Spezial-Liegend- und Kniend-(Haken)kappe

  • Hallo,


    nutzt jemand die Spezial-Liegend- und Kniend-(Haken)kappe von Stopper und kann dazu etwas sagen? Ich möchte mir demnächst eine Hakenkappe kaufen, dafür aber nicht unbedingt 200 € ausgeben. Diese Hakenkappe kostet nur 104€ und ist damit sehr günstig. Wenn ich mir die Beschreibung durchlese:


    "Mit ihrer ausgewogenen Federdynamik erzeugt diese Hakenkappe auch bei gerinfügigen Anschlagsveränderungen während des Schießen eine absolut spannungsneutrale Lage der Waffe. Dadurch wird ein konstantes, durch den Dämpfungseffekt beruhigtes Abschußverhalten erreicht.
    Die prismatische Formgebung aller STOPPER Schaftkappen führt zu einer Zwangszentrierung in der Schulter mit absolut sicherem Schultersitz.
    Das Ergebnis ist ein sicherer und konstanter Höhenanschlag."


    Frage ich mich allerdings, ob dieses Federsystem nicht sogar kontraproduktiv ist; d.h. ist es überhaupt gut, dass das Gewehr federn kann? Und wenn man sich mal ein Bild davon anschaut, sieht es nicht nach großer Einstellmöglichkeit aus:


    http://www.stopper.de/product_…spezial-liegendkappe.html


    Ich gehe aber trotzdem davon aus, dass diese Kappe besser ist als die normale Gummikappe? :huh:

  • Hallo,


    ich schieße an meinem 1813 diese Kappe. Bin damit sehr zufrieden :) . Die Ergebnisse passen auch :thumbsup: . Von der beschriebenen Federdynamik kann ich nichts feststellen. Kappe eingestellt, Schraube angezogen, alles fest, paßt.


    Gruß


    hepfi

    Es sind zwei Worte welche dir die Türen zur großen Welt öffnen.

    Drücken und ziehen :);):)

  • Da sich der Haken selbst überhaupt nicht einstellen lässt würde ich davon abraten. Ein Mannschaftskollege von mir hatte auch mal diese benutzt und wieder abmontiert.
    Ich habe auch noch niemand mit einem höheren Leistungslevel damit schießen sehen.