verfolgen kann, sind auch wieder viele Hersteller der Branche mit ihren Verkaufsständen und Service-Stationen vor Ort. Ein Besuch lohnt sich also. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.


    Hier und hier gibt es weitere Invormationen.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Hab gar nicht gewusst, dass die Pfeilschifter auch KK auf Walther umgestiegen ist.
    Der Schaft sieht ja auch ganz besonders aus... 8)


    Bezüglich dem einen Artikel wegen dem Weltcup: Weltcup ist Weltcup wo es um Quotenplätze geht und nicht ein einfacher internationaler Wettkampf. Hier spielen die Nerven schon mehr mit.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Der Schaft scheint wohl auf dem Walther Alu-Schaft zu basieren, aber mit der Anatomic-Backe und modifizierter Kappe. Vielleicht ein Prototyp für ein Konkurrenzmodell zum Anschütz Precise?


    Den Artikel habe ich nicht geschrieben. Ich finde den Vergleich mit Sydney auch etwas unglücklich. Hat der ISAS auch gar nicht nötig, denn es ist seit vielen Jahren ein hochkarätiger internationaler Wettkampf. Nicht wenige Schützen kommen oft schon allein wegen der tollen Atmosphäre immer wieder gerne nach Dortmund. Im Gegensatz zu manch anderen hochkarätigen Schießsportveranstaltungen wird der ISAS auch immer sehr gut von einem fast immer fachkundigen Publikum angenommen. Auch Werktags sind die Reihen hinter den Schützen eigentlich immer gut gefüllt und Sonntags herrscht regelmäßig fast schon so etwas wie Gedränge auf der großen Anlage. Das ist ja bei anderen Veranstaltungen und selbst bei den Weltcups oft nicht der Fall. Da wird auch oft schon mal vor leeren Rängen geschossen.


    Oh, ich sehe gerade, das Wort Informationen habe ich ja ganz toll geschrieben. So wie Fogel. 8o



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Dann wollen wir doch mal sehen ob unser Forum nicht gut vertreten wird auf der ISAS.
    Hotwheel ist morgen früh dran mit schießen. Steht zumindest so in der Startliste LG herren

  • Wenns mich nicht ganz täuscht (bin mir fast 100% sicher) ist es kein Prototyp sondern ein Sonderbau.
    Sollte dann der dritte Schaft dieser Art sein.


    Das Gegenstück zum Precise ist eh es Walther Anatomic (ausgenommen die Materialien).


    Die Kappe wird eh meistens modifiziert. Schießt die Pfeilschifter nicht immer noch die Feinwerkbau-Kappe beim LG?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Der Schaft scheint wohl auf dem Walther Alu-Schaft zu basieren, aber mit der Anatomic-Backe und modifizierter Kappe. Vielleicht ein Prototyp für ein Konkurrenzmodell zum Anschütz Precise?
    ...


    Das ist ein K09 Schaft von Keppeler. Dieser kann mit entsprechendem Adapter für die runden Anschütz- und Diana Systeme verwendet werden.
    Die eckigen Anschüts Systeme passen ohne. Der Schaft kann bei Keppeler auch passend für die Feinwerkbau- und Walther Systeme bestellt werden. Der Schaft wird dementsprechend gefräst.

  • Also keppeler ist das keiner. Den gibt's auch so nicht zu kaufen. Er kommt auch nicht von Walther sondern ist eine Eigenproduktion designed and manufactured in Austria...

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hallo Königstiger,


    wir meinen nicht den Schaft, den Sonja noch im letzten Jahr geschossen hat und wie er auf der ISSF Seite bei den Bildern vom Weltcup-Finale zu sehen ist. Das ist wohl der Keppeler, aber auch modifiziert. Die Kappe dort sieht nach MEC aus.


    Wir meinen den Schaft, wie er auf der Seite des WSB beim ISAS 2011 zu sehen ist. Da vermute ich, dass zumindest die Basis der normale Walther Aluschaft ist. Die Kappe kann man aber dort nur sehr schlecht erkennen.



    Hier und hier sind die direkten Links zu den Bildern.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Die Schaftkappe ist eine umgebaute mec 3 Position. Man kann's an der grundplatte erkennen.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Für einen der praktischesten und pfiffigsten Schäfte halte ich ggw. den Schaft des neuen Männel-KK-Gewehrs. Auch dessen System ist übrigens eine tolle Neuaufnahme (Wiederbelebung) einer alten Lösung. :-)


    Carcano

  • Allein schon der Abzug vom Männel ist ein Traum! Sowas butterweiches findet man selten. Leider konnte ich mit dem Gewehr noch nie schießen. Der Schaft ist gut aber man könnte doch noch etwas verbessern.


    Meines Erachtens ist es ebenso eines der schönsten KK Gewehre am Markt.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Das System des Männel KK - für waffentechnisch Interessierte sei ergänzt - ist eine Wiederaufnahme des Werndl/Holubschen Tabernakelverschlusses, aber mit automatischem Ejektor. Genial österreichisch. Zeigt, dass es weder der 56 Jahre alte Anschütz-Drehzylinder noch Vertikalblock sein muss.


    Carcano

  • den schaft schießen schon paa top schützen aus andern ländern
    also neu ist er nciht! :D
    aber fragt mich nich wie die 2 oder 3 schützen heißen! :D

  • Neu ist ja relativ. Seit letztem Jahr halt...

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Männel hat zweifelsohne tolle Produkte, aber die Preise dafür sind ja immens hoch. Habe mich mal nach einem KK-Schaft (ohne System) erkundigt. Da wurden Preise von ca. 1500 Euro genannt. So viel besser im Vergleich zu anderen günstigeren, ist er dann meiner Meinung nach aber auch wieder nicht, als dass sich dieser deutliche Mehrpreis rechnen würde.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo



  • Ach so, ich meinte den Schaft der auf dem ersten Link zu erkennen ist, das ist der Keppeler KO9.
    Der Schaft der auf dem 2. Link zu sehen ist wird übrigens auch von Mario Knögler verwendet
    issf-sports.org - PHOTO Player

  • dingo


    Überzogen würde ich nicht sagen. Er kann halt nicht die Preise machen wie die grossen Hersteller.
    Die Preise sind vergleichbar mit Bleiker bzw. G&E wobei da Männel sicher nicht der teuerste ist.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Ich will mich mal kurz dazwischendrängeln.


    Was kostet der Schaft K09 von Keppler? Pi mal Daumen. Ab Sommer/Herbst wollte ich mir eine eigene KK-Waffe zulegen.

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • Der Schaft kostet rund 1300 Euro zzgl. eines evtl. Adapters wenn ein anderes System als das eckige 2000er von Anschütz verwendet wird.
    Für FWB oder Walther Systeme wird der Schaft extra angefertigt, deshalb gibts den Preis nur auf Anfrage.