Luftgewehr richtig einschießen

  • Hab mal ne Frage: Wenn Ich ein Gewehr einschiessen will ( wird bei uns auf eine Rolle gelegt ), muß Ich dann auch das Gewehr so verkanten wie ich dies im Anschlag tue? ?(

  • ich nehm an, dass du das gewehr im anschlag deutlich höher hältst als es auf der kniendrolle liegt. dann bringt das einschießen aber wieder nix.

  • Kalle hat es zwar schon schön kurz und knapp auf den Punkt gebracht, aber falls Dich auch die Hintergründe interessieren sollten, dann schau mal hier:


    Verkantungsfehler und ihre Auswirkungen


    Kurze Anmerkung: Das "richtig" eingeschossene Gewehr gibt es eigentlich so nicht. Du justierst bei deinem Gewehr im Anschlag die Trefferlage so, dass Du auf der Scheibe ein maximales Ergebnis erzielst. Die Trefferlage ist abhängig von deiner subjektiven Wahrnehmung, von deinem Anschlag, deinen individuellen Fehlern (Abziehen), von der Munition, von den Lichtverhältnissen und bei offenen Ständen auch von den Witterungsverhältnissen (Wind/Mirage). Daher ist es oft nötig, die Visierung selbst bei einer Wettkampfserie zu verstellen. Dafür ist das Diopter ja da. Man sollte sich die sichere und intuitive Bedienung dieses Teils möglichst früh aneignen, denn es ist mehr als ärgerlich, wenn man Ringe verliert, weil man in die falsche Richtung gedreht hat.


    Ich habe schon viele Scheiben ausgewertet. Da sieht man oft sehr schön, dass der Schütze, die Schützin, durch ein paar Klicks ein deutlich besseres Ergebnis hätte erzielen können. Nur muss man das halt auch machen und nicht einfach stur weiter schießen.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • ich nehm an, dass du das gewehr im anschlag deutlich höher hältst als es auf der kniendrolle liegt. dann bringt das einschießen aber wieder nix.


    Na ja... einschiessen is ja nie perfekt. Ausserdem wie soll man es sonst machen hm ? Man kann die Rolle auf einen Stuhl legen...


    Einschiessen is immer nur ganz grob... du wirst noch lange drehen bis alles passt....

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Jetzt ist die Frage was man unter einschießen versteht.


    Für mich heißt einschießen, dass ich die Scheibe treffe. Also wenn ich nen neuen Diopter hab oder so. Dann lege ich mein Gewehr auf mein Stativ und schieße zwei drei Schuss um zu sehen wo auf der Scheibe, der Schuss einschlägt.


    Aber wenn du mit einschießen meinst, das Gewehr auf die Mitte auszurichten, dann kannst du das vergessen. Du wirst weder vom Stuhl, noch von der Kniendrolle noch vom Stativ exakt so treffen wie aus der Hand. Das hängt alleine schon damit zusammen, dass du bei allen oben beschriebenen Methoden anderst durchs Diopter schaust. Wenn dann noch die Verkantung dazu kommt siehts wieder anderst aus.


    Also im Klartext du kannst dein Gewehr nicht so von der Kniendrolle einschießen, dass du auf anhieb aus dem stehenden Anschlag die 10 triffst und das dann die optimale Einstellung ist. Die bleibt nämlich nie gleich.


    Gruß

  • schön und ich verstehe unter dem Begriff "Einschiessen" folgendes:
    nämlich wenn ich neue Munition für mein LG oder KK suche, welche mit meinem Lauf möglichst gut harmoniert.


    Dabei möchte ich folgende Frage in die Runde werfen betreffend Luftgewehr "einschiessen"; wie spannt ihr das Luftgewehr den ein, um aussagekräftige Resultate zu erhalten?


    ist das ein einfacher Schraubstock oder ein dafür angefertigte Einspannvorrichtung..??!?


    bin gespannt auf eure Antworten

  • schön und ich verstehe unter dem Begriff "Einschiessen" folgendes:
    nämlich wenn ich neue Munition für mein LG oder KK suche, welche mit meinem Lauf möglichst gut harmoniert.


    Dabei möchte ich folgende Frage in die Runde werfen betreffend Luftgewehr "einschiessen"; wie spannt ihr das Luftgewehr den ein, um aussagekräftige Resultate zu erhalten?


    ist das ein einfacher Schraubstock oder ein dafür angefertigte Einspannvorrichtung..??!?


    bin gespannt auf eure Antworten


    schön und ich verstehe unter dem Begriff "Einschiessen" folgendes:
    nämlich wenn ich neue Munition für mein LG oder KK suche, welche mit meinem Lauf möglichst gut harmoniert.


    Was du unter "Einschiessen" verstehst, heißt bei uns "Munition ausschießen". Dabei wird der Schaft in eine Vorrichtung eingespannt.
    Nichts gegen elektronische Anlagen, schieße selber gerne drauf. Aber beim Munition ausschießen ist mir ein Loch in der Pappe lieber.
    Ansonsten habe ich die selbe Meinung wie Benmaster.