Argon statt Druckluft?

  • Ich besitze so ein Teil und befülle damit seit 2019 mein Anschütz LG.

    Son Teil hatte ich 3x. Habe ich 3x getötet. Aber ich fülle auch für meinen Talentstützpunkt die Preßluftflaschen damit. Seit etwa einem Jahr habe ich einen britischen Kompressor für rund 1,3 k€, der seine Arbeit macht ohne zu klagen. Nur ziemlich viel Silikon-Öl verbraucht.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hallo um was geht's hier um günstig an eine Füllung für das LG oder um das Verhalten von Argon im Luftgewehr ich persönlich würde nur mit dem befüllen mit dem es original befüllt wird also Luft .

    Ich persönlich würde nicht auf die Idee kommen mit etwas anderes zu befüllen als das was der Hersteller vorgibt .


    Eine 1.1l einweg Flasche Argon für ca.25 Euro Inhalt 110 bar oder 10 Liter Flasche Pressluft für ca 7 Euro 300 bar also um was geht's hier keine ahnung.


    Also bedenkt wenn sich durch Argon die Geschwindigkeit von der munition verändert dann verändert sich auch das Verhalten (V0) also ich denke das, das alles nichts bringt außer mann könnte mit Argon befüllen und mann macht ein munitionstest mit Argon und dadurch einen besseren Durchmesser unter 5mm bekommt dann könnte ich das ganze hier verstehen sonst was bringt es das ganze hier.

    Also wer testen möchte soll testen und dann hier über die Resultate berichte und nicht von es könnte sein es würde sei usw. Sonder es ist und es macht berichten

    Anderes bringt nichts und nütz keinem hier.


    Übrigens es soll keiner es persönlich nehmen.


    Ich persönlich befüll meine Kartusche mit einem eigenen Kompressor mit Luftkühlung seit über 2 Jahre ohne Probleme

  • Da bin ich gespannt. Das sind die Honoratioren des BHDS nach Erhalt der Nachricht, dass es in ihrem Verband neuerdings auch schwule Schützenkönige gibt. Ernster und reifer kann ICH mir kaum vorstellen.

    So ist das halt mit "Glaube, Sitte, Heimat".

    Wir glauben, dass die Sitte bei uns keine Heimat mehr findet. ;)


    Aber schau doch mal. Meinst Du nicht auch, bei dem Schützenbruder links vorne zeigt sich so ein ganz leichter Hauch von Ironie um den Mundwinkel?


    Mit bestem Schützengruß

    Murmelchen

  • Hallo um was geht's hier ...

    Wie immer sind wir da recht flexibel. Wir nähren uns dem Thema sozusagen von mehreren Seiten oder betrachten es zumindest unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte, würde Karl jetzt wohl sagen.

    Das Thema bietet da aber auch genügend Potential, wie man sieht.


    Mit bestem Schützengruß

    Murmelchen

  • Es fing an mit Argon und nun kommen wir bei diversen Königxxxxxx an.

    Das ist doch einmal ein Bogen.

    madesign24 , Lisa hat eine Flasche mit Argon und ausreichend Druck zu Hause.
    Wenn das problemlos zu verwenden wäre, dann wäre das eine schöne Lösung für Lisa.
    Es soll kein Ansatz für eine allgemeine Lösung sein.

    Ich habe mir einmal angeschaut was es gibt an Kompressoren.
    Die Lösung von reinwan1 sieht gut aus. Was verwendest Du als Kühlflüssigkeit?
    Califax hat das für den ganzen verein genutzt und der hat nicht gehalten.
    Da halten die China Kompressoren nicht genug aus.

    Linksschütze
    P8X
    GSP Atlanta
    FWB 800 Wood Basic
    Anschütz 8002
    Anschütz1903

  • Wie sieht das eigentlich mit Lärm bei Kompressoren aus? Die die ich bisher "erlebt" habe waren so laut, das ich mir nicht vorstellen kann, die in einem Mehrparteienhaus laufen zu lassen - es seie denn man ist in dem Spiel "Nachbarterror" engagiert.

  • Bei uns im Verein ist ein Kompressor von Walther und der ist schon relativ laut. Während der letzten Kreismeisterschaften durften auch nur Kartuschen in den Schießpausen damit nachgefüllt werden.

    Da die Füllung einer Kartusche meist innerhalb von bis zu 3 Minuten geschehen ist, sollte das die Nachbarn nicht unbedingt stören, sofern man sich an die Ruhezeiten hält.

  • Den Hill Kompressor für Kartuschen kann ich nur empfehlen

    Genau den habe ich (jetzt) auch. Ich fülle damit allerdings 10-Liter-Flaschen. Dauert etwa ein Training lang. Dann ist er fertig und schaltet selber ab. So mag ich das.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Aber ich fülle auch für meinen Talentstützpunkt die Preßluftflaschen damit.

    Normalerweise fülle ich damit nur meine Kartuschen auf, sporadisch auch mal ne 0,5 Liter Carbonflasche. In der beiliegenden Bedienungsanleitung wird explizit darauf hingewiesen, keine Behälter größer 1,5 Liter zu befüllen. Dafür ist der kleine Moppel einfach nicht gedacht.

    Was verwendest Du als Kühlflüssigkeit?

    Das ist destilliertes Wasser mit Frostschutz für Kfz Kühler.


    Gruß

    Andreas

    "100 Prozent der Schüsse, die Du nicht abgibst, verfehlen ihr Ziel." - Wayne Gretzky -

  • Argon wird funktionieren. Es macht nichts kaputt, da Edelgas, und deine Geschossenergie wird sich nicht erhöhen. Die Formel für kinetische Energie ist zwar richtig, aber es geht um die Energie des Diabolos, das ja nicht plötzlich mehr Masse bekommt und auch nicht schneller wird wegen der höheren Dichte des Treibgases.

    Interessant wär eine Messung der V0. Ich kanns leider nicht ausprobieren, da ich wieder auf Vorkomprimierer umgestiegen bin.

    Bei einer Füllung von mittlerweile 100€ für eine 20l Flasche Argon würde ich aber zumindest langfristig über Alternativen nachdenken. Da ist eine Pressluftflasche nach einem Jahr abbezahlt...

    SG Ben

  • Trotzdem erheblich teurer als die Füllung einer Pressluftflasche und dann noch die Unsicherheit.

    Das ergibt für mich gar keinen Sinn.

    Argon wird vom Chef bezahlt oder geht auf Geschäftskosten würde ich bei Nichtschützen vermuten.

  • Hat schon jemand erwähnt dass Argon üblicherweise ein Aussengewinde am Ventil hat? Ich würde mir da auch und vor allen Dingen Gedanken machen wie man da sicher einen Fülladapter für Innengewinde (Pressluft/Atemluft) dran bekommt... 200 Bar sind nichts womit man spielen sollte.