Diopteroptik - Erfahrungen und ab wann erlaubt?

  • Hallo,


    nachdem das Thema Adlerauge nun geklärt ist, mache ich mal ein neues Fass auf. Es gibt doch neuerdings Optiken am Diopter, bei denen man die Schärfe einstellen kann und so z.B. ein Brillenträger ohne Brille KK schießen kann.


    Dazu meine Frage: Sind diese Dinger überhaupt erlaubt und wenn ja, ab welchem Alter? (evtl. ab der Altersklasse? und gilt das dann für den gesamten DSB oder nur für Landesverbände?)


    2. Frage: Hat wer schon Erfahrungen damit?


    Der Grund ist, dass ich mir einen Diopter gekauft habe und da war so eine Optik kombiniert mit einem Farbfilter und Irisblende dran. Jetzt wollte ich eben wissen, ob man das auf einem KK verwenden darf?


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Steht in dem einen thread eigentlich eh schon beschrieben...


    Gewehr Gehmann ZLO erlaubt? - Ausrüstung - meisterschuetzen.net


    Ist aber laut ISSF-Regeln nicht erlaubt.


    7.4.1.3.1 Korrekturlinsen und Zielfernrohre dürfen nicht an dem Gewehr
    angebracht sein.


    7.4.1.3.3 Jedes Visier, das keine Linse oder ein Linsensystem umfasst, ist
    erlaubt. Lichtfilter dürfen am Korn oder / und Diopter montiert sein.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Danke für die prompte Antwort, aber mit den ganzen Fachbegriffen kam ich im angegebenen Thread immer mehr durcheinander. Habe ja davor selbst schon eine Antwort gegeben, wurde aber durch die ganzen anderen Posts verunsichert.


    Nach ISSF also verboten, aber wie verhält es sich mit dem DSB? Wieso wird es sonst vertrieben?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Im gleichen thread war da ein link


    2011-02-24_DSB_Mitteilung_Technische_Kommission.pdf?PHPSESSID=5698e61cc87c20d46343789d7925f670


    Vertrieben wirds weil es Leute gibt die es kaufen.


    ISSF-Regel


    6.1.4 Regelkenntnis
    Alle Schützen, Mannschaftsführer und Funktionäre müssen die ISSF
    Regeln kennen und müssen dafür sorgen, dass diese Regeln
    eingehalten werden. Jeder Schütze ist für die Einhaltung der Regeln
    selbst verantwortlich.
    ;)


    Wieviel Zeug hast du denn bei deiner Ausrüstung die nicht den ISSF-Regeln entsprechen? ;)

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • In dieser PDF wird aber nur auf den Astigmatismusausgleich geguckt, nicht aber auf die Diopteroptik, sprich Dioptrienausgleich.


    Ich habe mir das nicht gekauft, sondern quasi zum Diopter dazubekommen und habe es nun über. Da auch ein Farbfilter und eine Irisblende dabei sind, hätte ich es gerne meinem Vater (Altersklasse) aufs Gewehr montiert, bevor es vor sich hinverstaubt, daher meine Frage.
    Vielleicht kennt ja noch wer die DSB-Regelung. (denke aber, dass die ziemlich nah an der ISSF dran sein wird)


    Übrigens: Meine Sachen sind alle ISSF-Regelkonform. Da befürchte ich nichts ;)

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Das mit dem Astigmatismusausgleich steht aber nur im letzten Satz.


    Vorher wird von Fehlsichtigkeit gesprochen.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Neben dem von wegi82 angegeben Link hatten wir das Thema hier auch schon etwas tiefer erläutert.


    Der Unterschied Adlerauge / Diopteroptik besteht neben der Positionierung (im Korntunnel bzw. am Diopter) hauptsächlich im zusätzlichen Dioptrienausgleich bei der Dioteroptik. Die Positionierung im Nah- und Fernbereich (für das Auge) spielt auch noch eine gewisse Rolle.


    Beim DSB sind diese vergrößernden Optiken erst ab der Altersklasse erlaubt und jetzt neu dürfen bei den Auflageschützen B und C auch eigene Brillengläser am Diopter angebracht werden. Im Bereich Liga oder ISSF sind überhaupt keine Vergrößerungen erlaubt.



    Aber, verspreche Dir von den Teilen nicht zu viel. Ich dürfte zwar die Optik oder ein Adlerauge schon verwenden und es ist auch etwas verlockend, weil ich damit die Scheibe schon etwas deutlicher sehe, aber ich komme damit trotzdem nicht klar. Nicht wegen dem Wackeln, sondern weil ich speziell im KK-Bereich damit kein richtiges Gefühl mehr habe, wo meine Schüsse sitzen und das Schussbild geht damit bei mir auch regelmäßig auf. Muss jetzt aber nichts heißen, denn andere kommen damit schon klar. Du kannst ja mal selbst probieren, wie Du selbst damit klar kommst. Aber wie gesagt, in deiner Klasse ist es im Wettkampf nicht zulässig.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank