Kaufgesuche und Verkaufsangebote sind unerwünscht

  • Ist das jetzt ganz neu, frisch ausgebrütet sozusagen? Oder habe ich was verpasst? Gab es irgendwelche Diskussionen darüber, die mir entgangen sind? Ankündigungen?
    Gab es Beiträge über irgendwelchen Ärger, der ins Haus steht oder den der Forenbetreiber bekommen hat?


    Ich bin einigermaßen überrascht!


    Gruß

    Rainer

  • ging mir auch so, habe gestern eine Info bekommen das zwei Suchen von mir unerwünscht seien.

    Habe dann nochmal die Nutzungsbedingungen gelesen und da steht es explizit drin.

  • Ja, habe ich auch gesehen. Mich interessiert – steht das da ganz frisch, oder schon immer?


    Wenn das dort schon länger steht, wie konnte es dann sein, dass hier bislang jeder schreiben konnte, "Hey Leute ich habe einen Korntunnel übrig. Hat jemand Interesse?" War es geduldet als Kavaliersdelikt, und nun wo plötzlich zehn Jahre Freiheitsentzug drohen, wird durchgegriffen :amused: ?


    Wenn das neu in den Nutzungsregeln steht – was ist der Grund für die Verschärfung?


    Gruß, Rainer

  • Wenn WBK pflichtige Teile in einem "unkontrollierten" Raum angeboten werden (ebay Kleinanzeigen,...., sonstige Foren oder Plattformen) ist nicht gewährleistet, dass sich alle an die notwendigen Regeln halten. Das kann dem Forenbetreiber oder Plattformbetreiber als "gewerbsmäßigem Handel" im weitesten Sinne angelastet werden. Zumindest steht er dann als "Mittler" zwischen den handelnden Parteien. Somit ist die Haftung eventuell etwas schwierig. Ist hier halt keine Handelsplattform sondern ein Austauschforum. Als die Sparte Biete-Suche damals entfernt wurde hatte ich die Erklärung zumindest so verstanden. Was wir untereinander privat veräußern und wie das rechtlich abläuft ist unser Problem. Sonst wäre es aber zu einem gewissen Teil noch das Problem des Forenbetreibers. Seitdem werden diverse Anfragen oder Angebote eher geduldet, aber nicht mehr "professionell" gefördert.

  • Eine Lösung wäre doch gewesen, einfach das Anbieten bzw. das Nachfragen in Bezug auf WBK pflichtige Teile in den Nutzungsregeln zu untersagen. Ich verstehe nicht ganz, warum das Kind mit dem Bade ausgeschütte wird.


    Es ist sehr schade, dass es hier nun scheinbar nicht mehr möglich ist zu Schützen und Schützinnen, die man kennt und zu denen man ein einigermaßen vertrauensvolles Verhältnis hat, Kontakt aufzunehmen, um harmlose Dinge wie Korntunnel, Formgriffe, Schaftkappen, oder Irisblenden etc. zu kaufen und zu verkaufen. Bleibt nur noch der Weg, sich mit zwielichtigen Gestalten auf e-gun herumzuplagen. Hier im Forum hatte ich nie Sorge über den Tisch gezogen zu werden!


    Aber gut. Der Forumsbetreiber ist der Herr im Haus und wir müssen uns an die Regeln halten, oder eben wegbleiben.


    Gruß, Rainer

  • Wahrscheinlich das Ergebniss auf den Stunk einiger der letzten Wochen Danke für nix ihr Großen

  • Den WBK Hintergrund verstehe, aber daran kann es nicht liegen. Ich finde es persönlich ein wenig schade, da man dann doch hin und wieder gutes Zubehör zu fairen Preisen bekommen hat.


    Die Aktivitäten auf eGun sind im Vergleich zu vor Corona deutlich zurückgegangen, entsprechend war das Forum hier oftmals die einzige Anlaufstelle!

  • stimmt, und bei egun sind die Preise teilweise auch vollkommen daneben.
    Zudem finde ich da relativ wenig was ich für den Meinen Schießsport mit LG, KK oder Armbrust brauchen kann.

    Gibt es eventuell noch andere Foren in denen der Handel erlaubt ist und wo es nicht nur um Großkaliber oder Jägerei geht?



  • Gibt es eventuell noch andere Foren in denen der Handel erlaubt ist und wo es nicht nur um Großkaliber oder Jägerei geht?

    Das würde mich auch interessieren.


    Bei FB gibt es noch eine Gruppe: Flohmarkt für Sportschützen


    Ist aber halt FB und auch mit Vorsicht zu genießen...........

  • Ist aber halt FB und auch mit Vorsicht zu genießen...........

    Genau!


    Die sichersten Käufe und Verkäufe habe ich immer über Foren getätigt, egal ob im Schützenbereich oder in meinem Beruf als Fotograf. Da kan man schauen, was hat der User schon alles geschrieben, wie lange ist er schon dabei, was hat er oder sie für Reaktionen erhalten. Das ist nicht narrensicher, aber irgendwie so als ob man was von einem entfernten Verwandten kauft.


    Mir ist das nicht klar, warum man so einen Mehrwert für die Mitglieder ohne Not in die Tonne tritt.

    Wohlgemerkt – ich meine nur Dinge außerhalb des WBK-Bereichs. Mir ist aber hier auch noch nie ein Angebot für eine WBKpflichtige Waffe oder Zubehör begegnet. Womit wird denn hier schon gedealt? Abzugszüngel, Laufgewichte, Schießhose, ....


    Was ist das Problem dabei ?

    Seitdem werden diverse Anfragen oder Angebote eher geduldet, aber nicht mehr "professionell" gefördert.

    Hmmmm, zwischen Duldung und Löschung ist aber schon noch ein kleiner Unterschied.

  • Mir ist aber hier auch noch nie ein Angebot für eine WBKpflichtige Waffe oder Zubehör begegnet.

    Naja doch, die ein oder andere KK-Büchse wurde schon zum Verkauf angeboten. Auch bei LD-Waffen ist es nicht ersichtlich, ob sich an das Gesetz gehalten wird und nur an Leute über 18 Jahren verkauft wird.


    Wo ich dir recht gebe, Zubehör wie Klammotten, Visierungen usw. könnte man schon "ruhigen" Gewissens hier handeln, sofern der Foreninhaber dies halt erlaubt.

  • Beim Wiederladeforum ist extra der Marktplatz von Woltlab (der Forensoftware) installiert, um dort natürlich erlaubnisfreie Artikel untereinander verkaufen zu können.
    Teilweise stellen dort Leute ihre Matrizen erst rein, bevor sie die auf ebay Kleinanzeigen oder egun verkaufen.
    Weil man dort direkt "die Richtigen" trifft und man sehr schnell ohne viel Diskussionen Dinge verkaufen kann. Glücklich sind am Ende beide Seiten.

    LG
    Holger

    DSB/WSB-Sportschütze, nur KWs - für LW fehlt mir das Talent :)

    4,5mm Steyr EVO 10, .22 Walter GSP Expert, .357 S&W 686, .45 ACP HCG/Peters Stahl,

    Wiederlader, Geschossselbergießer und Beschichter

  • Hallo,

    also ich würde es ebenfalls begrüßen nach Zubehör hier schauen zu können...


    Da könnte doch z.B. so gehen, wenn es der Forenbetreiber gestatten würde: Jemand bietet was an, der Interessent schreibt halt ne PN.

    Oder anders herum, jemand sucht was, ein Anderer schreibt ihn per PN an.


    Wenn erledigt, kann man einen Kommentar schreiben, ist weg.


    Besten Schützengruß!

    Gruss


    ... es gibt nur lohnende und nicht lohnende Ziele...;)

    Klick-Mich ->Aktuelles Thema

  • Da kommen gleich mehrere Punkte zusammen:

    • Nach der Schließung unseres Marktplatzes entwickelten sich zwischenzeitlich einige Unterforen zum inoffiziellen Nachfolger.
    • In manchen Foren war jedes zweite Thema ein Kaufgesuch oder ein Verkaufsangebot.
    • Handel bzw. Vermittlung von Waffen oder Waffenteilen können wir mangels Waffenhandelserlaubnis nicht ermöglichen.
    • Die gesetzlichen Regelungen sind offenbar kaum jemanden bewusst oder werden großzügig ignoriert.

    PS: Ich würde hier sofort einen Marktplatz einrichten, mit richtig schön aufbereiteten Kaufgesuchen und Verkaufsangeboten, einer Bewertung von Käufern und Verkäufern, etc., denn mich haben die überzogenen Preivorstellungen und die altbackene Benutzeroberfläche bei eGun immer schon genervt, aber das können wir halt leider nicht anbieten.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Danke für die Erklärung.


    Mir war nicht klar, dass man für Zubehörteile wie Korntunnel oder Abzugszüngel eine Waffenhandelserlaubnis benötigt... 8|

    Aber wenn Du das schreibst, wird das schon so sein. :/


    Gruß, Rainer

  • Die Erklärung von Geronimo zeigt mal wieder detulich das wir in Deutschland echte Probleme haben.
    Es ist absolut Schade das Leute wie er, die ein so tolles Forum betreiben, den Foristen nichtmal einen Marktplatz für Teile und Zubehör bieten dürfen.
    Ich frage mich ob eine Zeitung mit Immobilienanzeigen auch einen Immobilienmakler oder gar einen Notar beschäftigen muss?

    Es wäre wirklich toll wenn Deutschland den Weg in Richtung weniger Bürokratie gehen würde, aber dagegen gibt es bestimmt auch wieder Vorschriften und Gesetze.

    Wenn es einfach wäre, wäre es nicht Deutschland!

  • Die Erklärung von Geronimo zeigt mal wieder detulich das wir in Deutschland echte Probleme haben.

    Der Forenbetreiber möchte es nicht. Ob Deutschlands echte Probleme dafür verantwortlich sind weiß ich nicht.
    Es gibt zig Foren, wo der Marktplatz vom Woltlab Forum genutzt wird. S. mein Beitrag oben z.B. das Forum für die Wiederlader. Da gehen stündlich Matrizen, Pressen und Zubehör über die virtuelle Theke. Ich bin selber Moderator und kann sagen: Das läuft sehr entspannt. Man könnte z.B. eine Überprüfung von Moderatoren dazwischenschalten, bevor ein Beitrag im Marktplatz online geht.

    Natürlich muss man in unserem Sportbereich besonders aufpassen. Aber letztendlich ist es nicht die Entscheidung von Gesetzen, sondern vom Forenbetreiber, keinen Marktplatz anbieten zu wollen.

    Es geht um das Wollen, nicht um das Dürfen.


    Geronimo Dazu würde ich mir bei den Nutzungsbedingungen einen "Stand" wünschen. Wenn solche zusätzlichen Regelungen aufgenommen werden, wäre es schön, wenn man das z.B. an einem "Letzte Änderung" sehen könnte.

    DSB/WSB-Sportschütze, nur KWs - für LW fehlt mir das Talent :)

    4,5mm Steyr EVO 10, .22 Walter GSP Expert, .357 S&W 686, .45 ACP HCG/Peters Stahl,

    Wiederlader, Geschossselbergießer und Beschichter